Ne-Waza Begriffe

Hier geht es um einzelne Begriffe und deren wörtliche Übersetzung bzw. deren Bedeutung in verschiedenen Zusammenhängen.
Antworten
tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3734
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Ne-Waza Begriffe

Beitrag von tutor! »

Die Definition von Begrifflichkeiten wie Technikbezeichnungen etc. macht ja nur Sinn im Zuge der Überarbeitung von Dokumenten, Konzepten, Ordnungen etc., in denen diese verwendet werden. In diesem Fall wäre wohl eine Überarbeitung der Prüfungsordnung der nächstliegende Anlass. Bei der letzten größeren Revision hatte man sich bewusst dafür entschieden, zunächst nichts ändern zu wollen, jedoch mehrten sich die Stimmen, die Übernahme internationaler Standards im Zuge der immer stärkeren Digitalisierung und Globalisierung angehen zu wollen.

Nach der Überarbeitung ist bekanntlich vor der Überarbeitung - in diesem Sinne gibt es ständig Ideen zu Änderungen. Ich persönlich gehe davon aus, dass früher oder später darüber geredet werden wird und auch, dass es zu Anpassungen kommen wird. Nach meiner Einschätzung wird das aber kein zentraler Aspekt werden, sondern nur eine Art redaktionelle Bereinigung.

Passiert ist aber m.W. noch nichts.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5016
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Ne-Waza Begriffe

Beitrag von Fritz »

So schlecht ist die Hofmannsche Systematik ja nun nicht.

Evt. könnten ein paar Sachen etwas präzisiert werden, bspw.
- daß Ude-Garami nicht Beuge-Hebel bedeutet
- daß Katate-Jime von vorn angesetzt wird und einhändige Würgen, die den Kragen hintenrum um den Hals ziehen, in der Regel Okuri-Eri-Jime sind
- welche Begriffe vom Kawaishi-System kommen, usw. usf.

Auch die Kawaishi-Stoffsammlung, die eher positionslastig aufgebaut ist, hat durchaus ihren Charme.

Langer Rede kurzer Sinn, ich befürchte, wenn hier wieder was in bewährter DJB-Tradition überarbeitet und geändert wird,
werden wir wieder aus ungläubigem Staunen und Ärgern nicht herauskommen. Man erinnere sich nur an
die "Wiederentdeckung" der Selbstverteidigung.
Und bei der Überarbeitung der POen befürchte ich, das, was am Ende da rauskommen wird, wird noch viel kindgerechter ...
Aber ich laß mich gern vom Gegenteil überzeugen ... ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz
Antworten