Rechtschreibung

Berichte von Lehrgängen, Wettkämpfen sowie von aktuellen Wettkampfergebnisse
Benutzeravatar
der_dude
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 12
Registriert: 06.05.2008, 21:44
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Rechtschreibung

Beitrag von der_dude » 24.05.2008, 18:23

Astrid, um Menschen mit Legasthenie geht es hier ganz sicher nicht. Es geht hier um all die Faulen, die sich nicht die Mühe machen, ihre Beiträge so korrekt zu posten, wie sie es könnten (wenn sie denn wollten). Über diejenigen in diesem Zusammenhang zu sprechen, die es nicht besser können, ist müßig.

Und zum Thema Höflichkeit: Das sehe ich nicht so, aber auch diese Diskussion wäre müßig.

Astrid

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Astrid » 24.05.2008, 18:56

Äh, sorry, Lin Chung.
--
Aber siehst du, der_Dulde, gerade das ist es ja, was mich so ärgert, dass immer von Faulheit gesprochen wird. All diese betroffenen Kinder werden von Lehrern und Eltern als faul bezeichnet. Das macht den Kindern und später den Erwachsenen teilweise so große Schwierigkeiten in der Gesellschaft, dass ihre Lebensqualität extrem eingeschränkt wird. Und Beiträge, wie dieser unterstützen das. Wäre die Gesellschaft nicht so verbohrt und intolerant, hätten viele Menschen viel weniger Probleme. Kinder könnten sich auf ihre Stärken konzentrieren und müssten sich nicht derart mit der Rechtschreibung quälen. Woher willst du entscheiden, wer hier "faul" ist. Das kann man, entgegen des Kommentars weiter oben, nicht.
Über meine Einstellung zur Höflichkeit hätte ich schon Lust zu diskutieren, ist mir aber hier auch zu anstrengend.
Zuletzt geändert von Fritz am 26.05.2008, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 2 Beiträge vereint

Benutzeravatar
Lin Chung
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 2161
Registriert: 20.05.2006, 14:54
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Lin Chung » 24.05.2008, 19:46

Äh, sorry, Lin Chung.
...wofür?

Man sollte die Menschen nehmen, wie sie sind. Manchmal können sie nichts dafür, lag es an der Erziehung oder am Umgang, man weiss es nicht. Nur wer anfängt, zu schreiben, wird sich darin irgendwann verbessern.
Das heisst also, nur Mut.

Wie heisst es so schön: Nobody is perfect.
Grüße
Norbert Bosse
ボッセ・ノルベルト

Wissen stirbt, wenn es bewahrt wird, und lebt, wenn es geteilt wird.
Non scholae sed vitae discimus (Nicht für die Schule - für das Leben lernen wir)
You're only as old as you date. Keep em young boys!

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Fritz » 26.05.2008, 11:15

Astrid hat geschrieben:@ Lin Ching: Ja, da hast du Recht. Ich gehöre schon zu dieser aussterbenden Generation. Ich bin 44 Jahre alt, kämpfe seit etwa 12 Jahren für mehr Toleranz in Bezug auf Menschen mit Legasthenie. Das ist der Grund dafür, dass ich ich hier so ungehalten reagiere. Es nervt ich, dass Menschen auf so unwichtige Dinge, so viel Wert legen.
1.) Daß Rechtschreibung unwichtig ist, kann man so sehen, muß man nicht.
Ich sehe sie als wichtig an.

2.) Daß es Menschen mit Legasthenie gibt, wissen wir hier.
Dein Kampf für Toleranz mag ehrenwert sein. Allerdings ist der Anteil der Menschen mit Legasthenie
glücklicherweise sehr klein u. nur ein paar wenige Mitglieder des Forums sind davon betroffen.

Leider fördert gerade die in Deinen Beiträgen gezeigte Einstellung die "Abseitsstellung" dieser
Personen - warum?: Je mehr Ressourcen gebunden werden, um schwachsinnige und infantile Beiträge
zu entziffern (bzw. zu korrigieren), desto weniger Aufmerksamkeit (bzw. Zeit zum Korrigieren u. Überarbeiten)
bleibt übrig für wertvollere Beiträge der von Dir "beschützten" Personengruppe.

Ansonsten hat Toleranz auch Grenzen. Wenn jemand einfach nicht schreiben kann,
dann ist ein Medium, in dem Wissen nahezu ausschließlich mittels Schriftsprache übermittelt wird,
sicherlich nicht besonders geeignet, um sich aktiv einzubringen...
(Ein Blinder erwartet auch nicht, daß er aktiv Auto fahren darf...)

3.) Merkwürdigerweise stören sich an meiner Bitte um die Beachtung der Rechtschreibung immer wieder
mal Leute, die sonst nichts bis wenig zum eigentlichen Forumszweck beitragen...
Und ich finde es schon fast etwas "dreist", sich als nichtangemeldeter Nutzer derartig
aus dem Fenster zu lehnen... um es mal sehr höflich zu formulieren... ;-)
Unter jungen Menschen, gerade im Internet, wird nicht darauf geachtet. Ich finde das prima. Viele Menschen haben Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung, obwohl sie intelligent sind. Hauptsächlich die ältere Generation legt noch Wert darauf, aber die stirbt ja glücklicher Weise aus.
Ich finde es nicht prima.
Meine Erfahrung ist: Die Intelligenten haben in der Regel weniger Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung...
(Ansonsten ist unser Forum gar nicht mal schlecht, so ganz nebenbei die Dingen anzuwenden,
die in der Schule gelernt werden... Viel Schulfrust kommt ja auch einfach daher, daß niemand
so richtig weiß, wozu er das alles so lernen soll... ;-) )

Der letzte Satz im Zitat offenbart eine sehr zynische, menschenverachtende Einstellung... :evil:
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Astrid

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Astrid » 26.05.2008, 13:31

Zu 2.
Leider ist die Anzahl der Menschen mit Lese- Rechtschreibstörungen (LRS) eben nicht so klein, wie man annehmen könnte. Gerade weil diese Menschengruppe oft sogar überdurchschnittlich intelligent ist, wird sie selten in ihren Fähigkeiten richtig eingeschätzt. Wie kann man auch verstehen, dass jemand ein super gutes Gedächtnis hat, in vielen Gebieten, sich aber nicht merken kann, dass als mit s und nicht mit z geschrieben wird? Und doch ist es so. Man muss sich eben mit dem Thema beschäftigen, um es zu verstehen. Um zu verstehen, dass vermehrtes Üben nichts bringt.
Judo ist ein Sport, der die Wahrnehmung schult. Menschen mit LRS haben Wahrnehmungsstörungen im auditiven, visuellen und taktilen Bereich. Auch Probleme mit dem Gleichgewicht gehören dazu. Deshalb werden Kinder von Ärzten und Psychologen gerne in den Judosport geschickt. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass der Anteil der Legastheniker auf dieser Seite so gering sein soll.

Das Beispiel mit dem Blinden, der kein Autofahrer wird, ist nicht zutreffend. Ich würde es eher mit einem Gehbehinderten vergleichen, dem man doch auf dem Gehweg Platz machen würde, damit er mit dem Rollator durchkommt. Der Unterschied ist aber, dass man eine körperliche Behinderung sieht und einordnen kann, eine LRS nicht so leicht.

Zu 3.
Leider bin ich bei dem ersten Besuch dieser Seite gleich zu Anfang über dieses Thema gestolpert. Da habe ich mich gleich so geärgert, dass ich gar keine Lust mehr verspürte, hier andere Beiträge zu lesen, registrieren werde ich mich nicht, weil ich mich hier nicht besonders wohl fühle, aufgrund der unterschiedlichen Einstellungen zur Toleranz. Immerhin bin ich Judoka. Ist doch schon mal was, oder? (Braungurt)

Ich bin nicht zynisch und schon gar nicht menschenverachtend. Das sollte eine sachliche Feststellung sein, aufgrund meiner Erfahrung, dass Diskussionen mit älteren Menschen (ab meiner Generation und älter) müßig sind. Da bleibt mir einfach nur die Hoffnung darauf, dass sich die Kinder unserer Kinder diese Probleme nicht mehr machen.

Benutzeravatar
Niedersachsenjudoka
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 959
Registriert: 03.05.2007, 17:55

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Niedersachsenjudoka » 26.05.2008, 13:55

Ich glaube die Diskussion entfernt sich zu weit vom "Anfangsappell".
Es scheint wohl im ersten Halbjahr 2006 (1. Beitrag von Fritz 13.06.2008) etwas Probleme mit der Rechtschreibung gegeben zu haben. Wer sagt, dass das jetzt immer noch so ist?
Der Thread ist für mich zumindestens eine kleine Erinnerung, an die Rechtschreibung zu achten. Ich sehe im Moment im Forum kein Problem mit der Rechtschreibung.
Gruß
niedersachsenjudoka

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Manchmal hasst man den Menschen am stärksten, den man am meisten liebt, denn er ist der Einzige, der einem wirklich weh tun kann.
Christian Lipp

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Fritz » 26.05.2008, 14:33

Niedersachsenjudoka hat geschrieben:Der Thread ist für mich zumindestens eine kleine Erinnerung, an die Rechtschreibung zu achten. Ich sehe im Moment im Forum kein Problem mit der Rechtschreibung.
Der erste Satz ist ein sehr löblicher Vorsatz ;-)
Ansonsten hast Du recht, zur Zeit muß ich nicht allzuviel korrigieren :-)
Astrid hat geschrieben:Das Beispiel mit dem Blinden, der kein Autofahrer wird, ist nicht zutreffend. Ich würde es eher mit einem Gehbehinderten vergleichen, dem man doch auf dem Gehweg Platz machen würde, damit er mit dem Rollator durchkommt.
Genau das ist solange ok, solange nicht erwartet wird, daß die anderen Leute dann bei tosendem
Verkehr auf die Straße springen... Ebenfalls nicht ok wäre, wenn Nichtgehbehinderte dann
ebenfalls mit einem Rollator unterwegs sind, damit andere Platz machen müssen...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Gast

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Gast » 26.05.2008, 20:08

gleich mal klein schreibt,weil ich zu faul bin,dauernd die shifttaste zu drücken. es gibt wichtigeres für mich,als auf rechtschreibung zu achten. das leben bietet viel mehr,als sich mit fehlern zu beschäftigen. von daher finde ich die erste aussage von dem komischen kautz ziemlich daneben. solche oberflächlichkeiten,man,man...kommt da jetzt ein pkt hin? ein komma zu viel oder? gequillte scheisse,ach nee,kot,tschuldigung! schönen tach,ääh Tag...

[Fritz: Weitere Provokationen dieser Art werde ich löschen,
diesen Beitrag "rettete" letztendlich nur LenDas Bezugnahme darauf, mag er also
als schlechtes Beispiel dienen ... Bitte in Zukunft solch Trolle ignorieren ;-)]

Benutzeravatar
LenDa
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 296
Registriert: 02.08.2005, 15:22
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Post SV Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Rechtschreibung

Beitrag von LenDa » 26.05.2008, 23:15

Ich persönlich finde, daß hier schon auf Rechtschreibung und Zeichensetzung geachtet werden soll.
Fehler macht jeder mal, ist meiner Meinung auch nicht so schlimm.
Aber mit Absicht? Auf so sinnfreie Kommentare wie der meines Vorgängers kann ich verzichten und wenn ein Thema schon so anfängt, dann lese ich es gar nicht erst.

Viele erinnern sich vielleicht noch an die ersten Beiträge vom Tom. Inhaltlich sehr gut, aber äußerst grausam zu lesen und schwierig zu verstehen. (Für die, die die Artikel nicht kennen - alles hintereinander, ohne Absatz u.ä.)

Was die Interpunktion angeht, finde ich sie noch viel wichtiger. Nehmen wir das klassische Schulbeispiel

Code: Alles auswählen

Der Lehrer meint der Schüler ist doof.
Es gibt hier zwei Möglichkeiten die Kommata zu setzen und es ergibt sich jeweils ein komplett anderer Sinn.

Wer also richtig verstanden werden will und auch sinnige Antworten bekommen will, der soll sich gefälligst bemühen.

David
Judo beim Post SV Düsseldorf www.judokas.net.

Gast

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Gast » 27.05.2008, 09:16

Ein Gast sitzt im Forum und möchte zu einem Beitrag etwas schreiben. Dafür hebt er den Finger,das sei schliesslich höflich. Der Wink wurde bemerkt und er bekam grünes Licht zum schreiben. Er erhebt sich von seinem Stuhl und beginnt.
"Mit welchen banalitäten sich menschen aufhalten,WAHNSINN."

Der Gast schüttelte den Kopf und zeigte den Mittelfinger. Dann maschierte er stolz aus von dannen.

Heinrich

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Heinrich » 01.06.2008, 18:33

----"Hauptsächlich die ältere Generation legt noch Wert auf die richtige Rechtschreibung, aber die stirbt ja glücklicherweise aus!"-----
So einen unglaublichen Satz habe ich lange nicht gelesen. Der Schreiber sollte froh sein, daß er von Älteren noch was lernen kann (nicht nur im Bezug auf Judo, auch aus deren Lebenserfahrung kann der Jüngere lernen). Glücklich darüber zu sein, wenn die Alten wegsterben, ist pervers. Ich stehe jetzt 48 Jahre auf der Matte, wäre ich jünger, dann hätte ich mit dem Gast die Gokyo
am Stück durchgezogen bis er die Matte auf dem Zahnfleisch robbend verläßt.
Bevor ich mich hier mit meinem ersten BEITRAG in dieses Thema noch mehr reinsteigere, schließe ich ihn lieber hier ab.

Benutzeravatar
judopa
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 145
Registriert: 29.02.2008, 15:31
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Judoclub Schwerte 61 e.V.

Re: Rechtschreibung

Beitrag von judopa » 01.06.2008, 19:58

Ich denke auch, dass Rechtschreibung wichtig ist.

Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es richtig ist jeden Beitrag zu korrigieren und die auch noch in einer Fußnote zu betonen. Denn alle sollten es so lesen können, wie es der Autor verfasst hat. Denn der Ursprungstext sagt auch etwas über den Autor aus.
Einen Hinweis auf Fehler oder auch Formatierung ist jedoch allemal abgebracht.

Was diesen „Generationenkonflikt“ angeht. Schließe ich mich meinem Vorredner an.
MFG
judopa

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Fritz » 02.06.2008, 12:13

judopa hat geschrieben:Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es richtig ist jeden Beitrag zu korrigieren und die auch noch in einer Fußnote zu betonen. Denn alle sollten es so lesen können, wie es der Autor verfasst hat.
Nun ja, daß ich es in einer Fußnote reinschreibe, sollte dann schon als ernstgemeinter Hinweis
verstanden werden, normalerweise geht es stillschweigend...
Ansonsten, wenn Du wissen möchtest, wie unkorrigierte Beiträge aussehen, dann lies bitte
in der "Plauderecke", da wird nichts korrigiert ;-)
Mit freundlichem Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Shinbashi
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 290
Registriert: 30.04.2008, 08:53
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: Dokan Bühl / Budokai Bühlertal

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Shinbashi » 10.06.2008, 09:13

Fritz hat doch Recht. Es war ja nur als Ermahnung gedacht, die Vorschaufunktion zu nutzen, um evtl. Fehler und Missverständnisse zu vermeiden. Warum sich da einige angepisst fühlen und gleich eine Lichterkette für Toleranz bilden wollen, verstehe ich nicht. Leider werden wir immer mehr zu Legasthenikern gemacht. Unsere Sprache verkümmert immer mehr und wird verschandelt und verkürzt durch den ganzen Chat- und SMS-Mist. Dann noch das Denglisch - fertig ist der Sprachenbrei.
Es gibt zwar Studien darüber, daß normale Menschen einen Text lesen können, bei dem nur Wortanfang und ein Fragment richtig geschrieben sind - aber wollen wir das?

shinbashi
Gruß
Shinbashi

Wären Hunde Katzen, könnten sie auf Bäume klettern

Benutzeravatar
Joachim
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 81
Registriert: 03.05.2007, 12:19
Bundesland: Bayern
Verein: TSV Lindau
Kontaktdaten:

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Joachim » 10.06.2008, 10:23

Vielleicht ein kleiner Tipp, für die, die sich mit der deutschen Rechtschreibung schwer tun. Zu denen auch ich gehöre, zugegeben. Kopiert Euren Text ins Word, lasst die Rechtschreibprüfung drüber laufen und schon sind zumindest ein Großteil der Fehler beseitigt.

Ansonsten kann ich mich nur den Ausführungen von Fritz anschließen.

Grüße
Jo

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Fritz » 10.06.2008, 10:39

Zur "Toleranz" vielleicht noch dies:
Shinbashi hat geschrieben:Es gibt zwar Studien darüber, daß normale Menschen einen Text lesen können, bei dem nur Wortanfang und ein Fragment richtig geschrieben sind - aber wollen wir das?
Das funktioniert aber nur solange, wie das Gehirn, die korrekte Vorlage kennt,
ich bezweifle deshalb, ob echte Legastheniker auch dazu in der Lage sind.

Es liegt der Gedanke sehr nah, daß sie durch schlampig geschriebenen Text sozusagen erst recht
vom Lesen ausgeschlossen werden...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

mvistein
Blau Gurt Träger
Blau Gurt Träger
Beiträge: 134
Registriert: 10.12.2004, 21:20
Bundesland: Bayern

Re: Rechtschreibung

Beitrag von mvistein » 10.06.2008, 11:23

Joachim hat geschrieben:Vielleicht ein kleiner Tipp, für die, die sich mit der deutschen Rechtschreibung schwer tun. Zu denen auch ich gehöre, zugegeben. Kopiert Euren Text ins Word, lasst die Rechtschreibprüfung drüber laufen und schon sind zumindest ein Großteil der Fehler beseitigt.
Wer Firefox benutzt, kann es sich sogar noch einfacher machen: Unter https://addons.mozilla.org/de/firefox/browse/type:3 kann man sich die Wörterbücher herunterladen, dann prüft Firefox gleich bei der Eingabe in Textfelder die Rechtschreibung und unterstreicht Fehler (und unbekannte Wörter ...). Ich nutze das eigentlich sehr gerne, da sich beim schnellen Schreiben doch leicht mal ein Tippfehler einschleicht (insbesondere, wenn ich, wie gerade, auf einer deutschen Tastatur mit englischem Layout schreibe).

Viele Grüße,

Michael

Benutzeravatar
Niedersachsenjudoka
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 959
Registriert: 03.05.2007, 17:55

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Niedersachsenjudoka » 10.06.2008, 14:56

Meine Meinung: Alle Beiträge (außer dem 1.) sollen aus dem Thread genommen werden, in einen Thread in die Plauderecke eingefügt werden. Muss so eine Diskussion als Bekanntmachung stehen?
Gruß
niedersachsenjudoka

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Manchmal hasst man den Menschen am stärksten, den man am meisten liebt, denn er ist der Einzige, der einem wirklich weh tun kann.
Christian Lipp

Fjala
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 334
Registriert: 27.05.2008, 14:35

Re: Rechtschreibung

Beitrag von Fjala » 10.06.2008, 16:43

Ich schließe mich der Meinung von Niedersachsenjudoka an. Rechtschreibung ist wichtig, jeder sollte sich Mühe geben, wie man sich helfen kann sollte auch jeder wissen und da reicht der erste Beitrag an dieser Stelle doch wirklich völlig aus, oder nicht?
Viele Grüße
Fjala

DrCox
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 20
Registriert: 11.03.2008, 15:24

Re: Rechtschreibung

Beitrag von DrCox » 12.07.2008, 10:49

Heinrich hat geschrieben:---...... wäre ich jünger, dann hätte ich mit dem Gast die Gokyo
am Stück durchgezogen[,] bis er die Matte auf dem Zahnfleisch robbend verläßt.
....
Ich habe mal ein Komma eingefügt.

In irgeneinem Gebiet überlegen zu sein ist eine schöne Sache, hat aber wenig mit dem Thread zu tun, da es hier um Rechtschreibung geht; und ältere Menschen erachten sie, meiner Erfahrung nach, tatsächlich als wichtiger, bis hin zum marginal auftretenden penetranten Genörgle, sind aber leider dadurch in keiner Weise vor Fehlern gefeit.

Antworten