Änderung WKO - Wiegen

Hier geht es um die Wettkampforganisation und um Fragen zu den Wettkampfregeln
Antworten
Benutzeravatar
Linowitsch
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 273
Registriert: 05.08.2005, 19:10
Verein: judokan schkeuditz 2000 e.V.
Kontaktdaten:

Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Linowitsch »

http://www.judobund.de/aktuelles/details/1691

Neuste Änderung der Wettkampfordnung. Weiß zu den Hintergründen jemand etwas näheres? Hat es da einen Vorfall gegeben oder ist das wieder eine Regelung der Prävention? Oder gibt es andere Gründe?
Gruß
Lino

Kompetenzen kann man nur weitergeben, wenn man sie hat. (tutor! am 29.10.2008)

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. (judoka50 am 23.11.2006)
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5046
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Fritz »

Kann mir eigentlich nur vorstellen, daß sich fürs Wiegen zuständige KaRis durch nackte Kinder/Jugendliche irgendwie
belästigt gefühlt haben...

Ansonsten bin ich prinzipiell dafür, bei qualifizierenden Wettkämpfen mit relativ geringen Toleranzen zu arbeiten und
in den nachfolgenden Ebenen etwas höhere Toleranzen zuzulassen...
Mit freundlichem Gruß

Fritz
tom herold
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1313
Registriert: 20.04.2006, 17:13
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von tom herold »

Nacktheit an sich ist verderbt!
Kinder müssen um jeden Preis davor bewahrt werden, so etwas sehen zu müssen!
Und der Anblick nackter Kinder ist AN SICH bereits pornografisch!
Ist er nämlich, jawohl!
Es lebe die Prüderie!
Zurück in die 50er Jahre!
Viktorianische Züchtigkeit muß wieder herrschen!
Ja wo kämen wir denn sonst hin?
Benutzeravatar
Uwe 23
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 330
Registriert: 12.07.2011, 14:35

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Uwe 23 »

Ich finde das auch etwas übertriebenen Aktionismus, gerade für die U17.

Ich denke es ist Aktion zur Prävention, dass ja kein Verdacht aufkommen könnte...

Na gut, so hat man alles getan, hätte man nicht, und irgendwas würde passieren und es würde in der Presse breit getreten, wäre der Schaden gigantisch.
Benutzeravatar
Makikomi Kid
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 595
Registriert: 25.11.2010, 12:59

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Makikomi Kid »

Ich finde es ganz gut so, so haben die, die keine Böcke haben, blank zu ziehen, keinen Nachteil.
Ich finde es ja ganz toll, dass hier die Leute kein Problem mit Nacktheit haben, das aber mal so ganz pauschal von jedem Jugendlichen im Alter von 11-17 zu erwarten, ist evtl. keine so gute Idee ;)
"Es gibt auf Dan Prüfungen zu höheren Stufen noch Dan-Träger, die noch nicht richtig fallen können" - Judoka50
Benutzeravatar
Uwe 23
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 330
Registriert: 12.07.2011, 14:35

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Uwe 23 »

Ja gut so sind auch die Kampfrichter geschützt.
Bei so einer Hysterie teilweise musste man schon aufpassen dass es ja keiner falsch versteht, wenn man sagt: "Es fehlen noch 200 g, willst Du noch was ausziehen?".

Und es ist auch richtig wie Makikomi geschrieben hat, dass es nicht für alle Jugendlichen in den Alter leicht ist, mit Nacktheit um zu gehen.
Ich hab auch gerade erst eine Gruppe von 18- bis 20-jährigen gesehen, die in Unterhose in der Sauna saßen.

Die Kampfrichter müssen jetzt bei Mannschaftsbegegnungen, wo auch der letzte Jahrgang U17 startberechtigt ist, dann aufpassen. Aber müssen sie sowieso, weil die ja auch nur eine Klasse hochgesetzt werden dürfen.
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5046
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Fritz »

Ich bin sowieso schlicht dagegen, daß so ein Aufwand wegen Gewichtsklassen
bei Kinder / Jugendlichen getrieben wird.
Im Zeitalter der Rechner und digitalen Waagen: Einfach genau Wiegen, passende Gewichtsklassen einteilen wählen und fertig.
Dann kommt auch keiner der Kämpfer auf die Idee, sein Körpergewicht absichtlich an eigentlich
willkürlich gesetzte Gewichtsgrenzen anzupassen.
Ok, kann sein, daß dann der eine oder andere auf der nächsten "Meisterschafts"-Ebene
in eine andere GK rutscht und die Leute von der qualifizierenden Ebene nicht dabei hat,
aber wer gut ist, kommt auch damit klar..
Mit freundlichem Gruß

Fritz
Benutzeravatar
Shinbashi
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 290
Registriert: 30.04.2008, 08:53
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: Dokan Bühl / Budokai Bühlertal

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Shinbashi »

Das mit den Gewichtsklassen zu eng zu sehen, ist ja eher gefährlich.
So kommen welche auf den Gedanken, mit "Gewicht machen" und "abkochen" bei der U 11 anzufangen.

Das mit dem Wiegen ist sicher eine Vorsichtsmaßnahme, um evtl. Verdachtsmomenten vorzubeugen.
Gerade in dieser Zeit, wo gleich die Hysterie ausbricht und der mediale Scheiterhaufen lodert.

Wenn wir endlich wieder zum normalen Umgang mit Nacktheit und Sexualität gefunden haben, relativiert sich das wieder.
Gruß
Shinbashi

Wären Hunde Katzen, könnten sie auf Bäume klettern
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5046
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Fritz »

shinbashi hat geschrieben:Wenn wir endlich wieder zum normalen Umgang mit Nacktheit und Sexualität gefunden haben, relativiert sich das wieder.
Ich denke fast, das ist bereits Teil des Problems,
daß beide Begriffe nahezu zwangsläufig u. reflexhaft in einem Atemzug genannt werden. ;-)

Immerhin macht die neue Regel sicherlich überflüssig, daß die Mädchen ausschließlich
durch weibliches Personal und die Jungen ausschließlich durch männliches Personal zu wiegen sind.
Habe oft genug nämlich erlebt, daß z.B. Frauen (Betreuer, Elternteile, wer auch immer)
sich trotzdem vor und auch im Raum mit der Jungs-Waage befinden.

Ich denke, so kann da auch ein bißchen Normalität einziehen ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz
Benutzeravatar
Linowitsch
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 273
Registriert: 05.08.2005, 19:10
Verein: judokan schkeuditz 2000 e.V.
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Linowitsch »

Fritz hat geschrieben:Immerhin macht die neue Regel sicherlich überflüssig, daß die Mädchen ausschließlich
durch weibliches Personal und die Jungen ausschließlich durch männliches Personal zu wiegen sind.
...was diese aber trotzdem nicht entkräftet ;-)
Gruß
Lino

Kompetenzen kann man nur weitergeben, wenn man sie hat. (tutor! am 29.10.2008)

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. (judoka50 am 23.11.2006)
Benutzeravatar
judoka50
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1490
Registriert: 06.11.2006, 13:09
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von judoka50 »

Ich würde grundsätzlich dafür plädieren mit Judogi zu wiegen, denn werfen muss ich eh alles zusammen :)
Ansonsten bei den kleinen - Gewichtsklasse vorab mit angeben - Stichproben...... Bei Besch...... Trainer Schlag in den Nacken und evtl. nach Hause schicken, obwohl ich das wegen der Kinder nicht könnte.

Aber bezüglich des Wiegens habe ich schon genügend Eltern gesehen, die ihre "Kleinen" vor einem Kinkerlitzenturnier zwei Tage hungern liessen oder die Jugendlichen machten im Nebenraum kurz vor der Waage noch 5 Minuten einen Kopfstand und sind dann schnell rübergerannt.
Viele Grüße
U d o
Holger König
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 477
Registriert: 13.02.2009, 00:36

Laufen, Kopfstand und Rollen

Beitrag von Holger König »

Den Trick, das Gewicht durch Laufen, Kopfstand und Rollen zu vermindern (Blut "fällt" während des Wiegens erst zurück), kennt numal jeder. Solange die WKO nicht eine Ruhephase (5 min sitzen oder stehen im Sichtbereich des Kampfrichters, der das Weigen beaufsichtigt) vor dem Wiegen vorschreibt, kann man das sogar öffentlich in der Halle tuen (nicht nur heimlich im Nebenraum).
Benutzeravatar
Uwe 23
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 330
Registriert: 12.07.2011, 14:35

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Uwe 23 »

Ich verstehe auch nicht warum der Umgang mit Nacktheit in unserem Bereich in den letzten Jahren immer verkrampfter geworden ist, obwohl die Gesellschaft ja eigentlich glücklicherweise immer offener und toleranter wird.

Ich weiß noch, als ich als Kampfrichter angefangen habe, da war es völlig normal, dass Männer Frauen gewogen haben und umgekehrt.
:) Ich weiß noch wie ich damals, als armer 18-jähriger Kampfrichter mit rotem Kopf :oops: an der Waage stand, wo auf einmal so viele halb-nackte Frauen vor mir standen, einige auch ganz selbstverständlich komplett nackt, wenn es knapp war.

Ich weiß nicht, ob das in andern Sportarten auch so ist? Beim Tanzen z.B. gibt es, so weit ich weiß, gar keine nach Geschlechtern getrennten Umkleidekabinen.
Kumamoto
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 784
Registriert: 18.08.2009, 15:43

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Kumamoto »

Passt zwar nicht ganz zum Thema, aber ich hätte mir - wieder einmal - eine andere Publikationsform, als die vom DJB gewählte, gewünscht - nicht nur "Wir haben beschlossen, dass... . Basta" sondern "Aufgrund mehrerer in der Vergangenheit an uns herangetragene Beschwerden von Eltern haben wir am .. . .. . 2011 nach sorgfältiger Abwägung beschlossen, dass ab sofort... Insbesondere folgende Gründe haben zu dieser Entscheidung beigetragen: ..." SO würde ich mir in Zukunft Meldungen auf der DJB-Homepage wünschen, dann hätten diese bestimmt auch eine größere Akzeptanz.
Als besonderes Negativbeispiel möchte ich hier die "Mundschutz- Mitteilung" ( http://www.dasjudoforum.de/forum/viewto ... =24&t=5255) nennen, wo erst etwas beschlossen wurde, um es dann später (unter Druck der Öffentlichkeit) wieder zurückzunehmen...
Benutzeravatar
judoka50
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1490
Registriert: 06.11.2006, 13:09
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von judoka50 »

Wenn wir endlich wieder zum normalen Umgang mit Nacktheit und Sexualität gefunden haben, relativiert sich das wieder.
Ich glaube weniger, dass es um diesen normalen Umgang geht.
Leider werden aber "viele" zur Vorbeugung gezwungen und zwar aufgrund des in den letzten Jahren immer schlechter werdenden Empfindens der Verantwortlichkeit bei "Vorfällen". Ich habe bewusst nicht Straftaten geschrieben, da mir bewusst ist, dass heutzutage immer zunächst der Schuldige von uns abgewandt gesucht wird.
Alles immer weiter ein Schritt in die Richtung: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.
---
Ich möchte nicht das Geschrei in der Öffentlichkeit erleben, wenn tatsächlich mal Übergriffe geschehen.
Insoweit ist man "leider", und das kann ich nicht deutlich genug hervorheben, zu solchen Schritten gezwungen.

Ich fand es auch immer ganz toll und habe mich geehrt gefühlt und gefreut, wenn mir die kleinen Judomädchen ein Bild gemalt haben und sich
vor dem Training bei mir auf den Schoß gesetzt haben, um mich freudig zu begrüßen und das Neueste aus dem Kindergarten, der Schule und von zu Hause erzählten. Aber leider...................... und das nicht nur wegen der traurigen, zum Glück seltenen Vorfälle, nein insbesondere wegen der seltsamen Einstellung mancher Eltern.
Viele Grüße
U d o
roland 44
Orange Gurt Träger
Orange Gurt Träger
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2011, 16:08

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von roland 44 »

Blöd formuliert, aber der Gedanke dahinter ist gut. Man vermeidet damit ganz einfach Verdacht. Ein Haufen nackter Kinder/Jugendlicher um einen Erwachsenen herum - das Foto in der Bild oder bei RTL, und schon ist die Hexenjagd eröffnet. Ich würde auch nicht bei den Mädchen wiegen - dafür haben wir zum Glück genug weibliches Personal.
Andererseits fand ich es bei einem der letzten Turniere lächerlich, als eine Mutti aus der Jungswaage verwiesen wurde.

Gruß
Roland
Benutzeravatar
Hofi
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1908
Registriert: 28.12.2006, 12:55
Bundesland: Bayern
Verein: TSV Unterhaching
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Hofi »

Hi!
Jeder würde einen Vater aus der Mädelwaage ohne nachzudenken verweisen. Bei den Müttern ist das immer alles ok. Wir hatten bei uns das Problem, dass sich einige Jungs gestört fühlten, dass beim Trainingswechsel, als sie sich umgezogen haben haben, dauernd einige Mütter in der Umkleide standen. Das war nicht wirklich einfach, das den Müttern beizubringen, dass das zu respektieren ist, wenn es die Jungs nicht wollen. Da hatten wir die ein oder andere Diskussion.
Bis dann
Hofi
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd.

Heimat ist dort, wo man von der Dorfbevölkerung, die einen duzt, gelyncht wird.
Anfänger
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 71
Registriert: 19.04.2006, 23:03

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Anfänger »

Hofi hat geschrieben:Jeder würde einen Vater aus der Mädelwaage ohne nachzudenken verweisen. Bei den Müttern ist das immer alles ok. Wir hatten bei uns das Problem, dass sich einige Jungs gestört fühlten, dass beim Trainingswechsel, als sie sich umgezogen haben haben, dauernd einige Mütter in der Umkleide standen. Das war nicht wirklich einfach, das den Müttern beizubringen, dass das zu respektieren ist, wenn es die Jungs nicht wollen. Da hatten wir die ein oder andere Diskussion.
Das ist aber umgekehrt auch nicht anders: Vor uns trainieren Tanzmädels und da habe ich einen ziemlichen Ton anschlagen müssen, bis der Papa eingesehen hat, dass er seiner Tochter jetzt nicht in der Umkleide helfen muss - Schuhe und Jacke kann man auch im Vorraum anziehen, wenn es nicht alleine klappt.

Gruß anfänger
katana
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1054
Registriert: 15.01.2009, 21:44

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von katana »

Ich war vor ein paar Jahren mal bei einem Turnier in Holland,
da gabs gar keine Umkleiden (Schildchen) für Jungen und Mädchen.
Auch nur einen Wiegeraum, und da waren beide Geschlechter gleichzeitig drin. :icon_eek
Seltsamerweise waren auch die Toiletten nicht getrennt. :dontknow
Mit Ausnahme der "Rollstuhlfahrertoilette".
Die spinnen die Holländer :irre
:D
KK
Benutzeravatar
Linowitsch
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 273
Registriert: 05.08.2005, 19:10
Verein: judokan schkeuditz 2000 e.V.
Kontaktdaten:

Re: Änderung WKO - Wiegen

Beitrag von Linowitsch »

Das ganze nennt sich dann "unisex". Geht offenbar auch ;-)
Gruß
Lino

Kompetenzen kann man nur weitergeben, wenn man sie hat. (tutor! am 29.10.2008)

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. (judoka50 am 23.11.2006)
Antworten