Ohnmacht durch Würgegriffe

Hier geht es um Techniken, deren Ausführung und Beschreibung
Antworten
Benutzeravatar
Lippe
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 768
Registriert: 29.11.2004, 13:05
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: TSV Freudenstadt 1862 e.V.
Kontaktdaten:

Beitrag von Lippe » 17.01.2005, 14:12

Abgesehen davon ist die Unterteilung in Shido, Chui, Keikoku und Hansoku-Make nicht mehr aktuell. Handlungen, die früher Chui zugerechnet wurden sind inzwischen mit Shido zu ahnden, für alle Vergehen, die Keikoku zugeordnet wurden wird nun direkt Hansoku-make ausgesprochen.
(siehe Wettkampfregeln auf der Seite des DJB)

Gast

Kehlkopf

Beitrag von Gast » 17.01.2005, 15:31

Ich finde das richtig heftig, wenn einer bei nem Würgegriff auf den Kehlkopf drückt... bei mir hat sich das neulich so angfühlt, als sei der etwas reingedrückt worden.... oder daß der Würger noch halbwegs angenehm war und dann wenn der andere loslässt, merkt man dass man doch recht wenig Luft hatte.....

Brownie
Orange Grün Gurt Träger
Orange Grün Gurt Träger
Beiträge: 49
Registriert: 18.01.2005, 18:15
Kontaktdaten:

Beitrag von Brownie » 19.01.2005, 12:39

Wir haben in unserem Verein mal ne Untersuchung zum Würgen mit nem Sportarzt gemacht.

Lungenfunktionstests, Konzentrationstests, Sehtests und Hörtests.

Getestet ist einmal vor dem Würgen. Dann wurde bis zum Abklatzschen gewürgt und dann. Wieder Getestet.


Fazit: Sehr-, Hör-, Lungenfunktionstests blieben fast identisch.

Konzentration hat sich bei allen Teilnehmern erhöht.

ALSO: JUDO MACHT INTELLIGENT!! ;-))

Brownie

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 19.01.2005, 13:25

Fazit: gewürgt werden macht intelligent ;)

Frage dabei ist nur, ob das auch der Fall ist wenn eine Ohnmacht eintritt. Ich denke da eher an partiellen Gedächnisverlust, Sauerstoffzufuhr zum Gehirn unterbrochen, abgestorbene Hirnzellen, ...
also müsste Saufen ja auch intelligent machen ;)
Gruß
Jochen

BadenIkkyu

Re:Judo macht intelligent

Beitrag von BadenIkkyu » 19.01.2005, 13:35

Oder genauer gesagt: regel(ge-)rechtes Würgen macht intelligent
Aber Judo an sich auch, stimmt schon

Benutzeravatar
Speedy
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 547
Registriert: 09.01.2004, 13:38

Beitrag von Speedy » 20.01.2005, 09:39

Gehirnzellen sind zwar sehr empfindlich, aber so empfindlich auch wieder nicht. Ein paar Sekunden halten die auch mal ohne O2 aus.

Ansonsten wäre auch jede Reanimation gleich sinnlos....
Grüßle
Speedy :dancing

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 20.01.2005, 10:07

Schwester, Defi und 120mg reines Adrenalin I-N-T-R-A-V-E-N-Ö-S ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Beitrag von Fritz » 20.01.2005, 11:16

Überhaupt sind soviel mir bekannt ist,
ernste Verletzungen durch Würger nicht allzu häufig...
im Vergleich z.B. zu gebrochenen Knochen;-)

Vielleicht kennt ja jemand ein Statistik oder wissenschaftliche
Untersuchung, wie die Verletzungshäufigkeit aussieht...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Benutzeravatar
judoiceman
Orange Gurt Träger
Orange Gurt Träger
Beiträge: 36
Registriert: 15.11.2004, 12:12

Beitrag von judoiceman » 20.01.2005, 13:01

http://www.loegd.nrw.de/1pdf_dokumente/ ... faelle.pdf
unter dem Link kann man viele Statistiken finden ziemlich umfangreich

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 20.01.2005, 20:11

Der Müller hat geschrieben:Fazit: gewürgt werden macht intelligent ;)
lol, das is geil!
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
coolbost
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 61
Registriert: 06.12.2004, 13:12

Beitrag von coolbost » 25.01.2005, 12:55

Es ist allgemein bekannt, dass leichter Sauerstoffmangel oder wiederholte Sauerstoffmangelzustände (wie sie zum Beispiel in großen Höhen oder bei bestimmten medizinischen Syndromen auftreten, bei denen die Atmung der Betroffenen im Schlaf wiederholt aussetzt) Gehirnschädigungen verursachen können. Hypoxie zerstört Neuronen (Gehirnzellen), die einzigen Zellen im Körper von Erwachsenen, die nicht ersetzt werden können. """Wiseman zitiert den Fall eines Judolehrers, dessen Gehirnschädigung darauf zurückgeführt werden könnte, dass er häufig als Demonstrationsobjekt für die in diesem Sport gebräuchliche Techniken, die Karotis abzudrücken, eingesetzt wurde""". [siehe Wise, K.P.] Checkmates medizinischer Berater Tattoodoc weist darauf hin, dass die Großhirnrinde das sauerstoffhungrigste Organ ist, so dass Hypoxie die höchsten Gehirnzentren als erstes beeinträchtigt.

:D :D :D na dann sehen wir uns irgend wann bei doktor heines :) :) :)

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 25.01.2005, 13:28

Ich gehe dann lieber zum Tattoodoc ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
coolbost
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 61
Registriert: 06.12.2004, 13:12

Beitrag von coolbost » 26.01.2005, 11:29

ich glaub ich mach dann lieber erst noch""KNEIP""kur dann stirbt noch der letzte rest ab und dann gehst ab die post :) :) :)

Benutzeravatar
Ippon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 335
Registriert: 16.02.2005, 00:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Ippon » 16.02.2005, 00:45

In der Jugend ist Würgen bei Turnieren ja jetzt erst ab der U17 erlaubt. Ich denke ein guter Weg, wodurch Gefahren hier minimiert worden sind.

Auf EJU-Ebene gibt es in der U17 die Regelung, dass Kämpfer, die durch Würgen bewustlos werden, an diesem Tag für den Wettkampf gesperrt sind. Ich denke, so falsch ist die Regelung nicht.

Benutzeravatar
ctjones
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1034
Registriert: 19.02.2004, 08:08
Bundesland: Niedersachsen
Verein: VfB Langenhagen

Beitrag von ctjones » 16.02.2005, 07:36

Ippon hat geschrieben:Auf EJU-Ebene gibt es in der U17 die Regelung, dass Kämpfer, die durch Würgen bewustlos werden, an diesem Tag für den Wettkampf gesperrt sind. Ich denke, so falsch ist die Regelung nicht.
Die Regelung kenne ich nicht, aber sie klingt sehr sinnvoll!
Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung, mit dem ich euch Gegenüberstehe. (Rebel, Die Ärzte)

kamo62
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 18
Registriert: 20.08.2005, 18:37
Verein: keiner

Beitrag von kamo62 » 22.08.2005, 12:58

Also vielleicht verstehe ich da ja was falsch, aber "angenehm" war das für mich irgendwie nicht.

Es war ziemlich eng am Hals und bissle schmerzhaft und ausserdem hat Tori meine nicht mit den Beinen eingeklemmte Hand irgendwie mit festgehalten und erst dann richtig gewürgt.

ist das erlaubt?
ist das immer beabsichtigt? oder war es nur ein dummer Zufall?

an diesen Sankaku erinnere ich mich ungern. :|

Benutzeravatar
Ippon1
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2004, 15:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Ippon1 » 24.08.2005, 11:34

also mir ist es schon einmal passiert, dass ich ohnmächtig war, war ein komisches aber auch ein geiles Gefühl, als so die Augen zugegangen sind... jaja, hätte ich mal lieber abgeklopft

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 24.08.2005, 16:31

Hehe, ist aber ne Erfahrung wert! ;)
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

kamo62
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 18
Registriert: 20.08.2005, 18:37
Verein: keiner

nur so

Beitrag von kamo62 » 11.09.2005, 19:00

was ist ne Eerfahrung wert?

die eingeklemmte Hand fand ich besch...........

da muss man j :angry9 a die Füsse nehmen, um abzuklatschen. horror :angry9

Benutzeravatar
Maschin
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 201
Registriert: 01.04.2005, 18:54

Beitrag von Maschin » 12.09.2005, 14:09

Hallo ihr Memmen :alright , schließlich machen wir eine Kampfsportart und nicht Rythmische Sportgymnastik, und vor allem ist man selber schuld, wenn man nicht abklatscht (falscher Ergeiz), lieber mehr trainieren, dann kommt man nich so leicht in so eine Situation. :danke
Legt euch mit den Besten an und ihr werdet sterben wie alle dann.

Antworten