Thrombose wie schnell wieder Training

Hier findet ihr Themen, die sich mit Verletzungen bzw. mit dem menschlichen Körper beschäftigen.
Benutzeravatar
judoka50
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1490
Registriert: 06.11.2006, 13:09
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von judoka50 » 16.02.2010, 09:33

beim Badminton sind es ja nicht so lange Intervalle, die man läuft, da sind es oft kurze Strecken zu laufen
und genau die sind, da man meist nicht genügend vorgewärmt ist, kritisch.
Dabei können schnell mal kleine Faserrisse auftreten, welche Du bisher nicht bemerkt hast und welche jetzt durch den Bluterdünner zu kleinen Blutergüssen führen können. Selbst wenn diese nicht sichtbar sind, können sie sich bemerkbar machen.
Viele Grüße
U d o

judozwerg
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 238
Registriert: 17.04.2006, 22:39
Verein: Tura Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von judozwerg » 16.02.2010, 15:49

Hm inwiefern können sich diese bemerkbar machen. Also mein Arzt hatte zu Judo und Karate nur gesagt, dass ich ja nicht mit sämtlichen blauen Flecken rumlaufen will und dann hatte ich aber nicht mehr viel Zeit nachzufragen, weil im Wartezimmer einer umgekippt war. Weil wenn es da nur um blaue Flecken und Blutergüsse (sprich von der Optik ja eigentlich nur) geht, dann ist das ja nicht wirklich weiter schlimm. Dann lieber ein paar blaue Flecke als kein Training.

Gruß Zwerg
Menschen hören nicht auf zu spielen weil sie alt sind, sie werden alt weil sie aufhören zu spielen.

judozwerg
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 238
Registriert: 17.04.2006, 22:39
Verein: Tura Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von judozwerg » 22.05.2011, 16:05

So muss nochmal was wegen der Thrombose, oder besser den Folgen fragen.
Also ich habe relativ schnell dann wieder mit dem Sport angefangen, wobei ich langsam angefangen habe. Mein Bein hat auch noch nicht viel mitgemacht, das war immer voll schnell schlapp und auch dick. Das wurde aber relativ schnell besser. Also die ersten 3 Monate ging es rasant besser. Wobei seitdem ist es auf dem Stand geblieben. Das heißt das das Bein immernoch schneller schlapp ist als das andere, das Bein wird auch immernoch ab und zu dick. Also laufen geht nicht so gut, wenn ich ein paar Runden in der Halle gelaufen bin, mag das Bein nicht mehr. Manchmal tut auch das Abknien weh. Ich habe mir überlegt Aufbautraining zu machen, weiß aber nicht, was ich machen kann. Ich laufe fast jedes Training aber es wird nicht besser. Fahrrad fahren ist kein Problem. Hüpfen geht zum Beispiel fast gar nicht und wir machen beim Training auch immer eine Übung für die Beine (kein Plan wie es heißt, einer liegt auf dem Boden, streckt die Füße nach vorne oben und ein Partner legt sich auf die Füße drauf. Jetzt die Beine anwinkeln und wieder durchstrecken), da hab auch nicht die Probleme mit.
Achso, seit Mai 2010 trage ich keine Stützstrumpfhose mehr und seit Februar 2011 nehme ich auch kein Blutverdünner mehr.
Achso, zur Trainingshäufigkeit: Montags bin ich beim Judo, Dienstag beim Ju-Justu, Mittwoch beim Judo, Donnerstag beim Jiu-Jitsu, Freitag beim Judo. Am Wochenende habe ich dann aber auch noch ab und zu Lehrgänge. Achso und ich betreu ein Autisten, mit dem ich oft stundenlang auf dem Trampolin bin. Badminton mache ich nur noch sehr selten, weil das mit dem Laufen einfach nicht klappt.
Also es ist nicht so, dass ich zu wenig Training mache, aber wahrscheinlich mache ich das falsche Training, oder besser nicht die richtigen Übungen.

Gruß Zwerg
Menschen hören nicht auf zu spielen weil sie alt sind, sie werden alt weil sie aufhören zu spielen.

Benutzeravatar
Mitesco
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 118
Registriert: 04.02.2008, 14:04
Verein: van de Pol

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von Mitesco » 22.05.2011, 22:11

Hallo Zwerg,

Ich verstehe dass die Strümpfe nicht gerade elegant sind, aber wenn ich so lese, wie du schreibst, dass dein Bein manchmal noch dick und schlapp ist, besonders bei Anstrengung, fragte ich mich doch, ob es nicht besser wäre, die Strümpfe doch zu tragen, immer wenn du keine Kurzhosen trägst. Es ist klar, dass in kurzer Hinsicht es keine Probleme geben wird, aber weil das Bein noch eine Weile gesund sein sollte... Frage dich, inwiefern es in Jahren vielleicht ohne Schaden bleiben kann ohne.

Ich weiß, worüber ich rede. Ich bin aber ein Mann, der nie Kurzhosen trägt, aber sogar im Judo und Aikido trage ich ganz einfach immer meine Strümpfe. Jeder bei uns weiß warum, ich sage es einfach, und es ist damit kein Problem.

Bei mir ist es jetzt 3 Jahre her, aber trotzdem spüre ich jeden Tag etwas, was mit der Thrombose verbunden ist.

Mitesco (http://www.mitesco.nl)

"Man kann man sagen, dass die Lehre von Judo einen aus der Tiefe der Verstimmung in ein Stadium energischer Tätigkeit mit einer frohen Hoffnung in die Zukunft führen kann." Jigoro Kano

Benutzeravatar
Mitesco
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 118
Registriert: 04.02.2008, 14:04
Verein: van de Pol

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von Mitesco » 08.06.2011, 15:51

Leider... die Thrombose ist zurückgekommen bei mir. :crybaby
Das bedeutet: Blutverdünnende Medikamente für immer und nie wieder Ukemi.

Es ist und bleibt ein Monster im Körper, wenn man so etwas hatte...

Mitesco (http://www.mitesco.nl)

"Man kann man sagen, dass die Lehre von Judo einen aus der Tiefe der Verstimmung in ein Stadium energischer Tätigkeit mit einer frohen Hoffnung in die Zukunft führen kann." Jigoro Kano

judozwerg
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 238
Registriert: 17.04.2006, 22:39
Verein: Tura Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von judozwerg » 14.07.2011, 14:47

Hallo

Als ich Blutverdünner genommen habe, habe ich auch Fallschule gemacht. Ich habe es einfach leicht ausprobiert und weil es keine Probleme machte, habe ich es dann einfach gemacht.

Gruß Zwerg
Menschen hören nicht auf zu spielen weil sie alt sind, sie werden alt weil sie aufhören zu spielen.

Alexander1324
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2018, 22:44

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von Alexander1324 » 15.10.2018, 21:23

judozwerg hat geschrieben:
22.05.2011, 16:05
So muss nochmal was wegen der Thrombose, oder besser den Folgen fragen.
Also ich habe relativ schnell dann wieder mit dem Sport angefangen, wobei ich langsam angefangen habe. Mein Bein hat auch noch nicht viel mitgemacht, das war immer voll schnell schlapp und auch dick. Das wurde aber relativ schnell besser. Also die ersten 3 Monate ging es rasant besser. Wobei seitdem ist es auf dem Stand geblieben. Das heißt das das Bein immernoch schneller schlapp ist als das andere, das Bein wird auch immernoch ab und zu dick. Also laufen geht nicht so gut, wenn ich ein paar Runden in der Halle gelaufen bin, mag das Bein nicht mehr. Manchmal tut auch das Abknien weh. Ich habe mir überlegt Aufbautraining zu machen, weiß aber nicht, was ich machen kann. Ich laufe fast jedes Training aber es wird nicht besser. Fahrrad fahren ist kein Problem. Hüpfen geht zum Beispiel fast gar nicht und wir machen beim Training auch immer eine Übung für die Beine (kein Plan wie es heißt, einer liegt auf dem Boden, streckt die Füße nach vorne oben und ein Partner legt sich auf die Füße drauf. Jetzt die Beine anwinkeln und wieder durchstrecken), da hab auch nicht die Probleme mit.
Achso, seit Mai 2010 trage ich keine Stützstrumpfhose mehr und seit Februar 2011 nehme ich auch kein Blutverdünner mehr.
Achso, zur Trainingshäufigkeit: Montags bin ich beim Judo, Dienstag beim Ju-Justu, Mittwoch beim Judo, Donnerstag beim Jiu-Jitsu, Freitag beim Judo. Am Wochenende habe ich dann aber auch noch ab und zu Lehrgänge. Achso und ich betreu ein Autisten, mit dem ich oft stundenlang auf dem Trampolin bin. Badminton mache ich nur noch sehr selten, weil das mit dem Laufen einfach nicht klappt.
Also es ist nicht so, dass ich zu wenig Training mache, aber wahrscheinlich mache ich das falsche Training, oder besser nicht die richtigen Übungen.
:BangHead Wegen der Thrombose habe ich ebenfalls eine Frage. Ich habe das nicht schlimm, aber beim Sport, vor allem wenn öfters in der Halle, merke ich es irgendwann schon, dass es mein linkes Bein etwas dick und geschwollen wird. Ich bin ja noch Anfänger, daher frage ich mal bei euch nach. Beim Breitensport in dem Bereich, bekomme ich da Probleme oder ist es eher so, dass die Bewegung auf Dauer gut tut?
Ich habe immer beim Fußball in der Halle gemerkt, dass es mir auch Dauer nicht gut getan hat, Fahrrad fahren geht aber dagegen super!

Wie sind da eure Erfahrungen? :bricks

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4816
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von Fritz » 15.10.2018, 23:43

Alexander1324 hat geschrieben:
15.10.2018, 21:23
:BangHead Wegen der Thrombose habe ich ebenfalls eine Frage. Ich habe das nicht schlimm, aber beim Sport, vor allem wenn öfter in der Halle, merke ich es irgendwann schon, dass es mein linkes Bein etwas dick und geschwollen wird. Ich bin ja noch Anfänger, daher frage ich mal bei euch nach. Beim Breitensport in dem Bereich, bekomme ich da Probleme oder ist es eher so, dass die Bewegung auf Dauer gut tut?
Ich habe immer beim Fußball in der Halle gemerkt, dass es mir auch Dauer nicht gut getan hat, Fahrrad fahren geht aber dagegen super!
Ein Thrombose ist ja erstmal ein Gefäßverschluß, das tut dann wohl auch höllisch weh. Das hast Du bestimmt noch nicht ...

Wenn Dein Bein einfach nur anschwillt, solltest Du es trotzdem unbedingt mal medizinisch abklären lassen. Das kann ja sicherlich
viele Ursachen haben, von kaputten Venenklappen über Nierenproblem bis hin zu Herzproblemen oder sonst irgendwas -
also evt. ist das dicke Bein ein erstes Zeichen für etwas was grundsätzlich nicht stimmt ... :-/
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Alexander1324
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2018, 22:44

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von Alexander1324 » 16.10.2018, 21:37

Hi Fritz,

Danke für die Rückmeldung! Ich habe mir jetzt einfach mal beim Allgemeinmediziner einen Termin geholt, und dann kann der sagen, ob es nur eine kurzfristigere Sache ist oder ob ich da ein echtes Problem habe...
Oder sollte ich direkt einen Facharzt aufsuchen? Soweit ich weiß, wird mich der Facharzt aber weiterleiten, wenn er es eingrenzen kann.
Würde halt ungern jetzt im Verein mit Judo anfangen um dann paar Wochen später wegen was Unnötigem aufzuhören... lg

KoerberBasil
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 06.12.2018, 12:44

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von KoerberBasil » 06.12.2018, 14:00

Ich würde an deiner Stelle gleich einen Facharzt aufsuchen. Der Hausarzt wird dich sowieso überweisen oder wieder was verschreiben.

Liebe Grüße und gute Besserung!

sbeer95
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 4
Registriert: 20.11.2018, 15:23

Re: Thrombose wie schnell wieder Training

Beitrag von sbeer95 » 09.12.2018, 17:14

Und, was sagt dein Arzt? Sind deine Beschwerden wieder verschwunden?

Antworten