Wieviele Dan Grade gibt es?

Hier geht es um die Geschichte und um Traditionen des Judo
Antworten
Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4780
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Fritz » 23.09.2012, 19:40

japanjudo hat geschrieben:Der DJB erkennt generell keine Schülergrade/Meistergrade des DDK's an. :irre Aber der DDK wiederum erkennt die Grade von DJB an.
Das ist falsch, Kyu- und Dangrade des DDK werden anerkannt, solange sie vor der Trennung vom DDK erworben wurden.

Die Gleichsetzung "Dan" mit "Meistergrad" ist auch falsch, "Dan" heißt schlicht "Stufe"...
http://www.wadoku.de/index.jsp?search=s ... arch=suche
Mit freundlichem Gruß

Fritz

fips
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2008, 14:40

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von fips » 23.09.2012, 23:49

Leider ,
du hast Tashiro DAIGO 10. Dan vergessen!

Grüße fips
fips

Benutzeravatar
derLichtschalter
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 491
Registriert: 09.08.2009, 00:15
Bundesland: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von derLichtschalter » 24.09.2012, 14:55

Lieber Fips,

ich denke, du beziehst dich auf den Beitrag von MCS: viewtopic.php?p=1599#p1599

Bitte bedenke, dass der Beitrag von 2004 ist, Toshiro Daigo wurde aber erst im Jahre 2006 zum 10. Dan graduiert, übrigens zusammen mit Ichiro Abe und Yoshimi Osawa. Insofern: Beim nächsten Mal bitte den ganzen Thread lesen und dabei auch mal auf das Datum der Posts schauen ;-)

Koukigoshi
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2013, 00:07

Re: Noch was zum Thema 11. + 12. Dan

Beitrag von Koukigoshi » 13.02.2013, 00:21

Senator hat geschrieben:Hier noch was zum Thema Dan-Graduierungen...


Meistergürtel (Dan)
schwarz für den 1. bis 5. Dan

Großmeistergürtel (Dan)
rot-weiß für den 6. bis 8. Dan
rot für den 9. und 10. Dan

Ideelle Gürtel
weiß für den 11. und 12. Dan, aber doppelt so breit wie bei den Schülern

Gürtel oberhalb des 5. Dan können nicht durch Ablegen einer Prüfung erreicht werden. Sie werden ausschließlich verliehen. Eine höhere Graduierung als zum 10. Dan ist weltweit nicht möglich! Lediglich Professor Jigoro Kano, dem Begründer des Judo, hat man nach seinem Tode den 11. Dan verliehen. Der 12. Dan ist für Menschen nicht erreichbar. Der Geist, die Idee des Judo soll den 12. Dan tragen. Der weiße Gürtel des 11. und 12. Dan weist darauf hin, dass auch der größte Meister immernoch "nur" ein Schüler ist.

Mit freundlichem Gruß
Senator
Wow super post. :o
Beschreibt Judo ganz so wie es sein sollte :)

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4780
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Fritz » 13.02.2013, 00:36

Koukigoshi hat geschrieben: Beschreibt Judo ganz so wie es sein sollte :)
.. und leider nicht ist ;-)
Lies doch bitte noch ein bissel weiter in dem Faden bis hierhin am besten: viewtopic.php?p=2027#p2027

Und erschöpfende Diskussionen um diese angeblichen "Meistergürtel" findest Du auch im Forum zur
Genüge...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Cichorei Kano
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 110
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Cichorei Kano » 09.05.2015, 18:20

The situation about the existing dan-ranks as described in this thread is not correct. Kanō Jigorō determine determined the following, as expressed in his own words in the only jūdō book he ever wrote, (Kanō Jigorō (嘉納治五郎). Jūdō kyōhon jōkan (柔道教範 上潘) [A textbook of jūdō]. Tōkyō: Shushiki Kaisha; 1931, p. 7 [in Japanese]):

From shodan to 5th dan one wears a black belt, from 6th dan to 9th dan a red and white belt, and 10th dan and above a red belt, but aside from this they can also were a white belt.

This is the final determination of dan-ranks by Kanō. There is some disagreement as to whether this system was created in March 1926 or March 1930.

It is clear that the system thus does not specify the upper limit of the dan-rank system, nor does it say anywhere that these white belts would be any wider. Kanō himself virtually always wore a blackbelt belt while in jūdōgi. However, there do exist only a few very rare pictures, such as one of the summer schools where everyone is wearing a black belt, but where Kanō is wearing a white belt.

Kanō himself did not hold a dan-rank in jūdō; his title was the shihan of the school of Kôdôkan jûdô. Similarly, Ueshiba also did not hold a dan-rank in aikidô.

However, the system as created by Kanō was changed shortly after his death. I can't remember the exact date, but if I correctly recall it was between 1938-1940. At that point, the Kôdôkan formally determined that there would never be issued (and thus would not exist) any dan-ranks above 10. In other words, 10th dan became the highest (theoretically) obtainable jūdō rank. It also changed the colors for the red and white belt to no longer bridge 6th through 9th dan, but only 6th through 8th dan, and the red belt would not start at 10th dan but at 9th dan. Later these colors largely became ceremonial, likely because the 10th dan-holders promoted by Kanō himself do not seem to have worn any belts other than black. It is unclear if before Kotani, any 10th dan holder other than Mifune ever wore belts other than black.

Women would remain at a maximum of 5th dan until 1972 when the first joshi 6th dan-ranks were issued and the system changed. When women received the first 8th dan rank (Fukuda in 1995, and also Niboshi) the belt for them was red and not red and white. However, this was changed later when in order to meet legal requirements and eradicate differences that potentially could be seen as discriminatory and open the Kôdôkan up to legal problems. Hence, when Umezu in 2006 became the third female 8th dan holder, the belt now was red- and white exactly as in males, with the sole difference being the horizontal white stripe which is present on female belts.

Another difference in belt colors is that children starte out with a light blue belt, followed by white and brown. Those wearing a light blue belt were not called mudansha but hosshin-sha.

The above is how the system historically evolved within the Kôdôkan. Whether another jūdō organization will continue to adhere to the same requirements and limitations is an entirely different issue, since organizations have their own rules and could make whatever rule they want.

The stories about a specific dan rank for Kanō, such as a 12th dan and a broad white belt, is found generally in books written by Western authors without any reference, who never consulted any primary source and who just copied hearsay from each other. However, there appears to be one bizar precedent in a Japanese text, and if I recall the 1956 version of Illustrated Kodokan Judo contains a reference to precisely this issue. Since this text was published in various Western languages such as English and French, it is likely that it is the text that is responsbible for creating the impression of the existence of an 11th and 12th dan and of a broad white belt. What or who caused the inclusion of this suggestion in the 1956 textbook, I do not know, but it certainly was removed in the 1986 version.

The question was asked to the Kodokan and published in the translated version of Judo Kodokan of November 1963, issue 3, page 2573, where the question is asked "Do the 11th and 12th Dan really exist".

The answer is No, but it is added that they are theoretical gradens never awarded, and that the classical hierarchy stops at 10th Dan. However, as there is no limit to the level of knowledge that can be acquired by improvement, there is no limit to the grade that one can receive as reward. If someone reaches the stage above 10th Dan, there is no reason to refuse to give him 11th Dan. But the official reply ends by saying: "But we are in the field of theory and the Kodokan at the moment does not envisage any nomination to these grades."

It is difficult to convert these nuanced replies into a hard statement. In the end it is obvious that judo knowledge by far is not the only and perhaps not even the main criterion to be awarded 10th dan. It has been more than 60 years since the rank of 10th dan has been issued to anyone not residing at the Kodokan, which can be interpreted as one requirement being that one needs to be connected and employed by the Kodokan itself, no matter how advanced one's knowledge. In other words, there are still people in judo in Japan with very advanced knowledge, perhaps even more advanced than current Kodokan instructors, but they are never awarded the top ranks, clearly because they are not AT the Kodokan. They remain stuck at 8th dan at the most even though they may have held this rank for 25 years.

For the same reason I find it highly unlikely that the Kodokan would ever consider changing the upper limit to dan-ranks implemented after Kanô's death. Besides, one also needs to consider that the Kodokan in its 135 years history has issued the rank of 8th dan only 4 times to a non-Japanese, which gives a pretty realistic view of where the judo knowledge of Westerners is considered by the Japanese.

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4780
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Fritz » 09.05.2015, 22:31

Cichorei Kano hat geschrieben:The situation about the existing dan-ranks as described in this thread is not correct. Kanō Jigorō determine determined the following, as expressed in his own words in the only jūdō book he ever wrote, (Kanō Jigorō (嘉納治五郎). Jūdō kyōhon jōkan (柔道教範 上潘) [A textbook of jūdō]. Tōkyō: Shushiki Kaisha; 1931, p. 7 [in Japanese]):

From shodan to 5th dan one wears a black belt, from 6th dan to 9th dan a red and white belt, and 10th dan and above a red belt, but aside from this they can also were a white belt.

This is the final determination of dan-ranks by Kanō. There is some disagreement as to whether this system was created in March 1926 or March 1930.

It is clear that the system thus does not specify the upper limit of the dan-rank system, nor does it say anywhere that these white belts would be any wider. Kanō himself virtually always wore a blackbelt belt while in jūdōgi. However, there do exist only a few very rare pictures, such as one of the summer schools where everyone is wearing a black belt, but where Kanō is wearing a white belt.

Kanō himself did not hold a dan-rank in jūdō; his title was the shihan of the school of Kôdôkan jûdô. Similarly, Ueshiba also did not hold a dan-rank in aikidô.

However, the system as created by Kanō was changed shortly after his death. I can't remember the exact date, but if I correctly recall it was between 1938-1940. At that point, the Kôdôkan formally determined that there would never be issued (and thus would not exist) any dan-ranks above 10. In other words, 10th dan became the highest (theoretically) obtainable jūdō rank. It also changed the colors for the red and white belt to no longer bridge 6th through 9th dan, but only 6th through 8th dan, and the red belt would not start at 10th dan but at 9th dan. Later these colors largely became ceremonial, likely because the 10th dan-holders promoted by Kanō himself do not seem to have worn any belts other than black. It is unclear if before Kotani, any 10th dan holder other than Mifune ever wore belts other than black.

Women would remain at a maximum of 5th dan until 1972 when the first joshi 6th dan-ranks were issued and the system changed. When women received the first 8th dan rank (Fukuda in 1995, and also Niboshi) the belt for them was red and not red and white. However, this was changed later when in order to meet legal requirements and eradicate differences that potentially could be seen as discriminatory and open the Kôdôkan up to legal problems. Hence, when Umezu in 2006 became the third female 8th dan holder, the belt now was red- and white exactly as in males, with the sole difference being the horizontal white stripe which is present on female belts.

Another difference in belt colors is that children starte out with a light blue belt, followed by white and brown. Those wearing a light blue belt were not called mudansha but hosshin-sha.

The above is how the system historically evolved within the Kôdôkan. Whether another jūdō organization will continue to adhere to the same requirements and limitations is an entirely different issue, since organizations have their own rules and could make whatever rule they want.

The stories about a specific dan rank for Kanō, such as a 12th dan and a broad white belt, is found generally in books written by Western authors without any reference, who never consulted any primary source and who just copied hearsay from each other. However, there appears to be one bizar precedent in a Japanese text, and if I recall the 1956 version of Illustrated Kodokan Judo contains a reference to precisely this issue. Since this text was published in various Western languages such as English and French, it is likely that it is the text that is responsbible for creating the impression of the existence of an 11th and 12th dan and of a broad white belt. What or who caused the inclusion of this suggestion in the 1956 textbook, I do not know, but it certainly was removed in the 1986 version.

The question was asked to the Kodokan and published in the translated version of Judo Kodokan of November 1963, issue 3, page 2573, where the question is asked "Do the 11th and 12th Dan really exist".

The answer is No, but it is added that they are theoretical gradens never awarded, and that the classical hierarchy stops at 10th Dan. However, as there is no limit to the level of knowledge that can be acquired by improvement, there is no limit to the grade that one can receive as reward. If someone reaches the stage above 10th Dan, there is no reason to refuse to give him 11th Dan. But the official reply ends by saying: "But we are in the field of theory and the Kodokan at the moment does not envisage any nomination to these grades."

It is difficult to convert these nuanced replies into a hard statement. In the end it is obvious that judo knowledge by far is not the only and perhaps not even the main criterion to be awarded 10th dan. It has been more than 60 years since the rank of 10th dan has been issued to anyone not residing at the Kodokan, which can be interpreted as one requirement being that one needs to be connected and employed by the Kodokan itself, no matter how advanced one's knowledge. In other words, there are still people in judo in Japan with very advanced knowledge, perhaps even more advanced than current Kodokan instructors, but they are never awarded the top ranks, clearly because they are not AT the Kodokan. They remain stuck at 8th dan at the most even though they may have held this rank for 25 years.

For the same reason I find it highly unlikely that the Kodokan would ever consider changing the upper limit to dan-ranks implemented after Kanô's death. Besides, one also needs to consider that the Kodokan in its 135 years history has issued the rank of 8th dan only 4 times to a non-Japanese, which gives a pretty realistic view of where the judo knowledge of Westerners is considered by the Japanese.
Vielen Dank, für diese erschöpfend umfassende Darstellung der Graduierungsthematik im Judo.

Wenn jemand der restlichen Nutzer sich berufen fühlt, CKs Beitrag ins Deutsche zu übertragen,
sei er hiermit ausdrücklich dazu ermuntert. :-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 882
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von caesar » 11.05.2015, 04:31

Ich reiche einen ersten Versuch ein
Übersetzung von Cichorei Kano hat geschrieben:Die Situation über existierende Dan-Grade, wie sie in diesem Faden beschrieben wird, ist nicht korrekt. Kano Jigoro legte folgendes fest, nachzulesen in seinen eigenen Worten im einzigen Judobuch, das er je geschrieben hat. (Kanō Jigorō (嘉納治五郎). Jūdō kyōhon jōkan (柔道教範 上潘) [Ein Lehrbuch für Judo]. Tōkyō: Shushiki Kaisha; 1931, S. 7 [in Japanisch]):

Von Shodan zum 5. Dan trägt man einen schwarzen Gürtel, vom 6. zum 9. Dan einen rot-weißen Gürtel und 10. Dan und höher einen roten Gürtel, aber abgesehen davon können sie auch einen weißen Gürtel tragen.

Dies ist die endgültige Festlegung der Dan-Grade von Kano. Es gibt ein Paar Uneinigkeiten, ob dieses System im März 1926 oder im März 1930 erstellt wurde.

Es ist klar, dass dieses System weder eine Obergrenze der Dan-Grade festlegt, noch irgendwo sagt, dass die weißen Gürtel breiter wären. Kano selbst trug fast immer einen schwarzen Gürtel, wenn er einen Judogi anhatte. Aber es gibt einige sehr seltene Bilder, wie z.B. bei einer Sommerschule, wo jeder einen schwarzen Gürtel trägt, aber Kano einen weißen Gürtel.

Kano selbst hatte keinen Dan-Grad im Judo, sein Titel war Shihan der Schule des Kodokan Judo. So wie auch Ueshiba keinen Dan-Grad im Aikido hatte.

Aber das System welches Kano erstellt hatte, wurde kurz nach seinem Tod geändert. Ich kann mich nicht an das genaue Datum erinnern, aber wenn ich mich richtig erinnere, war es zwischen 1938 und 1940. Dort legte der Kodokan offiziell fest, dass keine Dan-Grade höher als der 10. Dan vergeben werden (und damit nicht existieren werden). Mit anderen Worten wurde der 10. Dan der höchste (theoretisch) erreichbare Judo-Grad. Es veränderten sich auch die Farben, so ging der rot-weiße Gürtel nicht mehr vom 6. zum 9. Dan, sondern nur noch vom 6. zum 8. Dan und der rote Gürtel startete nicht mehr beim 10. Dan, sondern beim 9. Dan. Später wurden diese Farben zum Großteil zeremoniell, wahrscheinlich weil die 10. Dan-Inhaber, welche von Kano persönlich graduiert wurden, nie einen anderen als einen schwarzen Gürtel trugen. Es ist unklar, ob vor Kotani ein anderer 10. Dan-Inhaber außer Mifune jemals einen anderen Gürtel als einen schwarzen trug.

Frauen konnten maximal den 5. Dan erlangen, bis 1972 das System geändert wurde und der erste Frauen-6. Dan vergeben wurde. Als Frauen den ersten 8. Dan bekamen (Fukuda 1995, und auch Niboshi) war der Gürtel rot und nicht rot-weiß. Aber dies wurde später geändert, als es darum ging, rechtliche Vorschriften einzuhalten und Unterschiede, welche als diskriminierend angesehen werden könnten und dem Kodokan rechtliche Probleme bereiten könnten, zu beseitigen. Daher war, als Umezu 2006 als dritte Frau den 8. Dan bekam, der Gürtel nun rot-weiß, genau wie bei den Männern, mit dem einzigen Unterschied des horizontalen weißen Streifens, der Frauen-Gürtel repräsentiert.

Ein anderer Unterschied in den Gürtelfarben ist, dass Kinder mit einem hellblauen Gürtel starten, gefolgt von weiß und braun. Die Träger des hellblauen Gürtels werden nicht Mudansha, sondern Hosshin-sha, genannt.

Das oben stehende ist, wie sich das System im Kodokan historisch entwickelt hat. Ob eine andere Judo-Organisation sich an die Anforderungen und Beschränkungen hält, ist eine völlig andere Frage, da diese Organisationen ihre eigenen Regeln haben und jede Regel machen können, die sie möchten.

Die Geschichte über einen spezifischen Dan-Grad von Kano, wie z.B. den 12. Dan und einen breiten weißen Gürtel, findet sich oft ohne Bezug in Büchern von westlichen Autoren, welche nie eine Primärquelle konsultiert haben und einfach Hörensagen voneinander kopieren. Allerdings scheint es einen bizarren Präzedenzfall in einem japanischen Text zu geben, wenn ich mich richtig erinnere, enthält die 1956 Ausgabe von Illustrated Kodokan Judo einen Hinweis auf genau dieses Thema. Da dieser Text in unterschiedlichen westlichen Sprachen, wie Englisch und Französisch, veröffentlicht wurde, ist es wahrscheinlich, dass dieser Text verantwortlich für den Eindruck des Bestehens eines 11. und 12. Dan und eines breiten weißen Gürtels ist. Wer oder was die Hereinnahme dieser Vermutung das Buch von 1956 verursacht hat, weiß ich nicht, aber es wurde in der 1986 Ausgabe entfernt.

Diese Frage wurde dem Kodokan gestellt und in der übersetzten Version von Judo Kodokan aus dem November 1963, Heft 3, Seite 2573 veröffentlicht, wo die Frage „Existieren der 11. und 12. Dan wirklich?“ gestellt wird.

Die Antwort ist nein, aber es wird hinzugefügt, dass es theoretische Graduierungen sind, die niemals vergeben wurden und die klassische Hierarchie beim 10. Dann endet. Aber, wie es kein Limit für die Menge an Wissen, die man durch Verbesserungen erreichen kann, gibt, gibt kein Limit für eine Graduierung, die man als Belohnung erreichen kann. Wenn jemand die Stufe über dem 10. Dan erreicht, gibt es keinen Grund, ihm den 11. Dan zu verweigern. Die offizielle Antwort aber endet mit „Aber wir sind in einem theoretischen Bereich und der Kodokan kann sich im Moment keine Nominierung für diese Graduierung vorstellen.“

Es ist schwer, diese nuancierten Antworten in eine feste Aussage umzuwandeln. Letztendlich ist es offensichtlich, dass reines Judo-Wissen bei weitem nicht das einzige Kriterium und eventuell nicht einmal das Hauptkriterium für die Graduierung zum 10. Dan ist. Es ist über 60 Jahre her, dass der 10. Dan an jemanden vergeben wurde, der nicht am Kodokan ist, was so interpretiert werden kann, dass eine Anforderung ist, mit dem Kodokan verbunden und dort angestellt zu sein, egal wie weit fortgeschritten das eigene Wissen ist. Anders gesagt gibt es in Japan immer noch Leute im Judo mit sehr fortgeschrittenem Wissen, vielleicht sogar fortgeschrittener als das der aktuellen Kodokan-Lehrer, an welche niemals die höchsten Grade vergeben werden, ganz einfach weil sie nicht am Kodokan sind. Sie bleiben allenfalls beim 8. Dan, obwohl sie diesen Grad eventuell 25 Jahre innehaben.

Aus dem gleichen Grund glaube ich, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass der Kodokan jemals die Obergrenze für Dan-Grade, welche nach Kanos Tod festgelegt wurde, ändern wird. Außerdem muss man bedenken, dass der Kodokan in seiner 135-jährigen Geschichte den Grad des 8. Dan nur 4 mal an nicht Japaner vergeben hat, was einen sehr realistischen Eindruck vermittelt, wie das Judo-Wissen von westlichen Judoka von Japanern gesehen wird
Verbesserungvorschläge sind gerne gesehen. Der Text könnte das Problem ja endlich mal lösen und mit vielen Mythen aufräumen.

Benutzeravatar
Alan
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2015, 15:26
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Alan » 18.11.2015, 20:15

Es gibt 10 Dane.
1. Dan (shodan) - schwarz
2. Dan (nidan) - schwarz
3. Dan (sandan) - schwarz
4. Dan (yondan) - schwarz
5. Dan (godan) - schwarz
6. Dan (rokudan) - rot-weiß
7. Dan (shichidan) - rot-weiß
8. Dan (hachidan) - rot-weiß
9. Dan (kudan) - rot
10. Dan (judan) - rot
Das sind alle Dane.

CasimirC
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 515
Registriert: 08.02.2012, 22:45
Bundesland: Sachsen

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von CasimirC » 18.11.2015, 22:23

Wie einfach doch manche Antworten sein können :D

Sollten wir den Faden nun nicht besser schließen? :ironie3
Theorie: Wenn alle wissen, wie es geht, und es geht nicht.
Praxis: Wenn es geht, und keiner weiß, warum.

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 882
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von caesar » 19.11.2015, 14:27

Alan hat geschrieben:Es gibt 10 Dane.
1. Dan (shodan) - schwarz
2. Dan (nidan) - schwarz
3. Dan (sandan) - schwarz
4. Dan (yondan) - schwarz
5. Dan (godan) - schwarz
6. Dan (rokudan) - rot-weiß
7. Dan (shichidan) - rot-weiß
8. Dan (hachidan) - rot-weiß
9. Dan (kudan) - rot
10. Dan (judan) - rot
Das sind alle Dane.
Könntest du dir bitte erst die entsprechenden Fäden durchlesen bevor du antwortest? Über deinem Beitrag ist ein sehr ausführlicher Text der die Komplexität des Themas recht gut herbeiführt.

Zudem ist die Auflistung der Farben unvollständig, Frauen dürften auf Grund ihrer besonderen Position schon ab dem 8. Dan rot tragen. Heutzutage ist das wohl offiziell nicht mehr so.

Dazu ist Dane nicht der korrekte Plural.

Benutzeravatar
guk
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 192
Registriert: 18.12.2012, 08:03
Bundesland: Niedersachsen

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von guk » 19.11.2015, 15:26

Ich vermute mal es geht ihm nur darum, die Anzahl seiner Posts zu steigern. Die anderen Beiträge sind ähnlich "gehaltvoll".

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4780
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Fritz » 19.11.2015, 15:59

Laut Profil ist er 11, das könnte schon zum Inhalt
und Schreibweise seiner Beiträge passen... ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 882
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von caesar » 21.11.2015, 11:31

Was mir da auffällt, 2009 schreiben sowohl Reaktivator und tutor!, dass der 8. Dan für Frauen rot ist (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 841#p43841) und 2011 schreibt tutor! dies noch einmal (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 364#p61364).

Cichorei Kano schreibt, dass als 2006 Umezu den 8. Dan als dritte Frau bekam, dieser Gürtel rot-weiß war.

Stimmt dies und wie ist es nun heutzutage?

tutor!
Moderator
Moderator
Beiträge: 3572
Registriert: 08.08.2008, 10:41

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von tutor! » 21.11.2015, 13:37

caesar hat geschrieben:Was mir da auffällt, 2009 schreiben sowohl Reaktivator und tutor!, dass der 8. Dan für Frauen rot ist (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 841#p43841) und 2011 schreibt tutor! dies noch einmal (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 364#p61364).

Cichorei Kano schreibt, dass als 2006 Umezu den 8. Dan als dritte Frau bekam, dieser Gürtel rot-weiß war.

Stimmt dies und wie ist es nun heutzutage?
Hier gab es in der Tat eine Änderung, von der ich aber nicht sagen kann, von wann sie ist. Hier ist ein Videoclip von Umezu (z.B. bei 5 min):
https://www.youtube.com/watch?v=yMIOMoe8oS8

Heute gibt es am Kodokan drei Frauen mit 8. Dan: Umezu (nicht mehr regelmäßig am Kodokan aktiv), Ishibashi und Wakamatsu (Umezus Partnerin bei einigen Techniken im Clip - ich bin aber bei ihr nicht 100% sicher, es wurde dieses Jahr beim Sommerkurs am Rande erwähnt). Im Trainingsalltag tragen sie aber alle schwarz....
I founded a new system for physical culture and mental training as well as for winning contests. I called this "Kodokan Judo",(J. Kano 1898)
Techniques are only the words of the language judo (Cichorei Kano, 24.12.2008)

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 882
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von caesar » 21.11.2015, 20:09

Ach dieser rot-weiße Gürtel mit weißem Streifen sieht immer wieder putzig aus.
tutor! hat geschrieben:Im Trainingsalltag tragen sie aber alle schwarz
Das macht Daigo ja z.B. auch. In Deutschland wollen die Leute irgendwie unbedingt zeigen, dass sie aus dem schwarze Gürtel herausgewachsen sind.

CasimirC
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 515
Registriert: 08.02.2012, 22:45
Bundesland: Sachsen

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von CasimirC » 21.11.2015, 21:11

caesar hat geschrieben:Ach dieser rot-weiße Gürtel mit weißem Streifen sieht immer wieder putzig aus.
tutor! hat geschrieben:Im Trainingsalltag tragen sie aber alle schwarz
Das macht Daigo ja z.B. auch. In Deutschland wollen die Leute irgendwie unbedingt zeigen, dass sie aus dem schwarze Gürtel herausgewachsen sind.
Nicht immer.
Theorie: Wenn alle wissen, wie es geht, und es geht nicht.
Praxis: Wenn es geht, und keiner weiß, warum.

Cichorei Kano
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 110
Registriert: 01.11.2007, 18:57
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von Cichorei Kano » 12.01.2016, 23:14

caesar hat geschrieben:Was mir da auffällt, 2009 schreiben sowohl Reaktivator und tutor!, dass der 8. Dan für Frauen rot ist (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 841#p43841) und 2011 schreibt tutor! dies noch einmal (http://dasjudoforum.de/forum/viewtopic. ... 364#p61364).

Cichorei Kano schreibt, dass als 2006 Umezu den 8. Dan als dritte Frau bekam, dieser Gürtel rot-weiß war.

Stimmt dies und wie ist es nun heutzutage?
Ja, es stimmt ! :-)

Die Prüfungsprogramme, sowie die Altersstufen für die Promotion waren für Männer und Frauen unterschiedlich. Seit den Gesetzen zur Gleichberechtigung der Frauen in Kraft getreten sind, musste der Kōdōkan diese Änderung umsetzen und die Prüfungsprogramme und das Alter für Männer und Frauen angleichen oder das Risiko rechtlicher Schritte eingehen. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum der Farbengurt des 8. Dan geändert wurde. Wenn man die Broschüren mit den Prüfungsanforderungen der Kodokan aus diesen verschiedenen Jahren vergleicht, dann kann man sehen, wie die Prüfungsprogramme und Altersstufen für Frauen geändert wurden.

Als Umezu zum 8. Dan befördert wurde, habe ich sie eigentlich mit der Frage konfrontiert, da ich überrascht war, sie mit einem rot-weißen Gürtel zu sehen, statt mit einem Roten. In einer typisch Japanische Art, in dem sie niemanden (den Kōdōkan) beschuldigte, und unberührt dessen, dass die Situation je anders war, antwortete sie "die Farben sind für Männer und Frauen die gleichen, rot und weiß vom 6. bis zum 8.dan […]".

Man muss zwischen den Zeilen lesen ...

ykoelpin
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2016, 16:11

Re: Wieviele Dan Grade gibt es?

Beitrag von ykoelpin » 03.01.2017, 12:27

Hab ein paar Videos von Toshiro Daigo angeschaut.. schon krass wie leicht das aussieht.. :alright will auch..

Antworten