Nur für Frauen - Die Multiplikatorinnen-Ausbildung (im NJV)

Hier geht es um das Thema Selbstverteidigung
Antworten
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 2187
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Nur für Frauen - Die Multiplikatorinnen-Ausbildung (im NJV)

Beitrag von HBt. »

https://www.njv.de/inside-njv/alle-news ... 35e47801b4

Prävention -> Intervention -> Deeskalation ===> Selbstverteidigung
Außerdem erarbeitet Frank Lambrecht gemeinsam mit den Teilnehmerinnen unter anderem folgende konkrete Situationen:

Was mach ich, wenn ...

… ich geschlagen oder getreten werde
… ich festgehalten werde
… fremde Hände meinen Hals umschließen
… mich jemand an den Haaren wegzerrt
… ich am Boden liege
… ich von mehreren Personen angegriffen werde
… ich mit dem Messer bedroht werde
… ich mit der Pistole bedroht werde

Weitere Inhalte umfassen Alltagsthemen, die gerade für Frauen tägliche Begleiter sein können.

Was mache ich, wenn ...

... mich Fremde ansprechen
... ich allein unterwegs bin
... das Handy zum Tatort wird

 Zudem geht es auch um die Frage „K.O. Tropfen - was ist das“?

In Theorie und Praxis werden die vielfältigen Themen auf der Tatami erarbeitet und in realistischen Szenarien durchgespielt. Im Modul 3 ist zudem ein Outdoor-Training geplant. Gearbeitet wird mit Trainingsgeräten wie Schlagpolstern und Handpratzen, die Teilnehmenden bewegen sich auf einem virtuellen Markplatz und auch die „Gasse des Grauens“ wird das Miteinander fördern.

„Im Vordergrund unserer Seminare steht bei allen ernsten Themen natürlich der Spaß und die Freude, neue Dinge zu erlernen oder Bekanntes zu intensivieren“, sagt Referent Frank Lambrecht in Vorfreude auf die Reihe.

Ich hoffe,
es wird auch bald einmal Männer-SV ins Programm aufgenommen - mein Heimatverein hat die Zeichen der Zeit bereits erkannt, und setzt jetzt konsequent auf das Pferd Deutsches JuJutsu.


HBt.

PS
Ganz nebenbei sei bemerkt: Schweden holzt momentan ordenlich ab, Holz machen, es geht den 100jährigen Wäldern Schwedens an den Kragen.
Benutzeravatar
nur_wazaari
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 513
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: Nur für Frauen - Die Multiplikatorinnen-Ausbildung (im NJV)

Beitrag von nur_wazaari »

HBt. hat geschrieben:
20.12.2022, 12:53

Ich hoffe,
es wird auch bald einmal Männer-SV ins Programm aufgenommen - mein Heimatverein hat die Zeichen der Zeit bereits erkannt, und setzt jetzt konsequent auf das Pferd Deutsches JuJutsu.
Ich habe vor einiger Zeit viel mit Ju-Jutsuka aus dem Nationalkader trainiert. War in etwa Gruppen-Niveau, was Judo angeht. Allerdings konnten die Atemi von einem anderen Stern - man hat diese Art von äußerst effektiven Techniken buchstäblich nicht kommen sehen, wenn man mal abgesprochen hatte, diese einsetzen zu dürfen. War sehr lehrreich. Die Maximen: Möglichst kurze Wege wählen (auch aus der Distanz), schlagartig ausamten, hart und präzise aus dem Rumpf heraus arbeiten, die Deckung nicht vernachlässigen, die Extremitäten rechtzeitig zurückziehen. Das alles darf pro Aktion nicht länger als 1,5 Sekunden dauern, sowohl bei sog. Schlägen als auch bei sog. Tritten.

Unser Judo-Trainer hat das auch explizit erlaubt. Wir haben dafür hart gegriffen, damit konnten die widerum nicht gut umgehen, was ihnen aber für ihre Ju-Jutsu-Wettkämpfe viel gebracht hat - es gab auch Medaillen bei Weltmeisterschaften und kontinentalen Meisterschaften im Ju-Jutsu, alles auch offiziell. Wir als Judoka wurden reaktionsschnell, weil urplötzliche Fußwurzeln an der Ohrmuschel kein allzu angenehmes Gefühl hervorrufen und man daraus lernt. War eine gegenseitige und wunderbare Ergänzung.
.
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 2187
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Ohne Überschrift

Beitrag von HBt. »

Das kann ich gut verstehen; doch ich mag Judo & Aikido lieber, das sind meine Wurzeln - Taijiquan finde ich großartig und damit werde ich alt.

#
Männer-SV fehlt trotzdem ;)
Antworten