Ju no kata

Ju-no-Kata, Go-no-Kata, Seiryoku-Zen'yo Kokumin-Taiiku-no-Kata
HBt

Keiko Fukuda

Beitrag von HBt » 11.12.2008, 11:41

Hallo Udo,
das Video ist prima (es handelt sich tatsächlich um ein Kodokan Lehrvideo, so etwas darf nicht verlohren gehen). Aus welchem Jahr stammt die Aufnahme, weißt Du das zufällig?
:danke
und Gruß
Helge

Benutzeravatar
judoka50
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1490
Registriert: 06.11.2006, 13:09
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ju no kata

Beitrag von judoka50 » 11.12.2008, 13:22

Ich habe darüber auch keine ganz genauen Angaben, ist aber schon einige Jahrzehnte alt.
Weitere Infos kann dazu aber Tutor liefern, da er sich diesbezüglich schlau gemacht hat.
Viele Grüße
U d o

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Ju no kata

Beitrag von tutor! » 11.12.2008, 16:14

Auf dem alten offiziellen Lehrvideo des Kodokan zur Ju-no-Kata demonstriert Haruko Nihoshi als Tori und Sumiko Akiyama als Uke. Nihoshi-sensei war zusammen mit Masako Noritomi die erste Frau mit 8. Dan Kodokan, noch lange vor Keiko Fukuda, heute 9. Dan.

Alle drei Frauen sind für ihre Ju-no-Kata Legende geworden. Noritomi (Tori) und Fukuda (Uke) demonstrierten die Kata bei den olympischen Spielen in 1964 Tokyo.

Das Video entspricht - obwohl aus den 60ern/70ern (das genaue Datum muss ich nachreichen) der aktuellen Form der Kata, bei drei kleineren Abweichungen:
  • Die Fußarbeit bei Tsuki-dashi ist nicht ganz der heutige Standard
  • bei Kata-te-age beugt man heute nach dem ersten Ausweichen den Oberkörper nach vorne und dreht sich nicht mehr mit der Brust zu Joseki (ist auch im offiziellen Lehrvideo noch die "alte" Form)
  • bei tsuki-age erfolgt wird nach dem zweiten Schlag nur ca. 45° und nicht wie auf dem Video um 90° gedreht
Das Video können wir natürlich aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, aber für alle, die sich ein Bild der Änderungen machen möchten (die Links sind weiter oben schon einmal geposted):
1) das aktuelle offizielle Lehrvideo:

2) das Siegerpaar vom WC in Paris: http://www.ffjda.com/Didier/FINALE_JU_N ... %20LAN.wmv

Alles in allem kann man sehr gut erkennen, dass über die Jahrzehnte die Ju-no-Kata kaum anders unterrichtet worden ist - jedenfalls am Kodokan!

Außerhalb Japans gab es aber ziemlich "wilde" Varianten - leider auch in Deutschland. Das liegt daran, dass in erster Linie japanische Männer nach Europa als Trainer geschickt wurden, die die Ju-no-Kata nicht oder nur kaum gemacht hatten, bevor sie nach Europa geschickt wurden. Eine Ausnahme ist natürlich Ichiro Abe (heute 10. Dan), der in Belgien gewirkt hat. Deutsche, die in Japan trainierten, waren mehrheitlich nicht am Kodokan, sondern an Universitäten und hatten ebenfalls männliche Trainer - und damit nicht wirklich Kontakt zur Ju-no-Kata, da diese von Männern erst ab hohen Dan-Graden geübt wurde.

Die Ju-no-Kata wurde aber hauptsächlich in der Frauen-Sektion (Joshi-Dojo) trainiert und kultiviert. Maßgeblich waren dabei die erwähnten Nihoshi und Noritomi.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Cichorei Kano
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 79
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Ju no kata

Beitrag von Cichorei Kano » 27.09.2014, 15:26

tutor! hat geschrieben:Auf dem alten offiziellen Lehrvideo des Kodokan zur Ju-no-Kata demonstriert Haruko Nihoshi als Tori und Sumiko Akiyama als Uke. Nihoshi-sensei war zusammen mit Masako Noritomi die erste Frau mit 8. Dan Kodokan, noch lange vor Keiko Fukuda, heute 9. Dan.

Alle drei Frauen sind für ihre Ju-no-Kata Legende geworden. Noritomi (Tori) und Fukuda (Uke) demonstrierten die Kata bei den olympischen Spielen in 1964 Tokyo.
Minor correction. Unfortunately, Masako Noritomi never made 8th dan, despite being the most senior Kôdôkan female jûdôka, because she was dead by the time they would have. I think even her 7th dan was posthumous or ante-dated; they promoted Fukuda at the same time to 7h dan. It's because of Noritomi's death that Fukuda became the most senior female jûdôka. Only 4 women have ever been promoted to Kôdôkan 8th dan: Fukuda, Nibôshi, Umezu, and Ishibashi (who was not yet 8th dan when the post to which this is a reply was written). There also was another female 7th dan who did not make it any further at the time because she died.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 832
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Ju no kata

Beitrag von caesar » 27.11.2017, 11:23

Ju-no-kata zur Eröffnung des ECC in Wuppertal:
http://de61.cdn.vidibus.net/media/9f975 ... ce97e736e7

Sicherlich Judogymnastik in höchster Form, nahe an der Perfektion der Kriterien, doch mir gefällt es nicht.
Es mag mein mangelndes Verständnis für die Klasse des Paares sein, ein Level welches ich nie erreichen werde, jedoch habe bei der Betrachtung auch keinen Drang diesem Level nachzueifern. Das finde ich für mich persönlich sehr schade.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Ju no kata

Beitrag von Fritz » 27.11.2017, 11:48

caesar hat geschrieben:
27.11.2017, 11:23
Sicherlich Judogymnastik in höchster Form, nahe an der Perfektion der Kriterien, doch mir gefällt es nicht.
Es mag mein mangelndes Verständnis für die Klasse des Paares sein, ein Level welches ich nie erreichen werde, jedoch habe bei der Betrachtung auch keinen Drang diesem Level nachzueifern. Das finde ich für mich persönlich sehr schade.
Du bist ja gemein ... Aber in der Sache muss ich Dir beipflichten ...
Interessant auch der Kontrast zwischen leichtem, angedeuteten Fußfeger-Tandoku-Renshu (fast gelangweilt wirkend) inklusive ein paar entspannter Lockerungsübungen am Anfang
und dann der doch recht angespannte, fast verkrampft wirkende Habitus während des Kata-Ablaufs.

Und was in meinen Augen auch recht befremdlich wirkt, ist, daß Tori Uke für die Uki-Goshi-Ansätze mittels extremer Rücklage/Hohlkreuz holt,
irgendwie beißt sich dies mit meiner Auffassung von Kuzushi u. Wurfansätzen ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

@Caesar

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 11:51

Dankeschön,
ich schaue es mir gleich einmal an ...

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 832
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Ju no kata

Beitrag von caesar » 27.11.2017, 12:08

Fritz hat geschrieben:
27.11.2017, 11:48
Du bist ja gemein ...
Ich möchte gar nicht gemein sein.
Ich kann mein Missfallen leider auch nicht wirklich artikulieren, irgendwie "fühle" ich es nicht.

Ich finde es gut, dass Kata und dazu noch eine abseits der bekannten zwei, bei solch einem Event eine Bühne geboten wird. Auch scheint die Vorführung ja nicht schlecht anzukommen, zwar gibt es einige verwunderte Blicke im Publikum, jedoch wirkt der Applaus zum Abschluss sehr ehrlich.

Für mich persönlich ist es schwierig, was gut am mangelnden Verständnis liegen kann.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Die Ju no kata

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 12:13

caesar hat geschrieben:
27.11.2017, 11:23
Ju-no-kata zur Eröffnung des ECC in Wuppertal:
http://de61.cdn.vidibus.net/media/9f975 ... ce97e736e7

Sicherlich Judogymnastik in höchster Form, nahe an der Perfektion der Kriterien, doch mir gefällt es nicht.
Es mag mein mangelndes Verständnis für die Klasse des Paares sein, ein Level welches ich nie erreichen werde, jedoch habe bei der Betrachtung auch keinen Drang diesem Level nachzueifern. Das finde ich für mich persönlich sehr schade.
Ok, worum geht es? Um Kritik an den Personen 'Dax-R. & Loosen' - Nein.

Mir gefällt bei dieser Aufnahme Wolfgang (also Tori) viel besser als bei der GrandSlam-Weltmeisterschaft, doch er könnte gerne ein "inneres Lächeln" versprühen ... @Wolfgang, bitte lächeln :D (actio et reaction sind deutlich, bitte noch ein bisschen mehr davon, mehr ...)

Tauscht doch einmal die Rollen, Ulla übt den Tori-Part und Du den Uke-Part, übt rechts und links ;-)

@Caesar,
auch Du kannst ganz vorne dabei sein. Die Ju no kata ist eine geile Sache, auf Parkett und mit deutlichen Angriffen (von beiden Seiten) macht sie richtig gute Laune.

Das wird schon.

LG,
HBt.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Ach, ganz und gar nicht

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 12:22

caesar hat geschrieben:Für mich persönlich ist es schwierig, was gut am mangelnden Verständnis liegen kann.
Halte Dich nicht an der Performance auf,
mir gefallen
ebenfalls
ein paar Kleinigkeiten nicht ...

üben, man muss üben, üben und noch einmal üben.

rechts und links, als Tori und Uke

Das Verständnis fehlt Dir deshalb, weil mit Dir niemand diesen PART übt, weil Dir niemand sagt und zeigt was innerhalb der Choreografie abgeht (weil Du es nicht fühlst) ...

nimm Dir einen Partner,
lerne den Ablauf,
experimentiere,
hinterfrage jede einzelne Bewegung,
richte Dein Skelett aus,
achte darauf wie Du stehst,
fühle Restriktionen, fühle Kräfte und Momente ...

;)

#
BTW

Ich finde es übrigens großartig, dass 'Wolfgang und Ulla' vor dem eigentlichen Spektakel Judo demonstrieren, eine Kodokan-Kata zeigen - Respekt.

Patrick-Oliver
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 222
Registriert: 23.07.2006, 20:17
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ju no kata

Beitrag von Patrick-Oliver » 27.11.2017, 14:38

Und was in meinen Augen auch recht befremdlich wirkt, ist, daß Tori Uke für die Uki-Goshi-Ansätze mittels extremer Rücklage/Hohlkreuz holt,
irgendwie beißt sich dies mit meiner Auffassung von Kuzushi u. Wurfansätzen ...
Imo macht genau das den Uki-goshi aus. Nunja, kein "extremes" Hohlkreuz, aber schon ein Tsukuri mit abgesackter Schulter unter Ukes Achsel und in leichter Rücklage.
Bei der Variante ohne Rücklage, bei der Tori Uke zu sich zieht und die eigene Hüfte Richtung Uke schwingt, könnte es sich imo auch um einen Tsuri-goshi handeln.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Koshi-Nage

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 15:58

Und jetzt sind wir wieder bei der Frage angekommen, ob es sich überhaupt um einen Ukigoshi' handelt?.

Nun,
man kann beim Training ja - auch schon - einmal werfen, dann wird man schon merken, wie schön Ukigoshi ist ;-)

Zur extrem vermuteten Hohlkreuzbildung:
mir hat die Ju no kata beim Verständnis des Ukigoshi enorm geholfen, ich liebe diese Technik.

#
Am Video gefällt mir im Grunde nur eine Angelegenheit nicht: die permanent wechselnde Bandenwerbung, die gelben Matten ... etc.pp.

---> für das Studieren von "Kuzushi u. Wurfansätzen" (plus Kake) ist die Nage no kata da. Um Wurfansätze geht es in der Ju no kata (primär) nicht.

##
Es hat aber keinen Sinn darüber lange zu quatschen,
eine Kata
muss man laufen / machen /tun.

HBt.

Noch einmal ein Kompliment an W. Dax-R. und U. Loosen - nicht schlecht würde Alfons Schubeck sagen, da kannste nicht meckern ;-)

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Herold'sche Reihen

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 16:18

P.O. hat geschrieben: Bei der Variante ohne Rücklage, bei der Tori Uke zu sich zieht und die eigene Hüfte Richtung Uke schwingt, könnte es sich imo auch um einen Tsuri-goshi handeln.
Sieh das doch nicht so eng, irgendwann verschwimmen die Grenzen wieder.

Benutzeravatar
Baumstamm
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 111
Registriert: 02.12.2013, 10:05
Bundesland: Bayern

Re: Ju no kata

Beitrag von Baumstamm » 27.11.2017, 16:30

caesar hat geschrieben:
27.11.2017, 11:23
Ju-no-kata zur Eröffnung des ECC in Wuppertal:
http://de61.cdn.vidibus.net/media/9f975 ... ce97e736e7

Sicherlich Judogymnastik in höchster Form, nahe an der Perfektion der Kriterien, doch mir gefällt es nicht.
Es mag mein mangelndes Verständnis für die Klasse des Paares sein, ein Level welches ich nie erreichen werde, jedoch habe bei der Betrachtung auch keinen Drang diesem Level nachzueifern. Das finde ich für mich persönlich sehr schade.
Hallo Leute,
Bezogen auf das Video, hab ich mir mal die Kämpfe angeschaut und bei 1.13.53 ungefähr ist mir aufgefallen, dass Uriate seinen Hand durch den Gürtel von Ediev schieb und so, wie soll ich sagen "zudreht". Hat er vorher auch schon gemacht, da dachte ich kann auch nur per Zufall durchgerutscht sein. Sollte das wirklich erlaubt sein? Kann mir das einer sagen?
Ein Baumstamm wird nicht gefällt, indem Mann dagegen läuft, dazu braucht Mann Kuzushi, Tsukuri, Kake, oder notfalls eine Axt.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Boing - vorn Baum

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 17:14

Vor neun Jahren ging es uns noch um Inhalte & Ausführungen der Ju no kata,
jetzt
um die Kämpfe, das Match im restlichen Video ???

#
An einen Zufall glaube ich nicht, das macht er absichtlich - wie man eindeutig sieht.

Probiere es beim Bodenrandori doch einmal selbst aus und berichte von Deinen Erfahrungen (in einem neuen Diskussionsfaden).

Benutzeravatar
Baumstamm
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 111
Registriert: 02.12.2013, 10:05
Bundesland: Bayern

Re: Ju no kata

Beitrag von Baumstamm » 27.11.2017, 17:18

Dann mach doch einen neuen Faden auf, und die Frage bleibt die gleiche.
Ein Baumstamm wird nicht gefällt, indem Mann dagegen läuft, dazu braucht Mann Kuzushi, Tsukuri, Kake, oder notfalls eine Axt.

Benutzeravatar
Baumstamm
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 111
Registriert: 02.12.2013, 10:05
Bundesland: Bayern

Re: Ju no kata

Beitrag von Baumstamm » 27.11.2017, 17:19

und das Video ist von 2017 lieber Hbt.
Ein Baumstamm wird nicht gefällt, indem Mann dagegen läuft, dazu braucht Mann Kuzushi, Tsukuri, Kake, oder notfalls eine Axt.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 832
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Ju no kata

Beitrag von caesar » 27.11.2017, 17:21

Wäre schön wenn ein Moderator den Off-Topic-Teil in das Regelforum verschieben könnte.

Die Technik ist erlaubt und so von ihm gewollt. Ist seine Bodenspezialtechnik.

Back to topic

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 699
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Thread

Beitrag von HBt. » 27.11.2017, 17:29

Mein lieber Baumstamm,
dieser Faden wurde von mir am 04.12.2008 ins Leben gerufen und heute von Caesar wiederbelebt.

@Caesar (u. Moderatoren),
bitte lasst die winzige und themenfremde Anfrage ruhig in diesem Faden stehen.
Mich stört das nicht.

HBt.

Nachtrag:

"Caesar",
kannst Du in Worte fassen was Dir nicht gefällt, bzw. was Dir seltsam vorkommt?

Mit dieser Vorgehensweise könnten wir anderen User vielleicht etwas Aufhellendes dazu beitragen ;-) :D.

Antworten