Trainingslager für Eltern mit Kindern

Hier könnt ihr alles posten was mit Judo zu tun hat

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Lehrende in der Überzahl, ...

Beitrag von HBt. »

Lerner in der Unterzahl!

Kopfschüttelnde Grüße,
HBt.

Benutzeravatar
kastow
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1179
Registriert: 24.06.2007, 10:46

Re: Lehrende in der Überzahl, ...

Beitrag von kastow »

HBt. hat geschrieben:
09.02.2020, 15:37
Lerner in der Unterzahl!
Wie kommst du jetzt auf diesen schwachsinnigen Einwurf?
Herzliche Grüße,

kastow

Since the establishment of Kôdôkan jûdô, jûdô has become something that should be studied not only as a method of self-defence but also as a way of training the body and cultivating the mind. (Jigorô Kanô: MIND OVER MUSCLE)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Aus der Reserve wollte ich Dich ...

Beitrag von HBt. »

kastow hat geschrieben:
09.02.2020, 16:00
HBt. hat geschrieben:
09.02.2020, 15:37
Lerner in der Unterzahl!
Wie kommst du jetzt auf diesen schwachsinnigen Einwurf?
nicht locken.
"Schwachsinnig"
ist der erste Kraftausdruck, den ich von Dir in zwölf Jahren höre.

Schwachsinnig ist kein einziger meiner Gedanken.

Weiterhin -
kopfschüttelnde Grüße,
HBt.

PS
kastow hat geschrieben:Ich kann mir hier durchaus verschiedene Arten von Trainings vorstellen: getrennte Einheiten, unterschieden nach beispielsweise Alter, Zielsetzung oder Graduierung und eben auch gemeinsame Einheiten.

Am leichtesten dürften für die Lehrenden hier die nach Alter getrennten Einheiten sein.
Warum sollten die Lehrenden mit anderen Konstellationen irgendwelche Schwierigkeiten haben?
Das ist ja das tägliche Brot jeder Breitensport-Trainingsleitung. Da könnten neben Spiele-Einheiten für die Jüngsten auch Einheiten zu 'gefährlichen’ Techniken für die Älteren angeboten werden.
Definiere "gefährlich", gefährlich für ältere Studierende? Bitte gib uns ein plastisches Beispiel an die Hand.
Momentan zähle ich auf:
Spiele
und
"gefährliche Techniken", jeweils für die entsprechende Zielgruppe der Studierenden aufbereitet. Verantwortlich für diese Einheiten zeigt sich ein professioneller Lehrender oder auch mehrere Lehrende, kurz: "die Lehrenden" (geschlechtslos und sowohl singular als auch plural gleichzeitig).
Etwas anspruchsvoller wäre da schon die Trennung nach Gürteln oder Zielsetzung. Hier könnten durchaus beispielsweise Weißgurte von fünf bis fünfzig oder Wettkampfinteressierte von unter 20 kg bis über 100 kg anwesend sein.
Weißgürte: Du möchtest alle Anfänger von 5 bis 50 Lebensjahren in eine Gruppe stecken?!
Kämpfer: Du möchtest ab 20kg bis 100kg Lebendgewicht in eine weitere Gruppe stecken?!
Solche Einheiten liefen wohl am ehesten auf Techniktraining hinaus, so dass 'nur' die passenden Paare zusammengestellt werden müssten.
Wenn das so einfach ist, ja dann mache dieses einfach.
Randori-Einheiten verlangen hier schon sehr anpassungsfähige und disziplinierte Lehrende und Teilnehmende.
Die Kompetenz der LEHRENDEN und STUDIERENDEN muss sehr gut ausgeprägt sein, ok!?
Ich denke, am anspruchsvollsten für die Lehrenden wären die gemischten Einheiten.
Inwiefern? Die armen Lehrenden, doch es wird eh viel mehr davon geben, als von den anderen ;-).
Wie tutor! schon beschriebene hat,
gibt es hier ganz unterschiedliche Konstellationen,
wie fortgeschritten Erwachsene und Kinder sein können.
Ach der tutor! wieder,
nun hefte Dich doch endlich an seine/oder ihre Fährte.
Hinzu kämen für mich auch noch gemeinsame soziale Aktivitäten.
Das dachte ich mir schon.
Das kann gemeinsames Grillen, Filme schauen, gemeinsame Brett- und Kartenspiele, Nachtwanderung und vieles andere mehr sein.
Schachturniere, Monopoly oder einfach nur schlichtes Sackhüpfen.
Ein guter Mix aus verschiedenen Herangehensweisen klingt für mich zwar anspruchsvoll ,
aber auch nach einer guten Möglichkeit für die Verbände,
ein attraktives neues Breitensportangebot zu installieren.
Gut,
von mir aus (soll es so sein) -> alles nichts Neues.

'Kastow',
mach einfach einen schönen Urlaub mit Deinen Kindern.

HBt.
Zuletzt geändert von HBt. am 10.02.2020, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Eine Frage:

Beitrag von HBt. »

Bezeichnet man Kinder, die der Schulpflicht unterliegen und auch eine entsprechende Einrichtung besuchen, als Lernende, Lernenden oder Lerner???

Lerner wäre doch verpönter Weise schon wieder maskulin, also ein hominides Lebewesen mit einem Penis, also keine Vagina. Darf man noch Schüler sagen und auch als Berufsbezeichnung führen??? Student und Studenten existieren ja schon nicht mehr.

Bei dem ganzen Schwachsinn gelangweilter Vordenker, auch aus deutschen Ämtern, blicke ich nicht mehr durch ;-).

Heute schon dämlich verliebt aufs Smartphone geglotzt? Oder die umgeworfenen Bäume zur Seite geräumt?

HBt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

@kastow

Beitrag von HBt. »

Ach so,
wie kam ich denn nun auf den "auf der Hand liegenden" Einwurf?

Durch Deine Illusionen.

Grüße nach Gütersloh,
HBt.

Psst.
kastow hat geschrieben:Hinzu kämen für mich auch noch gemeinsame soziale Aktivitäten.
Neben dem Sackhüpfen,
möchte ich noch die freiwillige Möglichkeit einer Andacht, eines Gebetes mit ins Angebot aufnehmen.

Doch viel sinnvoller wäre allerdings Physik & Mathematik und der Schutz unseres Lebensraumes -> diesbzgl. sollte die Veranstaltung und Erziehung also aufgebaut sein/werden und Berücksichtigung finden.

WuK -> Welt-u. Umweltkunde

Der Umweltschutz gehört ab sofort in jedes CAMP, nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch.
Zuletzt geändert von HBt. am 10.02.2020, 13:06, insgesamt 2-mal geändert.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Rekrutierung der Lernend(en)

Beitrag von HBt. »

Wo willst Du das völlig inhomogene Teilnehmerfeld eigentlich herzaubern 'kastow'?. Glaubst Du die Bude wird voll und es lohnt sich der Einsatz vieler Lehrkräfte (auch der unterschiedlichsten Disziplinen)?, denn die wirst Du benötigen.

#
Hannover erwartet [lt. HAZ] in absehbarer Zeit mindestens 30000 Neubürger. Wenn unsere Neubürger bereit wären, sich in Gütersloh oder einer belieben anderen Insel anzusiedeln, dann müssten die teilnehmenden Lernende nicht ganz so weit fahren. Das Camp: "Trainingslager für Eltern und Kindern" wäre dann ganz in der Nähe.

Lehrkräfte = Lehrende,
ehemals ÜL/ Trainer, Gruppenleiter ...

Weißt Du, wir könnten das Ding am Weißekreuzplatz in Hannover durchziehen, ich bin dann auf jeden Fall dabei -> aber als Ausbilder /Lehrender versteht sich. Es muss nicht immer ein Urlaubsparadies sein, der Weißekreuzplatz ist ja noch relativ harmlos, damit fangen wir einfach einmal an ---> nachts erproben wir dann die "gefährlichen Techniken" der 50jährigen Weißgurte einmal aus. Das gibt auch ordentlich Schlagzeilen in der Presse, kurzzeitig.

Verstehst Du meinen Einwurf jetzt?

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Wann soll dieses Event stattfinden?

Beitrag von HBt. »

Wahrscheinlich im Sommer,
doch dann müssen die teilnehmenden Lernende(n) und Lehrende temperaturstabil sein ---> 40°C erreichen wir Hannoveraner locker und da bei einem Sommerlager bekanntlich gezeltet wird ... das wird nichts mehr, das war einmal.

Benutzeravatar
kastow
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1179
Registriert: 24.06.2007, 10:46

Re: Trainingslager für Eltern mit Kindern

Beitrag von kastow »

Guten Appetit, HBt. ><((((*>
Herzliche Grüße,

kastow

Since the establishment of Kôdôkan jûdô, jûdô has become something that should be studied not only as a method of self-defence but also as a way of training the body and cultivating the mind. (Jigorô Kanô: MIND OVER MUSCLE)

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Trainingslager für Eltern mit Kindern

Beitrag von Fritz »

Um es mal zusammenzufassen: kastow möchte gern mit seinen Kindern an einem Trainingslager teilnehmen und das Interesse weiterer Eltern diesbezüglich ausloten ...
Offensichtlich gibt es solche Veranstaltungen in Deutschland noch nicht bzw. sind nicht bekannt genug.
Irgendwie ist eine Formulierung von wegen "Überzahl an Lehrenden" mal temporär dazwischen geraten, von der ich annehme, daß sie sich auf die Foren-Nutzer bezog, aber die Formulierung ist weg ...
Soweit so gut.
Bei HBt. hat die Frage Kopf eine Fragenkaskade ausgelöst, und der Wunsch nach einem Anforderungskatalog bzgl. so einer Veranstaltung manifestiert sich in seinen
nach eigenem Bekunden keineswegs schwachsinnigen Gedanken so inspirierend, daß HBt. in mehreren Beiträgen ein Welt skizzierte, warum solcheart Veranstaltung
entweder nicht für ihn / oder irgendjemand oder überhaupt nicht funktionieren kann - aber es für die finale Beweisführung braucht er nun mal den Anforderungskatalog.
Und keiner liefert den konkret ausgefüllt, gemeinerweise - deshalb ist es für uns wichtig zu wissen, daß es in u. um Hannover permanent 40°C heiß ist und auch so einige andere
Sachen nicht passen.

Hab ich es soweit erfaßt, oder fehlt noch irgendein wichtiger Gesichtspunkt?
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Kastow

Beitrag von HBt. »

kastow hat geschrieben:
11.02.2020, 13:47
Guten Appetit, HBt. ><((((*>
Du unterzeichnest Deinen Gruß mit meinem Namenskürzel,
also wirklich,
so geht das aber nicht :?.


Amen,
CS
><((((*>

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Ich kläre auf

Beitrag von HBt. »

Fritz hat geschrieben: (...)
Irgendwie ist eine Formulierung von wegen "Überzahl an Lehrenden" mal temporär dazwischen geraten, von der ich annehme, daß sie sich auf die Foren-Nutzer bezog, aber die Formulierung ist weg ...
Soweit so gut.

Bei HBt. hat die Frage Kopf eine Fragenkaskade ausgelöst, und der Wunsch nach einem Anforderungskatalog bzgl. so einer Veranstaltung manifestiert sich in seinen
nach eigenem Bekunden keineswegs schwachsinnigen Gedanken so inspirierend, daß HBt. in mehreren Beiträgen ein Welt skizzierte, warum solcheart Veranstaltung
entweder nicht für ihn / oder irgendjemand oder überhaupt nicht funktionieren kann - aber es für die finale Beweisführung braucht er nun mal den Anforderungskatalog.
Das ist völlig falsch,
1) benötigt man selbstverständlich einen Anforderungskatalog - nicht ich persönlich, da ich kein Eventanbieter bin
2) ist eine finale Beweisführung vollkommen überflüssig
Und keiner liefert den konkret ausgefüllt, gemeinerweise - deshalb ist es für uns wichtig zu wissen, daß es in u. um Hannover permanent 40°C heiß ist und auch so einige andere
Sachen nicht passen.
Hab ich es soweit erfaßt, oder fehlt noch irgendein wichtiger Gesichtspunkt?
Das hast Du sehr gut gemacht 'Fritz', sehr gut. Aber leider keine Eins. Hast Du als Berliner irgendetwas gegen die Landeshauptstadt Niedersachsens, sieht es in Berlin rosig aus?

#
Legt doch einfach los, macht es doch einfach, spielt mit Euren Kindern, nun macht schon.
Als Erstes bitte weitere Punkte auf der Wunschliste einer theoretisch denkbaren Veranstaltung, einer Ferienfreizeit. Vielleicht steht das Reiseziel doch an erster Stelle?

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Kläre uns bitte auf 'Fritz'

Beitrag von HBt. »

Fritz hat geschrieben:(...)daß sie sich auf die Foren-Nutzer bezog, aber die Formulierung ist weg ...
Das Hinweisschild steht unverändert immer noch ganz oben auf dieser Seite, die Formulierung ist nicht weg.

Es nimmt Bezug auf zwei wesentliche Punkte (Aspekte!) ... und offensichtlich erschließen sie sich Dir, dem 'Fritz', nicht.

Ich bedaure dieses nicht,
HBt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Noch einmal von vorne!

Beitrag von HBt. »

kastow hat geschrieben:Hallo,
gibt es eigentlich von den einzelnen Verbands-Ebenen idealerweise in den Sommerferien Trainingslager für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern?
Für Infos hierzu wäre ich euch dankbar!
'tutor!' hat in seiner Funktion als EJU-Vertreter geantwortet und etwas Werbung gemacht.
Vielen Dank! Das Angebot der EJU müsste dem entsprechen, was derjenige, für den ich frage, sucht.
'kastow' bedankt sich brav und stellt fest, dass er gar nicht für sich selbst gefragt hat, sondern für jemand unsichtbaren Dritten im Bunde.
Wie steht es denn hier im Forum? Wer könnte sich noch vorstellen, an so einem Trainingslager für die ganze Familie teilzunehmen?
Jetzt startet 'kastow' die dubiose Umfrage.

u.s.w.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Profil (Trainingslager für Eltern mit Kindern)

Beitrag von HBt. »

NJV hat geschrieben:Wir freuen uns also auf ein Wiedersehen mit den anderen Athleten zur NJV-Landeskatameisterschaft in Bassen am 10.05.2020 und dann zur DKM im Juni. Hier werden die Judowerte nicht nur erwähnt, sondern in besonderem Umfang gelebt.
Jutta Milzer, 29.01.2020
https://www.judobund.de/fileadmin/_horu ... -werte.pdf

#
Das Profil sollte die Werte des /von Judo bitte auch vollumfänglich repräsentieren. Ich plädiere zusätzlich noch dafür: eine bestimmte Ethik, eine Art Erziehung, eine, na Du weißt schon was, ein Bewusstsein für ... zu verankern.
Welt-u. Umweltkunde, auch Physik u. Mathematik auf der einen Seite und auf der anderen Seite eine geistige Verwirrung, Zeit zur Andacht - Gehirnwäsche, Indoktrination ...

Ich fragte bereits:
"Welchen Beitrag zum Klimaschutz /Umweltschutz (und der Erziehung) können (und wollen) wir Judoka leisten? Wahrscheinlich gar keinen!" [HBt.]

'kastow' will (unabhängig von seiner Kirche) gerne ein DJB- oder ein Angebot der Landesverbände oder doch gleich der EJU oder der IJF annehmen und vielleicht besuchen, oder sein/e unbekannte/r Bekannte/r:
Eltern verbringen gemeinsam mit ihren Sprößlingen einen Sommerurlaub, allerdings mit entsprechendem Rahmenprogramm zur Animation ... doch im Grunde genommen klingt alles nur nach einer kirchlichen Ferienfreizeit, nach Firlefanz.

Als Großknoten können wir allerdings immer schön mit dem Wort JUDO ... ablenken. Setze ein beliebiges Verb ein - Fritz, kastow, ... .

Nun gut:
Nüchtern und sachlich betrachtet, setzt eine derartig dämliche Eingangsfrage (wie die des Thread-Erstellers)' bei mir eine Gedankenkaskade in Gang.

Mit folgender Stilblüte -deutscher Beamter-
kastow hat geschrieben:Ein guter Mix aus verschiedenen Herangehensweisen klingt für mich zwar anspruchsvoll,

aber auch nach einer guten Möglichkeit für die Verbände,

ein attraktives neues Breitensportangebot zu installieren.
möchte ich schließen, es ist lächerlich.

:cry:
HBt.

Benutzeravatar
kastow
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1179
Registriert: 24.06.2007, 10:46

Re: Trainingslager für Eltern mit Kindern

Beitrag von kastow »

Fritz hat geschrieben:
12.02.2020, 02:27
Hab ich es soweit erfaßt, oder fehlt noch irgendein wichtiger Gesichtspunkt?
Ich musste bei deinem Beitrag oft schmunzeln: Herrlich! Kurz und sachlich zusammengefasst, ich danke dir!

Ich habe mittlerweile per PN und E-Mail einige Interessenbekundungen zum Thema erhalten. Leider fühlen sich die entsprechenden Nutzer verständlicherweise abgeschreckt, hier noch öffentlich zu schreiben, da HBt. immer alle Themen mit seiner Trollerei besetzt und zerstört :(

In diesem Zuge habe ich die Information erhalten, dass vom 08. - 21.06. in Kroatien auch eine entsprechende Maßnahme angeboten wird:
https://www.eju.net/judo-festival (ggf. etwas scrollen und dann den entsprechenden Punkt aufklappen)
https://eju.net/news-detail/kids-family ... -2020/6713
Herzliche Grüße,

kastow

Since the establishment of Kôdôkan jûdô, jûdô has become something that should be studied not only as a method of self-defence but also as a way of training the body and cultivating the mind. (Jigorô Kanô: MIND OVER MUSCLE)

Joerch
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 100
Registriert: 12.11.2010, 13:59

Re: Trainingslager für Eltern mit Kindern

Beitrag von Joerch »

kastow hat geschrieben:
13.02.2020, 07:32

Ich habe mittlerweile per PN und E-Mail einige Interessenbekundungen zum Thema erhalten. Leider fühlen sich die entsprechenden Nutzer verständlicherweise abgeschreckt, hier noch öffentlich zu schreiben, da HBt. immer alle Themen mit seiner Trollerei besetzt und zerstört :(

In diesem Zuge habe ich die Information erhalten, dass vom 08. - 21.06. in Kroatien auch eine entsprechende Maßnahme angeboten wird:
https://www.eju.net/judo-festival (ggf. etwas scrollen und dann den entsprechenden Punkt aufklappen)
https://eju.net/news-detail/kids-family ... -2020/6713
Ist doch bedauerlicherweise ein übliches Vorgehen von HBt. Deutungshoheit übernehmen, sachfremde Thesen einbringen (hier wieder mal Klimawandel), mehrere Beiträge hintereinander von ihm mit immer mehr um sich selbst kreisenden Fragen und Antworten.
Schade, dass ein gutes Thema durch solche Beiträge beschädigt wird, der eigentliche Ursprungsgedanke wird nur am Rande verfolgt.
Jetzt warte ich auf die empörte, beleidigte, zurückweisende, rechtfertigende Antwort oder Zurechtweisung :dontknow

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Trainingslager für Eltern mit Kindern

Beitrag von Fritz »

kastow hat geschrieben:
13.02.2020, 07:32
Ich habe mittlerweile per PN und E-Mail einige Interessenbekundungen zum Thema erhalten. Leider fühlen sich die entsprechenden Nutzer verständlicherweise abgeschreckt, hier noch öffentlich zu schreiben, da HBt. immer alle Themen mit seiner Trollerei besetzt und zerstört
Hmm, es gibt eine einfachen Weg, um damit umzugehen ... ;-)
Und trotzdem seine Meinung zu schreiben - wie soll ich es nur jetzt höflich formulieren:
Sagen wir so, wenn man sich HBt. Beiträge durchliest, und man notfalls nur auf solche seiner Aussagen eingeht, welche für einen selbst tatsächlich
einen themenbezogenen Sinn ergeben, dann kann es eigentlich recht gut funktionieren.

Für mich lesen sich viele seiner Beiträge wie der Versuch, mit irgendetwas, was ihn offensichtlich sehr stark belastet, klar zu kommen.
Wir können hier (im Sinne unsere DJB-Judowerte) ihm nur symbolisch hilfreich die Hand reichen und seine Versuche in der ihm eigenen Art,
Teile seiner Gedankenwelt zu dokumentieren, entsprechend einordnen und gelassen drauf reagieren ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Ihr seid wirklich großartig.

Beitrag von HBt. »

Los verbündet Euch

Für Joerch bin ich ein Arschloch, für kastow ein Troll und für Dich Fritz gestört.

Fritz hat geschrieben:Sagen wir so, wenn man sich HBt. Beiträge durchliest, und man notfalls nur auf solche seiner Aussagen eingeht, welche für einen selbst tatsächlich
einen themenbezogenen Sinn ergeben, dann kann es eigentlich recht gut funktionieren.
Dann legt doch auch los, und handhab exakt so.
Für mich lesen sich viele seiner Beiträge wie der Versuch, mit irgendetwas, was ihn offensichtlich sehr stark belastet, klar zu kommen.
Und das wäre, wo liegt mein Problem, was ist das Problem?
Wir können hier (im Sinne unsere DJB-Judowerte) ihm nur symbolisch hilfreich die Hand reichen und seine Versuche in der ihm eigenen Art,
Teile seiner Gedankenwelt zu dokumentieren, entsprechend einordnen und gelassen drauf reagieren ...
Deine Güte und Milde ist lieb.


HBt.
Zuletzt geändert von HBt. am 13.02.2020, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Sachlich + Kroatien-Werbung

Beitrag von HBt. »

Joerch hat geschrieben:Ist doch bedauerlicherweise ein übliches Vorgehen von HBt. Deutungshoheit übernehmen, sachfremde Thesen einbringen (hier wieder mal Klimawandel), mehrere Beiträge hintereinander von ihm mit immer mehr um sich selbst kreisenden Fragen und Antworten.
Um Deutungshoheit geht es mir nun wirklich nicht -> und was spräche gegen einige positive Projekte bzgl. des Klimaschutzes und des Erhaltes unseres Lebensraumes ???
Schade, dass ein gutes Thema durch solche Beiträge beschädigt wird, der eigentliche Ursprungsgedanke wird nur am Rande verfolgt.
Ein gutes Thema, ah.

Hast Du denn noch kleine Kinder oder überhaupt Kinder und möchtest Du eine derartige Veranstaltung besuchen? Muss dieses ein LV oder der DJB ausrichten und veranstalten?
Welche Erwartungen u. Wünsche verbindest Du mit einem Camp.
Jetzt warte ich auf die empörte, beleidigte, zurückweisende, rechtfertigende Antwort oder Zurechtweisung :dontknow
Man seid ihr schwach.
kastow hat geschrieben: Ich musste bei deinem Beitrag oft schmunzeln: Herrlich! Kurz und sachlich zusammengefasst, ich danke dir!
Nimm Fritz einfach in Deine Arme und gib ihm einen Kuß.
kastow hat geschrieben: Ich habe mittlerweile per PN und E-Mail einige Interessenbekundungen zum Thema erhalten. Leider fühlen sich die entsprechenden Nutzer verständlicherweise abgeschreckt, hier noch öffentlich zu schreiben, da HBt. immer alle Themen mit seiner Trollerei besetzt und zerstört :(
Man bist Du klein. Wer soll Dir diesen Blödsinn denn abkaufen?

In diesem Zuge habe ich die Information erhalten, dass vom 08. - 21.06. in Kroatien auch eine entsprechende Maßnahme angeboten wird:
https://www.eju.net/judo-festival (ggf. etwas scrollen und dann den entsprechenden Punkt aufklappen)
https://eju.net/news-detail/kids-family ... -2020/6713
Hat Sie Dir der 'tutor!' geschickt(?) ---> nun fliege da aber jetzt auch hin.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1508
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Lieber Fritz, ...

Beitrag von HBt. »

Fritz hat geschrieben:Bei HBt. hat die Frage Kopf eine Fragenkaskade ausgelöst, und der Wunsch nach einem Anforderungskatalog bzgl. so einer Veranstaltung manifestiert
Schlicht und einfach fragte ich nur nach dem (möglichen) ANFORDERUNGSKATALOG und den Rest konstruierst Du Dir nur allzu gerne.
;)
sich in seinen nach eigenem Bekunden keineswegs schwachsinnigen Gedanken so inspirierend, daß HBt. in mehreren Beiträgen
Und jetzt schwappst Du gleich über ;)
ein Welt skizzierte, warum solcheart Veranstaltung
entweder nicht für ihn / oder irgendjemand oder überhaupt nicht funktionieren kann
Tatsächlich, dieses ist mir gar nicht aufgefallen - wahrscheinlich unterstellst Du dieses oder deutest dieses mit Vergnügen in die Fragmente hinein(?).

Selbstverständlich funktioniert ("funktioniert" ist ein total falsch gewähltes Wort, doch rhetorisch perfekt gewählt -> für Dich selbst oder den Kastow?) jede dieser Veranstaltungen.
- aber es für die finale Beweisführung braucht er nun mal den Anforderungskatalog.
Blödsinn :rofl.
Und keiner liefert den konkret ausgefüllt, gemeinerweise - deshalb ist es für uns wichtig zu wissen, daß es in u. um Hannover permanent 40°C heiß ist und auch so einige andere
Sachen nicht passen.
So hättest Du das gerne, ich verstehe.

Doch permanent ist es hier in der Region selbstverständlich nicht so angenehm warm, wie Du unterstellst.

In diesem Fall geht es darum die erhöhten Temperaturen (Wirkungen) auf den jungen Organismus der 3 bis 7 jährigen Kinder, mit denen die Eltern ja verreisen, zu beachten.
Mehr nicht. Vielleicht benötigt man klimatisierte Räume, viel Wasser, ärztliche Betreuung ...

So meine lieben Drei,
wie soll es nun weitergehen?


'kastow' versteckt sich hinter 'tutor!' und 'Fritz', während 'Joerch' eh nur mal eben einen Kurzbeitrag raushaut, nachdem er sicher ist den Rückhalt ... u.s.w.

#
@kastow,
ich habe nichts gegen Deinen Ausflug mit Deinen kleinen Kindern (einzuwenden), nichts gegen Dein christliches Engagement, nichts gegen Deinen ehrlichen Wunsch ... nein, im Gegenteil:
mache es.

Auch freut es mich außerordentlich, wenn die LV's und der DJB nun endlich "Mutter-Vater-Kind Trainingslager" anbieten werden und diese Veranstaltungen schon ein paar Jahre im voraus ausgebucht sind.
Nur
tun
muss
man
es
auch!

Viel Spaß in Kroatien,
HBt.
Zuletzt geändert von HBt. am 13.02.2020, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt