Kodokan Goshin Jutsu: Fragen und Kritik

Kime-no-Kata, Kodokan Goshinjitsu und verwandte Kata
tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3566
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Kodokan Goshin Jutsu: Fragen und Kritik

Beitrag von tutor! » 11.08.2009, 15:43

Syniad hat geschrieben:Ich muss auch sagen, dass ich mir in nur einem Jahr Karate SEHR schnell abgewöhnt habe, den Fuß mit den Händen abfangen zu wollen.
Ich hatte das Problem schon im Faden zur Abwehr der Atemi erwähnt (http://www.dasjudoforum.de/forum/viewto ... 366#p46366 ganz unten):
tutor! hat geschrieben:Den Fußtritt eines Laien mag man noch „fangen“ können, den Mae-geri eines guten Karateka sicherlich kaum.
Die Bewegung ist aber eine etwas andere als die von Dir beschriebene Instinktreaktion. Man greift ja nicht zum Fuß hin, um diesen zu stoppen, sondern weicht mit dem Körper aus, lässt den Fuß ins Leere schnellen und greift von seitlich unten her zu.

Die Bewegung hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Ausweichen gegen den geraden Messerstich.

Achtung: die weitere Diskussion löste sich mit guten Beiträgen zunehmend von der konkreten Kodokan Goshin Jutsu und befasste sich mit allgemeineren Fragen zur Fußabwehr mit den Händen und konkreten Beispielen aus anderen Systemen. Diese Diskussion ist IMHO im Selbstverteidigungsforum besser aufgehoben, weswegen ich den Faden geteilt habe. Weiter geht es also u.a. mit Beispielen z.B. aus dem Hapkido unter :

http://www.dasjudoforum.de/forum/viewto ... =22&t=4291

Ich hoffe, dies findet allgemeine Zustimmung - ansonsten kann man das ja wieder zusammenführen.
Danke - tutor!
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Antworten