Die Katame waza ura no kata ...

Nage-no-Kata, Katame-no-Kata, Gonosen-no-Kata und verwandte Kata
Antworten
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1081
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Die Katame waza ura no kata ...

Beitrag von HBt. » 21.03.2018, 10:15

ist leider weitestgehend unbekannt und doch ein Studium wert.



"Daumen hoch" für John, dafür, dass er sich stellt und uns allen den ersten Eindruck vermittelt.

8)

Cichorei Kano
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 119
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Die Katame waza ura no kata ...

Beitrag von Cichorei Kano » 14.04.2018, 21:49

Vor einigen Jahren wurde ich von diesen Herren kontaktiert. Sie hatten von der Katame-waza ura-no-Kata-Übung gehört und mich gefragt, ob ich ihnen helfen könnte, eine Reihe von Bewegungen zu erklären und ihnen einige Lerntexte zu empfehlen. Das habe ich auch getan, zumindest per E-Mail durch Anregungen, Analysen und kritische Anmerkungen. Allerdings habe ich ihnen nie praktische Einweisungen auf der Tatami gegeben und hatte bis dahin noch nie Videomaterial von ihnen gesehen, um ihr technisches Niveau beurteilen zu können. Später erzählte mir der Tori, dass er beabsichtigte, diese Kata für seine Prüfung zur Promotion zum Schwarzgurt 2. Dan zu demonstrieren. Obwohl sie mich auch ein paar Mal eingeladen haben, um ein Seminar zu geben "wenn ich in der Nähe bin", hatten sie leider nicht genügend finanzielle Mittel und Hilfe vom Verband, um meine Reisen und Ausgaben zu bezahlen, und leider sind sie nicht in meiner unmittelbaren Umgebung (Minneapolis).…

Katame-waza ura-no-Kata, als eine Form von Demonstration, enthält eine Reihe von Unvollkommenheiten, die eine Reihe von Problemen verursachen, die Menschen mit viel Kata-Know-how sicherlich bemerken und schwer akzeptieren würden, weil sie bedeutender sind als in einem durchschnittlichen Kōdōkan-Kata. Diese Unvollkommenheiten können darauf zurückzuführen sein, dass Itō Kazuo nicht den gleichen Grad an Raffinesse wie Mifune hatte. Es soll einem bewusst sein, dass Katame-waza ura-no-Kata auch eine "Randori-no-Kata" ist. Der Wert liegt darin, dass er eine systematische Lernform der Materie (Gegentechniken auf den Boden) darstellt, die sonst im Jūdō keine feste Struktur hat. Ein gewisses Fachwissen in Newaza ist erforderlich, wenn man diese Übung auf fliessender Weise und als ein Ganzes für Studenten oder Kollegen demonstrieren möchte.

Antworten