Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Hier geht es um Techniken, deren Ausführung und Beschreibung
Antworten
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

tutor! hat geschrieben:
26.05.2020, 15:43
Fritz hat geschrieben:
26.05.2020, 15:41
tutor! hat geschrieben:
26.05.2020, 13:59
Mit diesen Clips sollen Grundformen der Techniken und ihrer Prinzipien kurz und bündig dargestellt werden. 69 Wurftechniken mit je 10 Minuten in vielen Varianten und das auch noch alles in Details erklärt, wäre jetzt ein wenig viel an Material...
Aber gerade für Trainer-Ausbildungen doch gar nicht verkehrt ...
Dafür gibt es die Trainings auf der Matte. Das machen die nämlich auch....
Genau und wie jeder weiß, weiß man ein halbes Jahr nach Abschluß der Ausbildung noch dank photographischen Gedächtnisses,
was alles in den Trainings auf der Matte zu Wurftechniken und deren Variante im Detail erklärt wurde ...
:beer
Mit freundlichem Gruß

Fritz
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Fritz hat geschrieben:
22.09.2020, 21:34
Genau und wie jeder weiß, weiß man ein halbes Jahr nach Abschluß der Ausbildung noch dank photographischen Gedächtnisses,
was alles in den Trainings auf der Matte zu Wurftechniken und deren Variante im Detail erklärt wurde ...
:beer
Würde der IJF zutrauen, dass sie die Praxiseinheiten zur IJF Academy auch komplett filmen und den Teilnehmern über die Seite der IJF Academy zur Verfügung stellen. Wäre natürlich schön, wenn es das auch für die breite Öffentlichkeit geben würde, aber kann verstehen, wenn die IJF das Material mit den Teilnehmern nicht frei verfügbar stellt. Einfach auch weil dort, so wie ich es verstehe, hauptsächlich Judoka aus Judo-Entwicklungsländern ausgebildet werden und deren Fähigkeiten und Fertigkeiten doch meist unter dem internationalen Standard stehen.
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Mir gefällt mal was


Aber anderes auch wieder nicht
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

Was stört Dich am gezeigten Tawara-Gaeshi, bzw. wie machst Du den?
Mit freundlichem Gruß

Fritz
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Als Erstes stört mich, dass der Morote-gari "Angriff" nur mit einem Schritt nach hinten und nicht mittels gleichzeitigem Absenken des Körperschwerpunktes verhindert wird. Wenn Uke mit richtigem Impuls angreift, hebt Tori da trotzdem ab und kommt nicht mehr zu seinem Konter. Mir ist klar, dass der Morote-gari schwach angegriffen ist, um die Situation herzustellen, die Abwehr könnte man trotzdem korrekt zeigen, ebenso wie der Angriff eventuell auch schon etwas mehr Qualität haben könnte, ohne mehr Gewalt zu haben. Alternativ könnte man die Situation auch anderweitig herstellen, quasi "modern".

Tori stellt sein Bein dann außerhalb von Ukes Beinen. Ich bevorzuge das innerhalb, zum einen kann Uke dann nicht zum O-uchi-gari einhaken, zum anderen besteht nicht die Gefahr, dass Tori sich in Ukes Knie reinsetzt. Da die Techniken sich ja eher an Leute richten, die diese Techniken trainieren bzw. beginnen zu trainieren, hätte ich dies wichtig gefunden. Deshalb gefällt mir das Tani-otoshi Video auch, da dort zu sehen ist, dass Toris Hüfte relativ viel Abstand zu Ukes Knien hat.

Bei meiner bevorzugten Fußstellung würde ich Uke dann auch über die andere Seite werfen, da Uke dann nicht mit dem Kopf Richtung Matte geworfen wird, Uke eine relativ normale Fallschule vorwärts machen kann und nicht die Gefahr besteht, dass sich Tori Uke selbst ins Gesicht wirft.

Wie einige Videos der Serie ist der Tawara-gaeshi nicht schlecht, aber es trifft eher selten meinen Geschmack.
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

caesar hat geschrieben:
23.11.2020, 22:49
Als Erstes stört mich, dass der Morote-gari "Angriff"
Ach das ist ein Moroto-Gari-Angriff ... Dachte eher es geht um eine unanständigen Belästigung ... ;-)

Ansonsten alles klar, verstehe jetzt, was Dich dran stört ...
Mit freundlichem Gruß

Fritz
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Sehr schön auch die Kommentare unter diesem Video
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »



Davon abgesehen, dass ich den Hane-maki-komi insgesamt fragwürdig finde, aber das als Leitbild aufzunehmen wird für viele Prellungen in Dojos rund um die Welt sorgen.

So Uke einzustampfen, noch dazu bei dem scheinbaren Gewichtsunterschied, ist aus meiner Sicht nicht im Sinne eines Trainings zum beiderseitigen Wohlergehen.
tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3810
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von tutor! »

Gruselige Ausführung - für mich auch kein wirklicher Hane-makikomi, sondern ein Hane-goshi, bei dem Tori die Kontrolle verliert und sich einfach mitfallen lässt. Makikomi als Wurfprinzip ist hier für mich nicht erkennbar.
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)
Benutzeravatar
nur_wazaari
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 401
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von nur_wazaari »

tutor! hat geschrieben:
06.12.2020, 23:13
Gruselige Ausführung - für mich auch kein wirklicher Hane-makikomi, sondern ein Hane-goshi, bei dem Tori die Kontrolle verliert und sich einfach mitfallen lässt. Makikomi als Wurfprinzip ist hier für mich nicht erkennbar.
Volle Zustimmung. Ebenso wie bei den meisten der anderen Techniken der Reihe frage ich mich: Weshalb veröffentlicht man ein solches Gegurke? Gibt es da kein Korrektiv?

Da braucht es aber eine Menge Taiso, um die entstandenen Schäden wieder auszutherapieren.*Wer ein bisschen Ironie findet kann sie behalten.
.
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

nur_wazaari hat geschrieben:
07.12.2020, 13:45
Gibt es da kein Korrektiv?
Wenn ich das, was ich dazu gesehen habe, richtig interpretiert habe, war wohl Daniel Lascau das technische Korrektiv auf IJF Seite.
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Fritz »

caesar hat geschrieben:
07.12.2020, 15:29
nur_wazaari hat geschrieben:
07.12.2020, 13:45
Gibt es da kein Korrektiv?
Wenn ich das, was ich dazu gesehen habe, richtig interpretiert habe, war wohl Daniel Lascau das technische Korrektiv auf IJF Seite.
Das erklärt schon mal den seitlichen Ura-Nage ...

Wahrscheinlich haben sie beim H-M-K nur das Video verwechselt und das vom H-G mit Übergang zur Festhalte genommen ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Mit dem Ura-nage kann ich ja noch halbwegs leben. Der schmeißt den gerade nach hinten und dreht sich dann im Fallen zur Seite. Das ist für mich, wie viele Beispiele dieser Serie, keine schöne oder besonders gute Ausführung der Technik aber für mich nicht grundlegend falsch.
Also in einer Kyu-Prüfung fällt man da bei mir nicht durch, eine 1 oder 2 gibts aber auch nicht ;)

Der Hane-maki-komi hingegen ist ja alleine schon für Ukes Gesundheit gefährlich wenn Tori da drauffällt, wenn Ukes Bewegung Richtung Matte schon abgeschlossen ist. Sieht man schön bei Sekunde 15 und 16. Da bin ich auch voll bei tutor!, dass das ein schlechter Hane-goshi ist und Tori sich dann recht unmotiviert auf Uke draufplumpsen lässt. Mir wurde noch beigebracht, dass man gerade bei Sutemi-waza, da es hier keine richtige Hilfestellung gibt, eine besondere Verantwortung für Uke und dessen Möglichkeit zur sauberen Fallschule hat. Die saubere Fallschule ist hier zwar gut möglich, aber was danach folgt war nicht im Sinne des Erfinders dieser "Weißheit".

Ich hatte es in dem Faden schon einmal geschrieben und eigentlich finde ich es gut, wenn man für solche Vorführungen nicht nur einen Tori nimmt, denn jeder hat andere Stärken, aber speziell der Tori vom Hane-maki-komi fällt mir doch an mehreren Stellen "negativ" auf, gerade im Vergleich zu den Demonstrationen der anderen.
Makishi war ein guter Wettkämpfer, aber für einige der Techniken sicherlich der Falsche für die Demonstration.
Neben dem Hane-maki-komi z.B.





Fairerweise waren das jetzt die mir aufgefallenen Negativbeispiele, er hat auch bessere Demonstrationen. Wie das allerdings durch die Qualitätskontrolle für die IJF-Academy gekommen ist, keine Ahnung. Obwohl, wenn Daniel Lascau die Qualitätskontrolle gemacht hat, dann habe ich doch so eine gewisse Ahnung.

Wie ich schon am Anfang sagte, ist die Reihe insgesamt eine verschenkte Möglichkeit.

Um aus dem offiziellen Pressetext der IJF zu zitieren:
This project is the result of a collaboration between the IJF academy and the Kodokan to produce the “100 Judo techniques” films, in order to deliver proper Judo knowledge to every Judoka all around the world.
For the Kodokan what is important is to send a proper message to all Judoka around the world and for that YouTube is one of 'good platforms', especially when judoka don't have the opportunity or the chance to visit the institution in Tokyo, they can now study judo through the proposed videos.
Benutzeravatar
nur_wazaari
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 401
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von nur_wazaari »

Wenn man das alles subsumiert: Um Qualität geht es jedenfalls nicht. Eher um einen freundlichen Werbegruß mit Hinweis darauf, nach Möglichkeit doch bitte irgendwann einmal bei Gelegenheit und wenn es wieder zulässig ist, "die heiligen Hallen" in Tokio zu besuchen. Zahlend, versteht sich.

Ich schwanke zwischen Langeweile und ein bisschen Kopfschütteln.
.
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

nur_wazaari hat geschrieben:
11.12.2020, 11:37
"die heiligen Hallen" in Tokio zu besuchen.
Nach allem was man hört sind die heilige Hallen wohl schon länger nicht mehr so heilig.
Allerdings wird die Coronapandemie auch den Kodokan als Unternehmen finanziell getroffen haben und der exklusive Lebensstil muss weiter finanziert werden. Aktuell ist noch kein Auslandstourismus möglich und Judotraining im Kodokan ist immer noch eingeschränkt. Ich weiß nicht genau, wie viel ausländische Judotouristen im Budget des Kodokan ausmachen, nicht sonderlich viele denke ich, aber ein schönes Extra wird es sein, gerade wenn die Nationalteams kommen und auch das Hostel besetzen.
Benutzeravatar
Asakusa
Orange Grün Gurt Träger
Orange Grün Gurt Träger
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2011, 11:07
Bundesland: Niedersachsen

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von Asakusa »

Was bitte ist oder soll denn so "heilig" gewesen oder nicht mehr sein? Und was für ein exklusiver Lebensstil soll im Kodokan geherrscht haben?
________________________
自他共栄
Benutzeravatar
nur_wazaari
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 401
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von nur_wazaari »

caesar hat geschrieben:
12.12.2020, 00:18
nur_wazaari hat geschrieben:
11.12.2020, 11:37
"die heiligen Hallen" in Tokio zu besuchen.
...Nach allem was man hört sind die heilige Hallen wohl schon länger nicht mehr so heilig.
Allerdings wird die Coronapandemie auch den Kodokan als Unternehmen finanziell getroffen haben und der exklusive Lebensstil muss weiter finanziert werden...
Deshalb sitzt das "heilig" ja auch in Anführungszeichen. Man kann zuweilen sogar hier im Forum nachlesen, dass der Kodokan nicht unbedingt die erste Anlaufstelle sein muss, wenn man qualitativ hochwertigen Input braucht. Hätte ich die Gelegenheit, mir selbst ein Bild von "Judo in Japan" zu machen, vermutlich wäre der Kodokan eher weiter hinten auf meiner Liste. Ob da Exklusivitäten herrschen, weiß ich nicht und darüber würde ich auch nicht urteilen.

Zu den Videos: Soll das den Qualitätsanspruch der IJF widerspiegeln? Einfach nur niedrigschwellig sein? Ich denke mal, die flächendeckende Übernahme der Inhalte als Referenzen für die Vermittlung von Techniken wird ohnehin ausbleiben. Mir jedenfalls reicht es nun, mich einmal im Grab umgedreht zu haben.
Zuletzt geändert von nur_wazaari am 12.12.2020, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
.
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1873
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Sättigung unlängst erreicht

Beitrag von HBt. »

... die flächendeckende Übernahme der Inhalte als Referenzen für die Vermittlung von Techniken wird ohnehin ausbleiben.
Sie wird definitiv ausbleiben, das ist für mich ein feststehendes Faktum. Ein Prophet muss man (dazu) nicht sein. Qualität - kommt (scheinbar) der Suche nach der
"Stecknadel im Heuhaufen" gleich, man muss (selbst) suchen. Vorgekaute Kost ist immer fade, insbesondere für die eigene Bildung und das Wohlbefinden.

Also, was soll es?

Ahoj.
Benutzeravatar
nur_wazaari
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 401
Registriert: 02.10.2013, 10:59

Re: Sättigung unlängst erreicht

Beitrag von nur_wazaari »

HBt. hat geschrieben:
12.12.2020, 12:34
Also, was soll es?
Das ist die Frage. Oh, welch hehrer Gedanke - könnten die Videos dazu dienen, sich mal wieder über "Qualität" zu unterhalten. Konsens wird man nicht erzielen, aber vielleicht Reflektion. Im Prinzip passiert das ja gerade - Techniken in den Videos vs. eigenes Technikbild oder auch objektiver Kriterien.

Und ja, es gibt nicht zuletzt dank des Internets eine Menge hochwertigerer Angebote, wohl auch ganz objektiv. Insbesondere diejenigen, die mit der Kartoffel gefilmt worden zu sein scheinen...*(Achtung Ironie.)

*...oder einfach schon etwas älter sind.

Ist ja völlig ok, wenn man wählen kann. Nun gibt es halt auch noch dieses Videoangebot. Es wird hoffentlich nicht schaden.
.
caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1084
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Kodokan veröffentlicht neue Videos zu Judotechniken

Beitrag von caesar »

Asakusa hat geschrieben:
12.12.2020, 08:00
Was bitte ist oder soll denn so "heilig" gewesen oder nicht mehr sein? Und was für ein exklusiver Lebensstil soll im Kodokan geherrscht haben?
Ich hätte das heilig auch in Anführungszeichen setzen sollen. Mir und ich glaube nicht nur mir wurde der Kodokan jahrelang als die Stätte für technisches sauberes, "reines" Judo verkauft, ein Ort an dem Judo "gepflegt" wird (was auch immer das bedeutet) und wo, vor allem in neuerer Zeit, das Gebiet Kata "richtig" gelehrt wird.

Dann hört und liest man Berichte und letztendlich stellt es sich dann doch nur als kommerziell ausgerichtetes Dojo heraus.
Man sieht Kodokanlehrer, die zu Lehrgängen nach Europa und Deutschland kommen und teilweise sehr demotiviert und gelangweilt die Einheiten halten, kein klares Konzept in der Vermittlung haben, sondern einfach nur das Lehrvideo wiedergeben. Dafür haben diese dann am Abend im Restaurant und der Weinkarte besonders viel Motivation.
Kodokanlehrer, die sich für das Randori nur die leichten Mädchen nehmen, dort dann aber gerne etwas fester zutreten. Oder Trainer, die nur mittels Handzeichen kommunizieren, obwohl sie mit höhergraduierten Trainingsteilnehmern Englisch sprechen.

Das trifft selbstverständlich nicht auf alle Kodokanlehrer zu. Es gibt auch sehr nette, freundliche Lehrer, die vom Kodokan entsandt werden und technisch wie didaktisch gut vorbereitet sind.

Natürlich ist das "exklusiver Lebensstil" ebenso eine Hyperbel wie das "heilig", aber die Herren lassen sich schon gerne gutgehen und sind wohl gern gesehene Gäste in Restaurants.

Das ist alles nichts verwerfliches, dort arbeiten auch nur Menschen.
nur_wazaari hat geschrieben:
12.12.2020, 16:33
Nun gibt es halt auch noch dieses Videoangebot. Es wird hoffentlich nicht schaden.
Hier unterscheide ich schon privaten Angeboten, die jeder nehmen kann, wie er möchte und "offiziellen" Angeboten, die große Namen (IJF, Kodokan) tragen und auf die sicherlich an vielen Stellen verwiesen wird. Da sollte meiner Meinung nach, gerade bei dem Ziel, welches die Videoserie verfolgt, die Qualität schon höher sein. So könnte es schon eher schaden, denn nehmen wir an, tutor! prüft jemanden auf einer Danprüfung (rein hypothetisch, ich habe keine Ahnung, ob er das macht) und ein Prüfling zeigt diesen Hane-maki-komi und fällt deswegen durch (sehr hypothetisches Szenario), weil es für tutor! und da stimme ich ihm ja zu, kein Hane-maki-komi ist. Dann verweist dieser auf die offiziellen Videos des Kodokan und der IJF und dann muss man dem Prüfling erklären, dass der Kodokan und die IJF da Mist gemacht haben. Das kommt bestimmt richtig gut an.
Antworten