Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Hier findet ihr Bücher rund um das Thema Judo / Budo
Antworten
Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 23.10.2017, 11:20

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei Bücher zu finden die sich um Jūdō‘s drehen, wie z.B. die 1954er Ausgabe von Kanō‘s Kōdōkan Jūdō.

Aber auch alle anderen Bücher sind von Interesse, wie z.B. Mifune oder Kudō.

Mich interessiert an diesen Büchern vor allem das Geschichts-Kapitel.

Kann mir hier evtl. jemand helfen?

Gruss
Yannick
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 700
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Bücher

Beitrag von HBt. » 23.10.2017, 11:55

"Mifune" kannst Du käuflich erwerben; Kodansha 2004, E-Bay
oder
ironwolf008 (Pkt.) files.wordpress.com/2010/10/canon-of-judo-by-k-mifune.pdf

"Kudo" kann man im Netz als PDF-Dokument herunterladen; ... google "dynamic judo" oder "judo in action" plus "pdf"

"Kano" meint wahrscheinlich die Ausgabe "Illustrated Kodokan Judo" von 1956; bei E-Bay oder einfach die Paperbackausgabe der 1990er ...

https://www.amazon.de/Kodokan-Judo-Esse ... er_auth_dp
oder
https://shop.judobund.de/produkt/kodokan-judo/

:dontknow

Geheimnisse enthält keines der gesuchten Bücher.
HBt.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 700
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Die Geschichte

Beitrag von HBt. » 26.10.2017, 11:29

Yannick.Schultze hat geschrieben:
23.10.2017, 11:20
Hallo zusammen,
(...)
Gruss
Yannick
Hallo Yannik,
hast Du in der Zwischenzeit gefunden wonach Du gesucht hast? Wolltest Du in diesem Jahr nicht Dein Buch veröffentlichen - ist es schon fertig?


HBt.

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Die Geschichte

Beitrag von Yannick.Schultze » 26.10.2017, 17:35

HBt. hat geschrieben:
26.10.2017, 11:29
Yannick.Schultze hat geschrieben:
23.10.2017, 11:20
Hallo zusammen,
(...)
Gruss
Yannick
,
hast Du in der Zwischenzeit gefunden wonach Du gesucht hast? Wolltest Du in diesem Jahr nicht Dein Buch veröffentlichen - ist es schon fertig?
Hallo HBt,

vielen Dank für die Infos.

mein Buch wird sich noch ein bisschen hinziehen, was ich leider so nicht geplant hatte. Mir fehlen aber noch einige wichtige Informationen... diese bekomme ich jedoch nur durch einen Besuch „Im Land der aufgehenden Sonne“ ;-)

Aber ich bin sehr gute Dinge, es geht laufend vorwärts!

Die Kaiserzeit ist bisher ein kaum erforschtes Thema... daher gibt es hier bisher sehr viele neue Erkenntnisse, siehe hierzu die Zeitungsartikel von Ōno Akitarō 大野秋太郎. Er war mit Verlaub der erste Jūdōka, der in Deutschland einen kleinen Personenkreis „privat“ unterrichtet hat - neben seiner Tätigkeit für das deutsche Militär.

Von diesen „kleinen“ Personenkreis kennen wir heute nur eine Person !!! Die restlichen Personen sind komplett unbekannt. Ja, ich spreche hier von „Erich Rahn“.

Auch über die Personen Tani Yukio 谷幸雄 gibt es sehr viele neue Erkenntnisse in der Kaiserzeit.

————————————————————————————————

Ich fragte in Bezug auf die Bücher mit Geschichtskapitel, was bisher über die japanische Koryū-Geschichte bekannt war. Die Geschichtsforschung im eigentlichen Sinne fängt mit dem Vorwort von Prof. Erwin von Baelz an (1906). Der Artikel der OAG von Miura K. ist/war in der Kaiserzeit eher weniger bekannt. In der BRD bekamen unseren Altvorderen ihre Geschichtsinfos über die Bücher von Kanō, Mifune, Kudō usw. Es wurde hierbei fleißig abgeschrieben und weiter verbreitet... die japanische Forschung zweier Herrschaften über Koryū ist uns bisher komplett verborgen geblieben, was sehr sehr schade ist.

Kanō gab 1889 selbst wieder, dass er hofft, dass eines Tages der Ursprung des Jūjutsu genauer erforscht wird... was letzten Endes zwei jap. Professoren „meiner Meinung nach“ vollbracht haben. Diese Forschung wird mir als Einleitung dienen.

Später jedoch mehr ;-)

Gruss
Yannick
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Die Geschichte

Beitrag von tutor! » 26.10.2017, 19:27

Yannick.Schultze hat geschrieben:
26.10.2017, 17:35
Die Geschichtsforschung im eigentlichen Sinne fängt mit dem Vorwort von Prof. Erwin von Baelz an (1906)
Nun ja - Philipp Franz von Siebold hat auch seinen Teil beigetragen...
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Die Geschichte

Beitrag von Yannick.Schultze » 26.10.2017, 19:46

tutor! hat geschrieben:
26.10.2017, 19:27
Yannick.Schultze hat geschrieben:
26.10.2017, 17:35
Die Geschichtsforschung im eigentlichen Sinne fängt mit dem Vorwort von Prof. Erwin von Baelz an (1906)
Nun ja - Philipp Franz von Siebold hat auch seinen Teil beigetragen...
Hallo tutor!

kannst du mir bitte die Quelle nennen, an welcher Stelle sich Siebold über den Ursprung von Koryū‘s äußert?

Gruss
Yannick
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von tutor! » 26.10.2017, 20:08

https://ia601604.us.archive.org/2/items ... 1_0001.pdf

Ab Seite 303. Es geht dabei aber um Waffen und Kriegskunst allgemein, nicht speziell um die institutionelle Vermittlung.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 27.10.2017, 03:39

Hallo tutor!

Vielen Dank für die Ethnologische Arbeit von Siebold.

Baelz Vorwort im Buch „Das Kano Jiu-Jitsu“ hatte ab 1906 einen großen Leserkreis gefunden. Auch wenn die Arbeit von Siebold herausragend ist, war sie den Altvorderen des „Jiu-Jitsu/Jūdō“ im Kaiserreich, Weimarer Republik, NS-Zeit und BRD eher unbekannt. Baelz Vorwort finden wir jedoch bis in die BRD-Zeit in verschiedenen Büchern abgeschrieben wieder.

Baelz hatte auch nachweislichen Kontakt zu authentischen Koryū Stilrichtungen, wie z.B. Totsuka-ha Yōshin-Koryū 戸塚派揚心古流 und Tenjin shin‘yō-ryū 天神真楊流. Die beiden Stilrichtungen die den Jūjutsu Grundstock für das Shindō Yōshin-ryū lieferten.

Trainiert hatte Baelz allerdings „nur“ einen Kenjutsu-Stil.

Gruss
Yannick
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

Julian
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2007, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Julian » 27.10.2017, 07:08

Moin Yannick

Geht es dir jetzt (mehr) um Bücher zum Thema Koryû-Geschichte oder mehr um Bücher zum Thema Judo-Historie?
Japanisch oder Deutsch, oder beides?
Auf Japanisch gibt es gerade zu ersterem doch zumindest einiges?

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von tutor! » 27.10.2017, 13:38

Es geht wohl mehr um die Rezeption der Judo-Gechichte und um die Entstehung so mancher Mythen bzw. Missverständnissen.

Das ist für sich genommen auch ein durchaus interessantes Thema. Mit Vergrößerung der Informationsbasis durch das Internet und der deutlichen vereinfachten Möglichkeit, eigene Überzeugungen zu verbreiten, entwickelten sich vielfach Diskussionen um die "wahre" Judogeschichte, bzw. um das "authentische" Judo usw. Diese Debatten führten natürlich zu einem wachsenden Interesse an diesbezüglicher Information. Gleichzeitig wurde aber auch deutlich, dass nicht immer alles so war/ist, wie es scheint.

Lohnenswert aus wissenschaftlicher Sicht ist hier, das Konzept der "invented traditions" auf die diesbezüglichen Debatten anzuwenden. Sich auf "Traditionen" zu berufen, die man selbst für wichtig, jedoch andere missachten würden, wird oft als Mittel der Abgrenzung benutzt und später dann als Argument der Abspaltung. In vielen Ländern gibt es von daher ein nebeneinander von unterschiedlichen Strömungen, die sich natürlich bei veränderter historischer Quellenlage in einem Rechtfertigungsdruck befinden. Dies gilt insbesondere auch in englischsprachigen Ländern, wo es - wie in den USA und GB - ein nebeneinander mehrerer Verbände mit unterschiedlicher Ausrichtung gibt. Jedoch ist zu beobachten, dass Berufungen auf Geschichte und Tradition weniger einer wissenschaftlich motivierten Aufklärung dienen, sondern einer Legitimierung eigener Standpunkte.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Julian
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2007, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Julian » 27.10.2017, 16:49

tutor! hat geschrieben:
27.10.2017, 13:38
Es geht wohl mehr um die Rezeption der Judo-Gechichte und um die Entstehung so mancher Mythen bzw. Missverständnissen.
Dachte ich auch, aber dann kam ja "Ich fragte in Bezug auf die Bücher mit Geschichtskapitel, was bisher über die japanische Koryū-Geschichte bekannt war."

Der Zusammenhang bzw. die Intention ist mir nicht ganz klar, mal schauen was Yannick sagt.

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 27.10.2017, 16:58

Julian hat geschrieben:
27.10.2017, 07:08
Moin Yannick

Geht es dir jetzt (mehr) um Bücher zum Thema Koryû-Geschichte oder mehr um Bücher zum Thema Judo-Historie?
Japanisch oder Deutsch, oder beides?
Auf Japanisch gibt es gerade zu ersterem doch zumindest einiges?
Hallo Julian,
da Jūdō nachweislich aus zwei Koryū‘s entstanden ist geht es mir irgendwie um beides. Und wie tutor! passend geschrieben hat um die Rezeption der Jūdō-Geschichte, den in den Jūdō-Büchern finden wir erstmals Infos über Koryū.

Die Bücher von Tōdō Yoshiaki und Murata Naoki über Jūdō-Geschichte habe ich alle.

Ich versuche Anhand der damals bekannten Quellen abzuleiten was damals über Jūjutsu bekannt wahr... was nach jetziger Betrachtungsweise nicht sehr viel ist.

—————————————————————

Und tutor!

keine Angst... „invented tradition“ hin oder her. Es gab neben Rhode und Schmelzeisen verschiedene Personen die „Kontakt“ zum Kōdōkan Jūdō hatten. Angefangen mit dem Lehrer Ōno und einen weiteren hohen Danträger des Jūdō, der ebenfalls in Berlin zur Kaiserzeit gelehrt hat. Geblieben ist aber relativ wenig. Keiner dieser Herren die bei den beiden Japanern trainiert haben, hat sich später auf das Kōdōkan Jūdō berufen.
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

Julian
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2007, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Julian » 27.10.2017, 17:25

Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 16:58
Julian hat geschrieben:
27.10.2017, 07:08
Moin Yannick

Geht es dir jetzt (mehr) um Bücher zum Thema Koryû-Geschichte oder mehr um Bücher zum Thema Judo-Historie?
Japanisch oder Deutsch, oder beides?
Auf Japanisch gibt es gerade zu ersterem doch zumindest einiges?
Hallo Julian,
da Jūdō nachweislich aus zwei Koryū‘s entstanden ist geht es mir irgendwie um beides. Und wie tutor! passend geschrieben hat um die Rezeption der Jūdō-Geschichte, den in den Jūdō-Büchern finden wir erstmals Infos über Koryū.
Ich versuche Anhand der damals bekannten Quellen abzuleiten was damals über Jūjutsu bekannt wahr... was nach jetziger Betrachtungsweise nicht sehr viel ist.
Okay. Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch, glaube ich. Aber - japanische Titel zum Thema Judo-Geschichte und Koryû kann ich dir gerne ein paar nennen.

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von tutor! » 27.10.2017, 18:14

Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 16:58
Es gab neben Rhode und Schmelzeisen verschiedene Personen die „Kontakt“ zum Kōdōkan Jūdō hatten. Angefangen mit dem Lehrer Ōno und einen weiteren hohen Danträger des Jūdō, der ebenfalls in Berlin zur Kaiserzeit gelehrt hat. Geblieben ist aber relativ wenig. Keiner dieser Herren die bei den beiden Japanern trainiert haben, hat sich später auf das Kōdōkan Jūdō berufen.
Mach es doch nicht immer so geheimnisvoll:
http://www.sasakikupa.hu/webset32.cgi?J ... @GOOGLEBOT

Und hier ist das Buch:
http://mek.oszk.hu/03100/03192/03192.pdf

Aber eben auf ungarisch....
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 27.10.2017, 18:18

Hallo Julian,

Ich versuche herzuleiten was über den Ursprung des Jūjutsu in Deutschland bekannt ist und war. Als Quelle dienen mir hierzu unterschiedliche Bücher/Artikel:

1. Über Jūjutsu und Yawara - Miura K. (1898)

http://oag.jp/img/1898/01/oag-mitteilun ... eil-ii.pdf

Ab Seite 273.

2. Vorwort - Das Kano Jiu-Jitsu - E.v.Baelz (1906)

Miura liefert uns über den Ursprung zwei verschiedene Ansichten. Zum einen den Chinesen Chin-Gen-Pin 陳元贇 und zum anderen Akiyama Shirōbei.

Gruss
Yannick

Ps.
Auf dein Angebot mit den Titeln komme ich gerne zurück.
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

Julian
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2007, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Julian » 27.10.2017, 18:39

Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 18:18
Hallo Julian,

Ich versuche herzuleiten was über den Ursprung des Jūjutsu in Deutschland bekannt ist und war. Als Quelle dienen mir hierzu unterschiedliche Bücher/Artikel:

Ps.
Auf dein Angebot mit den Titeln komme ich gerne zurück.
Hallo Yannick,

okay, aber die Aufarbeitung der schriftlichen und praktischen Rezeption von Judo in Deutschland und die japanische Forschung zum Thema Koryû und Judo-Historie sind ja doch zwei ziemlich unterschiedliche Themen?

Jedenfalls:

Als Ausgangspunkt kannst du die Nihon budô taikei Reihe hernehmen. Da hast du Texte und Infos der einzelnen Schulen/Traditionen, als auch übergreifende Artikel zur geschichtlichen Entwicklung. (In Bd. 10 u.a. "Geschichte des Judo" mit Kapiteln wie "Das Zeitalter des Judo" und "Die internationale Verbreitung des Judo").

Viel Info sicherlich auch in Nihon taiiku shi ("Geschichte der japanischen Körpererziehung") von Imamura Toshio.

Speziell zum Judo dann vielleicht noch der 1000-Seiten-Wälzer Dai Nihon Jûdô shi von Maruyama Sanzô.

Aber auf Japanisch gibt es da würde ich sagen "Unmengen".
Zuletzt geändert von Julian am 27.10.2017, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 27.10.2017, 18:40

tutor! hat geschrieben:
27.10.2017, 18:14
Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 16:58
Es gab neben Rhode und Schmelzeisen verschiedene Personen die „Kontakt“ zum Kōdōkan Jūdō hatten. Angefangen mit dem Lehrer Ōno und einen weiteren hohen Danträger des Jūdō, der ebenfalls in Berlin zur Kaiserzeit gelehrt hat. Geblieben ist aber relativ wenig. Keiner dieser Herren die bei den beiden Japanern trainiert haben, hat sich später auf das Kōdōkan Jūdō berufen.
Mach es doch nicht immer so geheimnisvoll:
http://www.sasakikupa.hu/webset32.cgi?J ... @GOOGLEBOT

Und hier ist das Buch:
http://mek.oszk.hu/03100/03192/03192.pdf
Erkläre mir bitte das „immer“ genauer.

Ich habe im Forum folgende Info‘s geteilt:
1. Wann kam Ōno Akitarō nach Deutschland
2. Wieso kam er nach Deutschland
3. Wer hat ihn nach Deutschland geholt
4. Wann kam Aida Hiko‘ichi nach Deutschland
5. Wer hat ihn nach Deutschland geholt

Waren diese Informationen einen deutschen Jūdōka evtl. vorher bekannt?

War ich hier Geheimnisvoll ?

Und ja es war Sasaki Kichisaburō 佐々木吉三郎.
tutor! hat geschrieben:
27.10.2017, 18:14
Aber eben auf ungarisch....
Jedoch nicht auf Deutsch obwohl es eine deutsche Übersetzung gibt.
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von tutor! » 27.10.2017, 18:46

Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 18:40
Erkläre mir bitte das „immer“ genauer.
Weil in meiner subjektiven Wahrnehmung vor der eigentlichen Information die Ankündigung einer solchen kommt...
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

Yannick.Schultze
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2017, 19:15

Re: Suche deutsche Bücher/englische Bücher über Jūdō ab 1950

Beitrag von Yannick.Schultze » 28.10.2017, 01:04

Julian hat geschrieben:
27.10.2017, 18:39
Yannick.Schultze hat geschrieben:
27.10.2017, 18:18
Hallo Julian,

Ich versuche herzuleiten was über den Ursprung des Jūjutsu in Deutschland bekannt ist und war. Als Quelle dienen mir hierzu unterschiedliche Bücher/Artikel:

Ps.
Auf dein Angebot mit den Titeln komme ich gerne zurück.
Hallo Yannick,

okay, aber die Aufarbeitung der schriftlichen und praktischen Rezeption von Judo in Deutschland und die japanische Forschung zum Thema Koryû und Judo-Historie sind ja doch zwei ziemlich unterschiedliche Themen?

Jedenfalls:

Als Ausgangspunkt kannst du die Nihon budô taikei Reihe hernehmen. Da hast du Texte und Infos der einzelnen Schulen/Traditionen, als auch übergreifende Artikel zur geschichtlichen Entwicklung. (In Bd. 10 u.a. "Geschichte des Judo" mit Kapiteln wie "Das Zeitalter des Judo" und "Die internationale Verbreitung des Judo").

Viel Info sicherlich auch in Nihon taiiku shi ("Geschichte der japanischen Körpererziehung") von Imamura Toshio.

Speziell zum Judo dann vielleicht noch der 1000-Seiten-Wälzer Dai Nihon Jûdô shi von Maruyama Sanzô.

Aber auf Japanisch gibt es da würde ich sagen "Unmengen".
Hab dir ne PN geschickt
"[...] nennt keine Quellen".
"Wir können Ihn nicht zwingen Sie uns zu nennen, aber wir können selber suchen" !!!

Antworten