Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Hier geht es um die Geschichte und um Traditionen des Judo
Antworten
Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 62
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Beitrag von Yannick.Schultze » 02.01.2019, 03:24

Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach Infos über den Aufenthalt von Kawaishi in Deutschland.

Weiss hier evtl. einer mehr darüber?

Gruss
Yannick
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

Cichorei Kano
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 131
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Beitrag von Cichorei Kano » 05.01.2019, 04:52

Yannick.Schultze hat geschrieben:
02.01.2019, 03:24
Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach Infos über den Aufenthalt von Kawaishi in Deutschland.

Weiss hier evtl. einer mehr darüber?

Gruss
Yannick
Now, I don't know precisely what period you are referring to, but that's certainly an interesting question to start the year with, especially given that he had the support of the Jewish secret service. There exists a biography in Japanese of Kawaishi, but I don't know if there's anything in it about that. For the rest, the Kawaishi family is the best resource, but they are very private. I can't say when I will meet them again, but if and when I do, and if I still remember the question then, I will ask. However, as Kawaishi's widow died, I believe, now two years ago (yes, she survived him by more than 45 years), a crucial resource of information is gone.

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1131
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Re: Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Beitrag von HBt. » 05.01.2019, 10:19

Auch ich bin sehr an einer detailierten Biografie Kawaishis interessiert.

Gruß,
HBt.

Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 62
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Beitrag von Yannick.Schultze » 05.01.2019, 15:20

Cichorei Kano hat geschrieben:
05.01.2019, 04:52
Now, I don't know precisely what period you are referring to, but that's certainly an interesting question to start the year with, especially given that he had the support of the Jewish secret service. There exists a biography in Japanese of Kawaishi, but I don't know if there's anything in it about that. For the rest, the Kawaishi family is the best resource, but they are very private. I can't say when I will meet them again, but if and when I do, and if I still remember the question then, I will ask. However, as Kawaishi's widow died, I believe, now two years ago (yes, she survived him by more than 45 years), a crucial resource of information is gone.
Hallo CK,

mich würde die Zeit nach 1948 interessieren. Nach meiner bisherigen Quellensichtung gab es zwar vor dem Zweiten Weltkrieg Kontakt deutscher Jūdōka mit Kawaishi und auch Feldenkrais in Paris - jedoch war er nicht von auschlaggebender Bedeutung. Der Kontakt zu Koizumi und Rhi war da deutlich intensiver.

Einen Kontakt gab es u.a. 1937 in Paris:
Die letzte Reise des Frankfurter Clubs ging nach London und Paris. Leider mussten die Kämpfe in Paris bis zum Frühjahr verschoben werden, da die Klubs im Sommer Pause machen und im Oktober erst mit der Arbeit beginnen. Dadurch war die Zeit für die Vorbereitung zu kurz. Prof. Kawaishi, ein bedeutender Lehrer, der drei Pariser Klubs trainiert, plant im Frühjahr eine große Veranstaltung mit Kämpfern aus London, Paris und Frankfurt a.M.

[...]

Die Abreise erfolgte schon am Donnerstagmorgen und führte uns nach Paris. Hier wurden wir von einigen Mitgliedern der dortigen Klubs empfangen und wegen der Kämpfe auf das Frühjahr vertröstet. Dafür haben wir die Weltanschauung gründlich besichtigt. Unsere Heimreise erfolgte am Sonntagnachmittag [...]

A. Rhode 1937
1938 sollte Kawaishi während der 4. Sommerschule in Frankfurt a.M. unterrichten. Krankheitsbedingt kam es allerdings nicht dazu.

Auf der Sitzung der EJU 1939 wurde gar folgendes besprochen.
Allgemein wurde bedauert, dass die Franzosen nicht eine aktivere Mitarbeit in der Union [Europäische Judo Union] entfalten und dass es bisher nicht möglich war, Frankreich in internationale Kämpfe oder Veranstaltungen einzuschalten. Es steht zu erwarten, dass das französische Sportministerium auf die Intervention der Union hin vermittelnd auf die französischen Judo-Kreise einwirkt.

F. Brehm - 1939
Daher versuche ich eher Infos aus der Zeit nach 1950 zu finden.
Falls du den Sohn von Kawaishi wieder treffen solltest, frage ihn bitte, ob es in der Zeit nachdem Zweiten Weltkrieg Kontakte nach Deutschland gab.

Gruss
Yannick
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1131
Registriert: 18.10.2016, 10:31

ab 1950

Beitrag von HBt. » 05.01.2019, 16:47

Hallo Yannick,
laut meiner Quelle & Erinnerungen an diese, gab es Kontakte ... bitte befrage Frank Thiele (den Sohn von Ferdinand Thiele) dazu.

Gruß,
HBt.

Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 62
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 06.01.2019, 22:39

HBt. hat geschrieben:
05.01.2019, 16:47
Hallo Yannick,
laut meiner Quelle & Erinnerungen an diese, gab es Kontakte ... bitte befrage Frank Thiele (den Sohn von Ferdinand Thiele) dazu.
Hallo HBt.,

danke für den Tipp. Ich werde versuchen, ihn nochmals zu erreichen. Ich hatte ihn vor langer Zeit gefragt, ob er die Person Glasenapp vom Namen her kannte - er hatte es damals verneint.

——————

Wenn wir uns die drei damaligen Jūdō-Pioniere angucken, die vor und nachdem Zweiten Weltkrieg aktiv waren, ist die Person Kawaishi für mich persönlich am ungeklärtesten.

Über Dr. Hanho Rhi ist noch am meisten bekannt, u.a. dass der Hamburger Jūdōka „Eugen Hölzel“ den stärksten Kontakt zu Rhi nachdem Krieg hatte. Er wurde gar von ihm bis zum 4. Dan graduiert.

1948: 2. Dan
1950: 3. Dan
1953: 4. Dan

Den 1. Dan machte Hölzel während der 5. Sommerschule 1939.

Gruss
Yannick

Ps. Ich hoffe, ich werde mehr über den Einfluss von Kawaishi über das deutsche Jūdō herausfinden.
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

Yannick.Schultze
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 62
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Kawaishi Mikinosuke in Deutschland ?

Beitrag von Yannick.Schultze » 19.01.2019, 20:32

Hallo,
hab gerade gelesen das Kawaishi 1944 in Berlin war. Um seine Frau in der japanischen Botschaft zu heiraten. Jūdō hat er also vor dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland nicht unterrichtet.

Edit:
Kawaishi war zweimal verheiratet, von 1944 bis 1947 und von 1948 bis zu seinem Tode.

Quelle:
世界にかけた七色の帯―フランス柔道の父川石酒造之助伝
https://youtu.be/4xgx4k83zzc
————————-
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton)

Antworten