Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Hier geht es um Fragen und Inhalte zu den Kyu und Dan Prüfungen
Antworten
Hagakure
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2015, 14:50

Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Hagakure » 01.06.2019, 06:01

Hallo allerseits :winken

Ich werde demnächst die nächste Gurtprüfung machen, dabei würde ich auch gerne gleichzeitig den orangenen Gürtel erringen. Ich mache schon ziemlich lange Judo, so 4 Jahre und wäre schon längst bei Orange oder drüber, jedoch habe ich fast insgesamt gut 1 1/2 Jahre wegen meinem Knie aussetzen müssen.
Kann man da nicht den doppelten Prüfungsbeitrag zahlen (wenn man schon von Geld redet)? :help

In der DJB Prüfungsordnung habe ich es bis jetzt nicht gefunden.
Edit: ich sehs grad..
Es kann an einem Tag nur die Prüfung für einen Kyu‐Grad abgelegt werden
Finde ich ganz schön blöd :eusa_doh

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4861
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Fritz » 02.06.2019, 00:07

Naja, aber Du kannst bspw. an einem Samstag die eine Prüfung und am Sonntag die nächste Prüfung ablegen ...
Um der Formalie genüge zu tun, muß es halt zwei Prüfungslisten mit verschiedenen Daten geben.
Also ganz abstrakt, wenn die Termine so liegen, daß die eine Prüfung an einem Tag 23:59:59 zu Ende wäre und die andere
am Folgetag 00:00 beginnt, dann wäre es formal völlig korrekt.
Und nun steht auch nirgends die zuverwendende Zeitzone vorgeschrieben, also irgendwo auf der Welt ist sicherlich gerade 23:59:59, wenn die erste
Deiner Prüfungung gerade um ist ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Holger König
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 417
Registriert: 13.02.2009, 00:36

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Holger König » 02.06.2019, 01:46

Die Prüfungsordnung enthält Vorbereitungsfristen, die einzuhalten sind. Bei unteren Kyu-Graden sind dies bei Erwachsenen 3 Monate, bei Kindern 6 Monate. 1. Kyu 12 Monate, 1. Dan 24 Monate jeweils nach der letzten Prüfung.

Benutzeravatar
kastow
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1131
Registriert: 24.06.2007, 10:46

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von kastow » 02.06.2019, 10:56

Holger König hat geschrieben:
02.06.2019, 01:46
Die Prüfungsordnung enthält Vorbereitungsfristen, die einzuhalten sind. Bei unteren Kyu-Graden sind dies bei Erwachsenen 3 Monate, bei Kindern 6 Monate. 1. Kyu 12 Monate, 1. Dan 24 Monate jeweils nach der letzten Prüfung.
Die Vorbereitungszeiten hat Hagakure anscheinend eingehalten (" Ich mache schon ziemlich lange Judo, so 4 Jahre und wäre schon längst bei Orange oder drüber"). In der Grundsatzordnung des DJB steht dazu:
Die empfohlene Vorbereitungszeit beträgt für Judoka bis 14 Jahre 6 Monate. Es können maximal drei Prüfungen pro Jahr abgelegt werden. Für Judoka, die älter als 14 Jahre sind, beträgt die empfohlene Vorbereitungszeit bis zum 3. Kyu-Grad 3 Monate. Es können maximal vier Prüfungen pro Jahr abgelegt werden. Für den 2. Kyu- und den 1. Kyu-Grad beträgt die empfohlene Vorbereitungszeit 6 Monate. Es können maximal zwei Prüfungen pro Jahr abgelegt werden. Es kann an einem Tag nur die Prüfung für einen Kyu-Grad abgelegt werden.
Fritz' Vorschlag zur Prüfung an zwei aufeinander folgenden Kalendertagen wäre also möglich.
Herzliche Grüße,

kastow

Since the establishment of Kôdôkan jûdô, jûdô has become something that should be studied not only as a method of self-defence but also as a way of training the body and cultivating the mind. (Jigorô Kanô: MIND OVER MUSCLE)

Holger König
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 417
Registriert: 13.02.2009, 00:36

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Holger König » 02.06.2019, 17:28

Die DJB-Prüfungsordnung von 1994 enthielt anfangs die Möglichkeit zur Doppelprüfung 8.+7. Kyu/6.+5. Kyu/4.+3. Kyu. Diese Regelung wurde spätestens mit der Prüfungsordnung von 2005 wieder abgeschafft.

Benutzeravatar
kastow
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1131
Registriert: 24.06.2007, 10:46

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von kastow » 02.06.2019, 22:11

Korrekt, Doppelprüfungen wurden abgeschafft. Aber die letzte Änderung von 2016/2017 hat diesen Passus aufgeweicht und erlaubt, dass ich im Extremfall innerhalb eines Jahres an vier aufeinanderfolgenden Kalendertagen beispielsweise einen volljährigen Weißgurt zum Orangegurt prüfen kann. Klingt sicherlich erst einmal extrem, kann aber beispielsweise Sinn machen, wenn ich Quereinsteigende aus dem J*-J*utsu prüfe, die dort bereits einen Dan tragen.

Letztendlich hat der DJB hier den verantwortungsvollen Umgang mit Kyu-Prüfungen an die Vereine und die Prüfenden vor Ort delegiert. Auch hinsichtlich der unterschiedlichen Zeiträume der Schulferien ist dadurch eine Flexibilisierung eingetreten. Ich persönlich finde das top. Warum hier im Kyu-Bereich unnötige Bürokratie aufbauen? Die Vereinsverantwortlichen und Prüfenden vor Ort können die Prüflinge und ihre Leistungen doch am besten beurteilen.
Herzliche Grüße,

kastow

Since the establishment of Kôdôkan jûdô, jûdô has become something that should be studied not only as a method of self-defence but also as a way of training the body and cultivating the mind. (Jigorô Kanô: MIND OVER MUSCLE)

Holger König
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 417
Registriert: 13.02.2009, 00:36

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Holger König » 03.06.2019, 00:47

Nicht nur für Umsteiger (JiuJitsu, Sambo o.ä.), sondern auch für Wiedereinsteiger, deren Graduierungsnachweise verloren sind bzw. die aus dem Ausland diese nicht beschaffen können (bzw. die hier nicht anerkannt werden), sind auf diesem Weg Prüfungen schnell zu wiederholen.

Benutzeravatar
Uwe 23
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 330
Registriert: 12.07.2011, 14:35

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Uwe 23 » 03.06.2019, 08:18

Holger König hat geschrieben:
03.06.2019, 00:47
Nicht nur für Umsteiger (JiuJitsu, Sambo o.ä.), sondern auch für Wiedereinsteiger, deren Graduierungsnachweise verloren sind bzw. die aus dem Ausland diese nicht beschaffen können (bzw. die hier nicht anerkannt werden), sind auf diesem Weg Prüfungen schnell zu wiederholen.
In solchen Fällen ist auch eine Überprüfung der Fähigkeiten möglich, dann kann direkt der entsprechende Grad vergeben werden.

Eine solche "Überprüfungs-Prüfung" muss wohl meist, je nach Prüfungsordnung des Landesverbandes, beim Verband vorab beantragt werden.

Hagakure
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2015, 14:50

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Hagakure » 06.06.2019, 17:39

Naja, die Judoka, die ja einen Prüfungsausweis besitzen, sind auch in der Pflicht die Prüfungsordnung einzuhalten. Es wäre zwar schön dass ich beim darauffolgenden Kalendartag die Prüfung zum Orangegurt ablegen könnte, jedoch ist anscheinend 3 Monate Mindestwartezeit. Ich würde es gerne detailierter wissen wo und wann man am Folgetag die Doppelprüfung machen kann, und ob da wirklich "Kulanz" geben kann. :eusa_dance
Zudem bin ich beim Hochschulsport gemeldet, das heißt die Prüfer kommen von außerhalb und würden sicher nicht einen Tag auf den davor erscheinen. wobei es der Bruder von meinem Übungsleiter letzens war; und ich will ihn ja nicht in die Predulie bringen, wenn dieser die PO nicht einhält. Ich frag heute beim Training einfach nach.
Ich trainiere zwar auch ab und zu bei der PSV, vor allem wenn ich aufgrund Feiertage das Training ausfällt, bin da aber noch nicht angemeldet. Vielleicht kann ich schneller den Orangegurt machen, wenn ich mich da anmelde, oder wäre wahrscheinlich auch Mogeln

Benutzeravatar
Baumstamm
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 123
Registriert: 02.12.2013, 10:05
Bundesland: Bayern

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Baumstamm » 07.06.2019, 07:36

hier mal der Link zur Grundsatzordnung https://www.judobund.de/fileadmin/_horu ... 012018.pdf
Lies doch mal den Punkt 2.3 genau durch.
Ganz genau: es kann an einem Tag nur die Prüfung für einen Kyu-Grad abgelegt werden. Ansonsten sind die Wartezeiten empfohlen. Die Beschränkung für die Kyu-Grade liegt innerhalb von 365 Tagen mit max. 3 bzw 4 Prüfungen.
Ein Baumstamm wird nicht gefällt, indem Mann dagegen läuft, dazu braucht Mann Kuzushi, Tsukuri, Kake, oder notfalls eine Axt.

Hagakure
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2015, 14:50

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Hagakure » 07.06.2019, 10:28

Also ist durch das Wort "empfohlen" eine Klausel entstanden, wo ich 2 Gurtprüfungen innerhalb einer Woche ablegen kann, korrekt?

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4861
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Fritz » 07.06.2019, 11:01

Hagakure hat geschrieben:
07.06.2019, 10:28
Also ist durch das Wort "empfohlen" eine Klausel entstanden, wo ich 2 Gurtprüfungen innerhalb einer Woche ablegen kann, korrekt?
Theoretisch sogar drei Prüfungen ;-)

Aber beachte bitte die konkrete Ausgestaltung der Prüfungsordnung in Deinem Landesverband. Hier könnte es zu weiteren Einschränkungen kommen.

(Beispiel: Es gibt seitens der DJB-Ordnung Empfehlungen für das Mindestalter (bis auf zwei oder drei echte Festlegungen) - im LV Brandenburg konnte man
damit nicht so recht umgehen, der Preuße an sich hat offensichtlich ein Problem mit Empfehlungen, er braucht harte Vorgaben, also hat man die Empfehlungen
wieder irgendwie verpflichtend gemacht ... :eusa_doh )
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Hagakure
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2015, 14:50

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Hagakure » 07.06.2019, 16:05

Naja, sagen wir mal so: Realistisch betrachtet, bin ich beim Hochschulsport gemeldet. Es wird ganz nach der Norm alle paar Monate jemand vom Verband hergeholt, der uns prüft. Für mich wird man also kaum eine Ausnahme machen. Ich werde also etwas warten müssen, Option A.
Option B: ich werde meine Mitgliedschaft bei der PSV beantragen und vielleicht werde ich schneller an den nächsten Gurt kommen. Wobei ich mich auch da frage, ob sie mich nicht erstmal Monate lang durchsieben, damit ich wirklich bereit bin. Das mag vielleicht nicht jeden klar sein, aber die Trainer liegen auch viel Wert darauf, dass man nicht durchfällt. :)

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4861
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Fritz » 08.06.2019, 00:18

Hagakure hat geschrieben:
07.06.2019, 16:05
Option B: ich werde meine Mitgliedschaft bei der PSV beantragen und vielleicht werde ich schneller an den nächsten Gurt kommen. Wobei ich mich auch da frage, ob sie mich nicht erstmal Monate lang durchsieben, damit ich wirklich bereit bin. Das mag vielleicht nicht jeden klar sein, aber die Trainer liegen auch viel Wert darauf, dass man nicht durchfällt. :)
Kennst Du den PSV, trainierst Du schon mit deren Leuten?
Sonst kann ich Dir nur sagen, aus Trainersicht, wenn Neumitglieder mit Vorkenntniisen quasi beim ersten oder zweiten Mal mich fragen, wann denn die nächste Gürtelprüfung ist, passieren in der Regel zwei Dinge:
a) der Betreffende bekommt erstmal irgendeinen Spruch / blöde Antwort und b) ich schau mir sehr genau an, ob der Betreffende in die Trainingsgruppe paßt ... und bevor ich mir da nicht
sicher bin, hält sich mein Engagement sehr in Grenzen ... Klingt gemein, aber die Erfahrung zeigt, daß die Verweildauer der "Wann ist denn die nächste Prüfung"-Neulinge sehr gering ist,
oft auch die Bereitschaft, sich ins Vereinsleben einzubringen, wenig bist nicht vorhanden ist - wird doch die Mitgliedschaft oft nur als Mittel zum Zweck gesehen, den nächsten Gürtel zu erlangen.

Also tu Dir selbst den Gefallen und fall nicht mit der Tür ins Haus, sondern zeig ihnen, was Du drauf hast, werd ein verlässliches Vereinsmitglied und dann irgendwann solltest Du einen Trainer bitten, sich mal Deine
Umsetzung der Prüfungsprogramme anzuschauen und zu verbessern. Wenn es paßt, dann kannst Du nach Prüfungsterminen fragen ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Hagakure
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2015, 14:50

Re: Darf man 2 Gurtprüfungen am einen Tag machen?

Beitrag von Hagakure » 11.06.2019, 23:11

Tatsächlich kenne ich den Meister dort schon seit 3 Jahren. Ich bin da sporadisch trainieren, wenn Di. oder Do. aufgrund Feiertage Training ausfällt. Es geht auch voll klar, wenn ich da nicht Vereinsmitglied bin. Ich bin in letzter Zeit auch so öfter da, um wieder mehr fit zu sein, das heißt also Training Di., Do. und Fr. Ist im Bochum übrigens.
Überhaupt habe ich schon immer gerne Yoko-Sutemi-Waza-Techniken und Sumi-Gaeshi geworfen, also die noch sehr weit über meinem Kyu-Grad waren, bevor auch ich die Namen oder über die Kodokan Würfe, bzw. Nage no kata bewusst war; und habe die da immer auch gerne geübt. Da ich Linkskämpfer bin, hatte ich auch großes Interesse, Wurfsituation aus dem Kenka Jotsu heraus zu werfen, wurde im Training bis jetzt aber größtenteils vernachlässigt, da ich ja nur Gelbgurt bin. :poked

Antworten