Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Hier geht es um Techniken, deren Ausführung und Beschreibung
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 922
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Die alten Videos (waren die aus den 80ern?) erhalten eine Auffrischung mit besserer Bildqualität und wie es scheint frei verfügbar auf Youtube.
Eine schöne Anpassung an die modernen Zeiten und auch wenn ich dem Kodokan nicht zugetraut hätte, nicht profitorientiert.

Ein Trailer wurde schon veröffentlicht


Mal schauen wie die endgültige Version dann ist. Ein paar Sachen gefallen mir in dem Trailer nicht. Am auffälligsten sicherlich Sankaku-jime und Kata-guruma.

Es bliebt spannend

Patrick-Oliver
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 244
Registriert: 23.07.2006, 20:17
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Patrick-Oliver »

Danke für den Link. Bin gespannt und freue mich auf mehr!

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 922
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Das erste Video mit Seoi-nage ist online



Gute Ausführung, gute Ukemi, aus allen Richtungen gefilmt und mit Zeitlupe.
Ich hätte mir da mehr aus der Bewegung gewünscht. Ich finde es aber gut, dass es keine Detailaufnahmen gibt, die dann von Prüfern doch gern mal missverstanden werden.

Ich bin gespannt was noch kommt.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 922
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Die Videos scheinen jetzt regelmäßig zu kommen

Ippon-Seoi-Nage


Seoi-Otoshi


Tai-Otoshi


Mit dem Seoi-otoshi Video werden sicherlich auch nicht die letzten Diskussionen um den "tiefen Seoi-nage" oder "Drop-seoi-nage" verschwinden, aber es ist eine gute Grundlage.
Den Tai-otoshi hätte ich mir etwas anders gewünscht. Die Demonstration ist keineswegs schlecht, eine Geschmackssache.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4962
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

Beinstell-Tai-Otoshi halt.

Bei den "Otoshi"s mißfällt mir eine die sehr oberkörperlastige Ausführung zu Ungunsten der Nutzung der Körperschwerpunkt-Absenkung.
Seoi-Nage-Ausführung finde ich auch nicht so prickelnd von der Kragenhand her, ich persönlich halte es da für sehr unklug,
den Arm in einer Art-Ude-Garami-Endposition zu bringen u. evt. da noch Kraft drauf zu geben, habe mir bei sowas mal fast den Ellbogen
zerlegt, aber das kann natürlich jeder für sich so halten, wie er mag ;-)

Gefällt mir insgesamt bisher auch nicht im Vergleich zu den alten Videos.
Bei den alten Videos sah man die Varianten wie im Daigo, hier nur eine Ausführung.
Das hat auf einige in Deutschland bestimmt keinen guten Einfluß ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 922
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Mit einem "Beinstell-Tai-otoshi" habe ich ja gar kein Problem, schließlich wirft Mr. Tai-otoshi ja auch einen "Beinstell-Tai-otoshi", sogar mit Schnapp auf Kniehöhe von Uke.

Allerdings wirken fast alle Demonstrationen der neuen Kodokanvideos mir nicht fluffig genug, irgendwie abgehakt, so als hätte man es mit seiryoku-zenyô etwas zu gut gemeint. Hiranos Demonstrationen vermitteln mir die Leichtigkeit von technischem Judo, welche ich mir wünsche.
Es sieht für mich ein wenig so aus, als wären ma-ai und debana nicht so gut gewählt um die Videos aufzufrischen.

Die Varianten hätte ich mir auch gewünscht, würde aber davon ausgehen, dass durch "den Daigo" hier keine Einschienenbahn durch die Videos vermittelt wird. Da man beim Schwarzgurt hierzulande aber immer noch vom Meister spricht, ist es wohl nicht unmöglich.

Gerade die neueste Technik, Kata-guruma, missfällt mir. Hier werden die Punkte, welche mir vorher aufgefallen waren recht deutlich.
Zuletzt geändert von caesar am 23.05.2020, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Cichorei Kano
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 176
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Cichorei Kano »

caesar hat geschrieben:
23.05.2020, 01:22
Mit einem "Beinstell-Tai-otoshi" habe ich ja gar kein Problem, schließlich wirft Mr. Tai-otoshi ja auch einen "Beinstell-Tai-otoshi", sogar mit Schnapp auf Kniehöhe von Uke.

Allerdings wirken fast alle Demonstrationen der neuen Kodokanvideos mir nicht fluffig genug, irgendwie abgehakt, so als hätte man es mit seiryoku-zenyô etwas zu gut gemeint. Hiranos Demonstrationen vermitteln mir die Leichtigkeit von technischem Judo, welche ich mir wünsche.
Es sieht für mich ein wenig so aus, als wären ma-ai und debana nicht so gut gewählt um die Videos aufzufrischen.

Die Varianten hätte ich mir auch gewünscht, würde aber davon ausgehen, dass durch "den Daigo" hier keine Einschienenbahn durch die Videos vermittelt wird. Da man beim Schwarzgurt hierzulande aber immer noch vom Meister spricht, ist es wohl nicht unmöglich.

Gerade die neueste Technik, Kata-guruma, missfällt mir. Hier werden die Punkte, welche mir vorher aufgefallen werden recht deutlich.
Diese Probleme überraschen mich nicht im Geringsten, denn sie wurden bereits bei demselben Jûdôka deutlich, der Kata-Guruma in der nage-no-kata aufführte. Sie, oder zumindest ich, können sofort erkennen, wenn in nage-no-kata jemand den Wurf nicht beherrscht. Man kann so viel vortäuschen, wie man will, tut mir leid.Ich weiß, dass dieser Jûdôka weder mit Uki-otoshi noch mit Kata-Guruma jemals einen Sieg im Shiai erzielt haben wird. Dem Wurf mangelt es an Kontrolle und Koordination, der linke Arm funktioniert unvollständig, inkonsistent und ineffizient, und man muss viel Fantasie haben, um viel tatsächliche "Kuruma"-Bewegung darin zu sehen. Es ist kaum der beste Einsatz von Energie, und er verlässt sich mehr auf den Einsatz von Kraft als auf Technik.Unsachgemäße Kontrolle über den Massenschwerpunkt von Uke trägt zu den Problemen bei. Darüber hinaus streckt Uke seinen eigenen Körper von dem Moment an, in dem er angehoben wird, um das zu erleichtern, was Tori versucht. Warum sollten Sie das tun? Ich kann das als Teil einer "sauberen" öffentlichen Demonstration der nage-no-kata verstehen, aber warum, wenn man einfach nur übt oder einen Wurf zeigt?

Ich hoffe, dass der gleiche jûdôka auch die Demonstration von Uki-otoshi vorführt, dann werden Sie sehen, was ich schon vor langer Zeit gesagt habe, als das nage-no-kata-Video herauskam. Sie sollten sich nicht scheuen, die richtigen Worte zu benutzen: Das ist ein ziemlich armseliger jûdô, Punkt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Kodokan ???

Beitrag von HBt. »

Oh Caesar,
musstest Du T. Hirano verlinken (?) - seit nunmehr einer Dekade Körperarbeit (hauptsächlich Taijiquan), reicht mir das obige Standbild von Tokio Hirano völlig aus, um (unmittelbar) seine einzigartige Person und seine Fähigkeiten zu erkennen - seine Struktur!

Die anderen Judoka haben nicht im entferntesten dieses Niveau erreicht, ... ich wollte nichts zu diesen Videos hier schreiben, nichts :cry:.

Traurige Grüße,
HBt.

Zum Kataguruma habe ich gerade ein Déjàvu, eine Erinnerung.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 922
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Zum Kata-guruma einmal das alte Video im Vergleich


Irgendwie habe ich das Gefühl, hier wurde eine große Chance vertan. Irgendwie scheint sich hier eine Alleinbestimmungsidee der IJF durchzusetzen. Dazu passt es irgendwie. Eine Variante, ein Beispiel, keine Begründung.

Im Bereich der Te-waza bisher leider nicht überzeugend.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4962
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

caesar hat geschrieben:
24.05.2020, 17:35
Irgendwie habe ich das Gefühl, hier wurde eine große Chance vertan. Irgendwie scheint sich hier eine Alleinbestimmungsidee der IJF durchzusetzen. Dazu passt es irgendwie. Eine Variante, ein Beispiel, keine Begründung.
So gesehen sehr folgerichtig. Der klassische Kata-Guruma ist ja nur noch in der Nage-no-Kata erlaubt und da möchte man wohl offenbar nicht die Leute verwirren,
indem man sie mit einer Bandbreite an Ausführungen konfrontiert. ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Patrick-Oliver
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 244
Registriert: 23.07.2006, 20:17
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Patrick-Oliver »

Ich lese immer nur, wie schlecht die Demonstrationen alle sind.
Warum gibt es keine Videos von euch auf Youtube?
Ehrlich, mir würde das sehr gut gefallen.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4962
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

Patrick-Oliver hat geschrieben:
25.05.2020, 19:05
Ich lese immer nur, wie schlecht die Demonstrationen alle sind.
Warum gibt es keine Videos von euch auf Youtube?
Ehrlich, mir würde das sehr gut gefallen.
Weil es völlig sinnlos ist, die Vielzahl der schlechten Videos noch um weitere zu ergänzen.
Nur weil man schlechtes Judo erkennen kann, heißt es noch lange nicht, daß man gutes Judo auf Video bannen kann.

Es gibt ja gute Videos, die Videos von Mifune, Hirano, die alten Kodokan-Videos, Jaques Seguin, Jane Bridge, Go Tsunada,
"Komlock" Koji Komuro, die Kosen-Judo-Videoreihe usw. usf. (Reihenfolge ohne Wertung)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Ein guter Einwurf

Beitrag von HBt. »

Patrick-Oliver hat geschrieben:
25.05.2020, 19:05
Ich lese immer nur, wie schlecht die Demonstrationen alle sind.
Warum gibt es keine Videos von euch auf Youtube?
Ehrlich, mir würde das sehr gut gefallen.
Hallo Patrick-O.

Ich würde Dir den Gefallen sogar tun, doch unter der toten Last (immerhin eine Masse von 150kg) würde ich wahrscheinlich mein Vorhaben sofort aufgeben -> doch, würde sie sich bewegen, auf einer Umlaufbahn befinden, wer weiß?!

#
Patrick-O.,
ich verstehe Deinen Einwurf sehr gut.

Denke einmal an "kippen", als ob Du besoffen über eine viel zu niedrige Reling kippst, renne auch ruhig einmal im vollen Lauf darauf zu, ohne einen Stopp (vielleicht im allerletzten Moment: ein bekannter Reflex) - Du knallst darüber.

Selbstverständlich kann ich einen "Lift" daraus machen; (oder) eine riesige, aber ungleichgewichtige, "Balkenwaage" ... ganz nach eigenem Gusto und Vermögen. Ich kann* mit Impulsen arbeiten - oder einfach nur "ausheben", so wie das der obige Kodokan-Meister tut -> und mich anschließend dieser toten Last durch "abkippen" entledigen ...

*könnte auch

Probiere es einfach einmal aus, versuche die Demonstration (siehe obiges Video) exakt nachzuspielen - mache es dem "Meister" nach - und berichte von Deinen Bewegungserfahrungen -> probiere es mit drei mal drei unterschiedlichen Partnern (ich betone "Partner/n") aus.

Fertige eine Versuchsreihe an:

1) Alle Probanden sind deutlich leichter als Du, aber ihre Masse ist untereinander gleich groß
1a) ist 25cm in der Körperlänge kürzer als Du selbst
1b) entspricht Deiner Größe (Länge, alle Gliedmaßen entsprechen in ihren Längenverhältnissen den Deinen)
1c) ist 25cm länger ...

2) dito, allerdings sind sie genauso schwer wie Du

3) dito, doch nun sind sie alle deutlich schwerer als Du.

u.s.w.

Gruß,
HBt.
Fritz hat geschrieben:Weil es völlig sinnlos ist, die Vielzahl der schlechten Videos noch um weitere zu ergänzen.
Nur weil man schlechtes Judo erkennen kann, heißt es noch lange nicht, daß man gutes Judo auf Video bannen kann.
+1
weise gesprochen

#
Meine Güte,
man kann auch "Schwerpunkte verschieben und zusätzlich stoßen" (ziehen funktioniert auch, oftmals macht man beides - ist es komplementär; arbeitet / wirkt es zusammen, dann ist das Ergebnis perfekt / fatal).

Übrigens,
gehören in der Nage no kata die erste Technik (Prinzip) Uki-otoshi und die letzte Technik (Prinzip) Kata-guruma zusammen, man kann sie nicht trennen <---> sie sind miteinander verbunden, bzw. ergeben zusammen ein Ganzes ... die Nage no kata ist perfekt, so wie sie ist.

Alles zusammen ergibt erst das Ganze (CK hat es schon mehrfach und deutlich genug auf den Punkt gebracht).

Entschuldigung,
ich finde nicht die passenden, illustrierenden Worte.

Studiere es (Judo oder ein anderes Budo, oder alle ...) einfach.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Zur Klarstellung:

Beitrag von HBt. »

"Artenvielfalt ist Lebensqualität" [ein Zitat aus meiner Kindheit, den frühen 1970er Jahren]

Man(n) kann die persönlichen Fähigkeiten des Protagonisten nicht mittels einer Ferndiagnose beurteilen, folgerichtig kann es hier nicht um die Person, den Menschen, den Judoka gehen. Es muss sich um (exakt) die dargestellte Schablone, in der Diskussion, drehen. Ansonsten um nichts anderes, wenn man dieses Videobeispiel analysieren oder einfach nur beschreiben möchte ...

Kennen wir "Besserwisser" den Kontext, die Intention dieses Videos? Ist es schlecht? Nein, das ist es nicht. Ist es der Kata-guruma, den ich persönlich, justament sehen wollte? Vielleicht, vielleicht auch nicht! Wird das Wirkprinzip deutlich genug demonstriert ...

Was hat sich Caesar erhofft, als er sich auf die neuen Kodokan-Veröffentlichungen freute?

Ich möchte nicht nörgeln, ich kann es (auch) nicht besser - manchmal ist es Tagesform abhängig. Weder eine APP noch YouTube kann uns beim Suchen wirklich helfen. Jeder sucht alleine.

Verständlich?
HBt.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Nachtrag:

Beitrag von HBt. »

Ist es schlecht? Nein, das ist es nicht. (...)
Wenn ich diese Frage stelle und mit einem NEIN beantworte, dann muss ich selbstverständlich auch die Frage zulassen, ob es gut ist. Ist es gut? Und eben diese Frage zu beantworten, jenes ist außerordentlich schwer. An dieser Stelle fängt die Diskussion (Definition, Deklaration ...), die Erörterung erst an.

Für CK steht dieses Beispiel stellvertretend für schlechtes Judo im weiten Sinne, wenn ich seinen Beitrag korrekt verstehe. Jetzt wäre der richtige Schritt, "gutes Judo (im Kano'schen Sinne)" zu definieren ... ich denke, dieses wurde umfangreich in der Vergangenheit schon erledigt.

Wir sehen hier eine Technik*, nicht mehr und nicht weniger -> worum es sich dabei handelt, damit bin ich (politisch korrekt) überfragt. Außer ich habe Courage, dann bin ich es nicht. Schauen wir uns den Stein des Anstoßes doch einfach vierhundertmal an und vergleichen, vergleichen! Vergleichen' wo mit? Als Alternative schlage ich vor, eben nicht zu vergleichen, sondern genau hinzusehen, aufmerksam zu sein - das Gesehene wirken zu lassen. Punkt.

Verständlich?
HBt.

*eine Umsetzung

Psst, bin ich (persönlich) überfragt? Nein, im Gegenteil sogar.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Maximale Verwirrung

Beitrag von HBt. »

Patrick-Oliver hat geschrieben:Ich lese immer nur, wie schlecht die Demonstrationen alle sind.
Aber die eigentliche Demonstration ist doch gar nicht schlecht. Die Demonstrationen (für sich alleine betrachtet) sind völlig in Ordnung.
Warum gibt es keine Videos von euch auf Youtube? Ehrlich, mir würde das sehr gut gefallen.
Das glaube ich Dir sofort. Ich möchte ebenfalls gerne Caesar sehen, doch anfassen und fühlen ist grundsätzlich noch etwas besser. Ob ich Caesar wirklich sehen möchte? Möglicherweise bin ich enttäuscht?!

#
Was möchte die IJF & der Kodokan, momentan, mit diesen freien Videos erreichen /oder darstellen?

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3684
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Maximale Verwirrung

Beitrag von tutor! »

HBt. hat geschrieben:
26.05.2020, 12:37
Was möchte die IJF & der Kodokan, momentan, mit diesen freien Videos erreichen /oder darstellen?
Die IJF-Academie bietet vor allem kleinen Verbänden eine Trainerausbildung an. So etwas gibt es nämlich nur in wenigen Ländern.

Zur praktischen Prüfung gehört das (auf welchem Niveau auch immer) Beherrschen der mittlerweile 69 offiziellen Nage-waza des Kodokan (plus BTW Nage- und Katame-no-Kata).

Mit diesen Clips sollen Grundformen der Techniken und ihrer Prinzipien kurz und bündig dargestellt werden. 69 Wurftechniken mit je 10 Minuten in vielen Varianten und das auch noch alles in Details erklärt, wäre jetzt ein wenig viel an Material...

Die IJF-Academie nebenbei bemerkt hat den Kodokan gebeten, die Clips im Kodokan mit Kodokanlehrern zu produzieren.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1473
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Kodokan & IJF: Der Technikkanon als Übersicht

Beitrag von HBt. »

tutor! hat geschrieben:Mit diesen Clips sollen Grundformen der Techniken und ihrer Prinzipien kurz und bündig dargestellt werden. 69 Wurftechniken mit je 10 Minuten in vielen Varianten und das auch noch alles in Details erklärt, wäre jetzt ein wenig viel an Material...

Die IJF-Academie nebenbei bemerkt hat den Kodokan gebeten, die Clips im Kodokan mit Kodokanlehrern zu produzieren.
Exakt davon bin ich auch ausgegangen. Kurz und bündig.

Danke "tutor!".

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4962
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

tutor! hat geschrieben:
26.05.2020, 13:59
Mit diesen Clips sollen Grundformen der Techniken und ihrer Prinzipien kurz und bündig dargestellt werden. 69 Wurftechniken mit je 10 Minuten in vielen Varianten und das auch noch alles in Details erklärt, wäre jetzt ein wenig viel an Material...
Aber gerade für Trainer-Ausbildungen doch gar nicht verkehrt ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3684
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von tutor! »

Fritz hat geschrieben:
26.05.2020, 15:41
tutor! hat geschrieben:
26.05.2020, 13:59
Mit diesen Clips sollen Grundformen der Techniken und ihrer Prinzipien kurz und bündig dargestellt werden. 69 Wurftechniken mit je 10 Minuten in vielen Varianten und das auch noch alles in Details erklärt, wäre jetzt ein wenig viel an Material...
Aber gerade für Trainer-Ausbildungen doch gar nicht verkehrt ...
Dafür gibt es die Trainings auf der Matte. Das machen die nämlich auch....
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Antworten