Debana

Hier geht es um einzelne Begriffe und deren wörtliche Übersetzung bzw. deren Bedeutung in verschiedenen Zusammenhängen.
Antworten
Deshi
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 197
Registriert: 18.03.2011, 00:54

Debana

Beitrag von Deshi » 11.10.2013, 11:35

Hallo zusammen,

Gelegentlich stoße ich auf den Begriff Debana. Mir ist soweit klar, dass er in etwa "Gelegenheit" bedeutet. Auf Judoinfo.com findet sich folgende Erklärung:
Instant of opportunity to break balance as opponent initiates a motion
(Was ich mit "eine Gelegenheit zum Gleichgewichtsbruch, die sich dadurch ergibt, dass der Gegner eine Bewegung einleitet" übersetzen würde.)

So richtig zufrieden bin ich mit diesen Übersetzungen/Erklärungen nicht, da sie zu viele Fragen offen lassen.
Hat der Begriff mehrere Bedeutungen? Damit meine ich eine allgemeine in der japanischen Sprache und eine spezielle im Judokontext? Oder mache ich da eine Unterscheidung, die so gar nicht gedacht war? Bezieht sich das mit der Gelegenheit zum Gleichgewichtsbruch ausschließlich auf Momente, in denen der Gegner von selbst aus eine Bewegung einleitet? Oder kann es auch eine Gelegenheit sein, die sich als durch eine Reaktion auf eine Aktion Toris ergibt? Was heißt einleiten in diesem Kontext überhaupt? Warum macht es einen Unterschied ob eine Bewegung noch eingleitet oder schon vollführt wird?
Wie sähen konkrete Beispiele für Debana aus?

Sind das Beispiele für Debana?
1. Uke macht von sich aus einen Schritt mit dem rechten Fuß vorwärts (Uke verlagert aus eigener Initiative seinen Schwerpunkt und ermöglicht damit einen Angriff. Ist das mit Debana gemeint?), so dass Tori diese Bewegung verlängern und z.B. durch einen Pull-Out Eingang in einen Wurf überführen kann.
2. Tori verleitet Uke dazu einen Schritt mit dem rechten Fuß vorwärts zu machen oder schubst ihn, um einen Stellreflex zu erzeugen (Uke verlagert seinen Schwerpunkt als Reaktion auf Toris Handeln und ermöglicht damit einen Angriff. Ist das auch noch Debana?)

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3637
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Debana

Beitrag von tutor! » 11.10.2013, 12:44

Du hat das schon ganz richtig verstanden. Nicht jeder japanische Begriff ist ein offizieller "terminus technicus". Der Begriff "debana" wird außerhalb Japans sehr selten gebraucht. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ein befreundeter Judoka und Japanologe mich einmal sehr erstaunt gefragt hatte, woher in den Begriff kennen würde und wieso ich "dabana" im Zusammenhang mit Judo verwendet habe (wohlgemerkt: nur im Gespräch mit ihm!).

Die beiden Beispiele, die Du genannt hast, treffen beide zu. Man kann die beiden Grundformen "Gelegenheit nutzen" und "Gelegenheit schaffen" unterscheiden. Der DJB tut dies übrigens auch, wenngleich er nicht "Gelegenheit", sondern "Situation" sagt. Gemeint ist aber dasselbe.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4876
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Debana

Beitrag von Fritz » 11.10.2013, 14:25

Wir reden auch gern von "Timing", das gehört auch mit dazu...

K. Hanelt übersetzt im "Taschenwörterbuch der Kampfkünste Japans"
"Debana" mit "günstigem Augenblick",
das ist doch eigentlich recht verständlich u. treffend ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Deshi
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 197
Registriert: 18.03.2011, 00:54

Re: Debana

Beitrag von Deshi » 11.10.2013, 15:37

Danke Tutor, danke Fritz! :danke
Ich wollte nur sichergehen, dass sich dahinter nicht noch etwas spezifischeres verbirgt.

Antworten