Vern Borgens Methodik & Tsukuri

Hier geht es um Techniken, deren Ausführung und Beschreibung
HBt.
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1405
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Das (eigene) Ego

Beitrag von HBt. » 16.12.2019, 11:12

Die mit Randori überschriebene Übung und Übungsform' macht Judo (als System und als Schule) so unendlich wertvoll.

Warum?
Weil man permanent mit sich selbst konfrontiert wird, beim Randori - mit dem Ego.


"Manchmal muss man es ihnen allerdings sagen, um es zu verstehen ... der, die, das, wieso, weshalb, warum ..." (frei nach der Sesamstraßenmelodie)


Jetzt dürfen wir (die Judoka!) uns allerdings nicht einbilden, dass wir hiermit ein Alleinstellungsmerkmal haben sollten, dem ist nicht so.
Aber vielleicht haben wir ja einen Spiegel?

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4917
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Vern Borgens Methodik & Tsukuri

Beitrag von Fritz » 16.12.2019, 11:27

nur_wazaari hat geschrieben:
15.12.2019, 09:32
Sportler*innen
[...]
Anfänger*innen

Hiermit bitte ich darum, in Zukunft auf solcherart Konstrukte zu verzichten im Sinne eines guten Leseflusses.

"Sportler" an sich, umfaßt in der heutigen deutschen Sprache in der Regel immer alle biologischen oder meinethalben auch sozialen Geschlechter.
Sollte es ausdrücklich nötig sein, auf das tatsächliche Geschlecht hinzuweisen, dann sollte eben von
"Sportlerin" bzw. "Sportlerinnen" oder halt von "männlichen Sportlern" o.ä. geschrieben werden.

Mit freundlichem Gruß

Fritz

Antworten