YouTube Kanal

Hier findet ihr eine Sammlung von Links zu Judoclips aus dem Netz
Antworten
Dojo
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2012, 14:11

YouTube Kanal

Beitrag von Dojo » 15.06.2012, 14:27

Hi!

Wir haben vor kurzen einen YouTube Kanal gestartet.

Schaut doch mal vorbei

http://www.youtube.com/user/theJudoDojo

Bisher findet ihr dort Videos zum Kennenlernen von Techniken und Lernen der Namen für den Weiß-gelb Gurt, Gelb-Gurt und Gelb-orange Gurt.

Also schaut einfach mal vorbei und hinterlast gerne eure Meinung dazu

Viel Spaß!

Deshi
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 197
Registriert: 18.03.2011, 00:54

Re: YouTube Kanal

Beitrag von Deshi » 16.06.2012, 12:32

(Ich habe keinen Youtube-Account, um dort zu kommentieren)

Schön, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, diese Videos zu erstellen, aber mir sind so einige Sachen aufgefallen, die ich vorsichtig ausgedrückt verbesserungsbedürftig finde.

- Bei den Ushiro und Yoko Ukemi zeigt ihr nur die Technik, aber vergesst die drei wichtigsten Details zu erwähnen oder zu
erläutern: Ausatmen, Kinn auf die Brust, das Abschlagen (wie und warum...). Diese Dinge sind für Anfänger essenziell.

- Die Beschreibung "Ausheben" aus den Knien beim O-Goshi ist problematisch. Man könnte zu dem Schluss kommen, dass hier tatsächlich eine Art Kraftakt ausgeführt werden muss.

- Bei der Vorwärtsrolle habt ihr eine schlechte Perspektive gewählt, eine Seitenansicht wäre besser, um die Funktionsweise zu verstehen. Außerdem sieht es ein wenig so aus, als ob ihr beim Rollen mit dem Ellenbogen aufsetzen würdet. Übrigens: Würde Viroel seine Rolle mit Aufstehen so auf einem harten Untergrund machen, würde er sich den Knöchel aufschlagen.

- Die Vorbereitung des O-Uchi-Gari ist für mich nicht nachvollziehbar. Wie soll das funktionieren? Außerdem fehlen hier wieder essentielle Erläuterungen (seitlich heran, Bein nach außen sicheln...).

- Euer Seoi-Otoshi schien mir mehr eine Art Ippon-Seoi-Nage zu sein (wenn ich Daigo richtig gelesen habe). Keines der Knie war bis zum Ende der Technik aufgesetzt.

- Beim Kesa-Gatame war der Kopf des Tori oben

- Um das linke Handgelenk Ukes beim Yoko-Shiho-Gatame mit der rechten Hand so greifen zu können, muss Tori es der Hand zuführen. Von alleine kommt es nicht.

- Bei euren Kuzushi-Übungen arbeitet ihr mit sehr viel Kraft. Ok, es macht überdeutlich worum es geht, aber es weckt womöglich falsche Erwartungen bei Anfängern. So extrem wird ein Uke selten drücken oder ziehen. Auch die Winkel von Druck und Zug sind problematisch. Drückt Uke beispielsweise und ich ziehe ihn direkt nach vorne unten, so ist das doch mitunter stabiler für ihn, als wenn ich ihn nach vorne oben ziehe, oder?
Ich kann falsch liegen, aber der Körper muss nicht unbedingt in die Richtung gebeugt sein, in die das Gleichgewicht am besten gebrochen werden kann. Zur Erläuterung probiert mal folgendes aus: Beugt euch im Stand mal nach vorn und ihr werdet merken, dass sich euer Gleichgewicht nach hinten auf die Fersen verlagert. Richtet man sich dagegen auf und drückt seine Hüften nach vorne durch, steht man auf den Fussballen. Z.B. das Wurfprinzip von Tsuri-Komi-Goshi basiert meines Wissens nach auf diesem Umstand.

Insgesamt kann man sagen: Ihr habt zu viel in zu knappe Videos gepresst. Die Techniken benötigen wesentlich ausführlichere Erläuterungen. An mehreren Stellen gibt es - zumindest aus meiner Sicht - technische Fehler. Als Lehrvideos sind die Aufnahmen leider nicht zu gebrauchen.

Edit: Meinte "Tori", nicht "Uke" beim Kesa-Gatame.
Zuletzt geändert von Deshi am 16.06.2012, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

HBt.

Fernstudium

Beitrag von HBt. » 16.06.2012, 14:45

Hallo Viorel & Sebastian,

nett gemachte Mitschnitte (APO-Erinnerungen) ...
leider muß ich mich 'Deshi' anschließen - trotzdem: macht weiter und zeichnet alles auf.

Tipp:
Schaut mal was Kano mit Yamashita macht und vergleicht.

Da wir Beidseitigkeit fordern, übt und demonstriert auch jeweils rechts u. links, z.B. den Ouchigari.
Der leider so wie ihr ihn zeigt, gemäß der APO versteht sich, nicht funktioniert.

Versucht es:
UKE geht geradlinig rückwärts (und zieht dabei - ein kleines bisschen, wenigstens durch seinen ersten Schritt), bis der Weihnachtsmann oder der Osterhase (ein Hindernis) ihn davon abhält,
und TORI geht hinter ihm her - los, wirf ihn. Es geht einfach nicht, unmöglich.


Möchtet Ihr gerne wissen wie es tatsächlich funktioniert:
Schaut euch einen Videomitschnitt von Tokio Hirano an.

Oder
Isao Okano


Und jetzt? Servicepack Eins erarbeiten ;-).

HBt.

Der YouTube Kanal!

Beitrag von HBt. » 16.06.2012, 15:37

Nachtrag:
Ich finde euer Engagement und den Mut (den Hinweis hier im JF zu posten) prima :-).

Stellt euch immer die Frage WAS ihr vermitteln wollt und WIE - Ouchigari ist einfach ein Paradebeispiel ... wie Thomas Herold einmal so schön sagte: eine einbogige Technik. Was ist nun das Wesensmerkmal des Ouchigari, der absolute Kern?

Paukt ihr eine TECHNIK oder lernt/lehrt ihr eine (grundlegende) BEWEGUNG?




Judo ist sehr anspruchsvoll, für viele einfach zu anspruchsvoll.

Sorry, für den kleinen Abstecher :( .

HBt.

Vermittlung vs. grundsätzliches Verständnis

Beitrag von HBt. » 16.06.2012, 16:56

Noch einmal zum OUG:
Siehe "Judo meistern" ISBN 978-3-922006-30-5, (Seite 96 Ikkyo 7. Wurf, Ashi-waza)
oder auch Seite 63, Hofman & Ohgo, "Judo" ISBN 3-8068-4013-X, hier wird es richtig(er) dargestellt.

Nix da:
Uke geht rückwärts und zieht Tori --> ungünstig (ohne Stopp! geht hier gar nichts)

Kreise:
Wählt Kreise.



______________________________________________________________________________________
Wenn einem ÜL/TR die Knotenpunkte klar sind, er oder sie einen Transfer durchführen kann, warum sieht man dann auf ÜL/TR-Fortbildungen immer wieder diesen allgegenwärtigen Unsinn?
:eusa_think

Dojo
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2012, 14:11

Re: YouTube Kanal

Beitrag von Dojo » 17.06.2012, 00:39

Vorab: Viorel und Sebastian werfen nur die Techniken; ein unbekannter Dritter kümmert sich um das Publikmachen (im Internet) und das Nachbearbeiten.

Die Kommentare gefallen uns sehr gut! Es gibt auch keinen Punkt, den wir anders sehen. Wir wollen jedoch nochmal darauf hinweisen, dass die Videos die Techniken nicht erklären, sondern nur zum "Namenlernen" dienen sollen, daher die Kürze. Schlecht ist es natürlich trotzdem, wenn Techniken unglücklich/"falsch" demonstriert werden! Wir nehmen alles in max. 2 Versuchen in einem Take auf, daher manchmal die Bewegungsrichtung eher für die Kamera, als gut für die Technik. Wir arbeiten noch weiter an der Perfektion (auch wenn da noch ein Weg vor uns liegt)! Die Videos sollen vor allem vor den Prüfungen helfen, nochmal die Namen zu wiederholen, das Haupttraining findet ja auf der Matte statt.

Zu einzelnen Techniken gibt es schon genug Videos auf Youtube und unsere Kuzushi-Videos sind erstmal nur Ideen, weil in den meisten Vereinen nur mit Kraft und komplett ohne Kuzushi gearbeitet wird. Es handelt sich also einfach nur um Übungen/Denkanstöße; die Erkenntnisse (oder Weiterentwicklungen) kommen dann beim Probieren.

Vielen Dank für die ausführlichen Kommentar und dass ihr euch soviel Zeit genommen habt!

P.S.: Das Video mit dem Bogengang zu O/Ko-Uchi-Gari ist super!!!

:danke

HBt.

Videos

Beitrag von HBt. » 17.06.2012, 14:49

Dojo hat geschrieben: Das Video mit dem Bogengang zu O/Ko-Uchi-Gari ist super!!!
Okano eben ;-).

Benutzeravatar
derLichtschalter
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 491
Registriert: 09.08.2009, 00:15
Bundesland: Saarland
Kontaktdaten:

Re: YouTube Kanal

Beitrag von derLichtschalter » 25.09.2012, 12:59

Danke Helge, danke! Ich suche seit einiger Zeit nach einer sinnvollen Bewegungsrichtung für Ko- und O-uchi-gari. Ich habe es nämlich genauso gelernt, wie du es beschrieben hast. Geradlinige Vorwärtsbewegung Toris, Uke bleibt aufgrund des Weihnachtsmannes stehen und wird dann geworfen :D
Das Okano-Video hat meine Augen geöffnet^^

HBt.

MMA

Beitrag von HBt. » 25.09.2012, 15:11

derLichtschalter hat geschrieben:Danke Helge, danke! Ich suche seit einiger Zeit nach einer sinnvollen Bewegungsrichtung für Ko- und O-uchi-gari. Ich habe es nämlich genauso gelernt, wie du es beschrieben hast. Geradlinige Vorwärtsbewegung Toris, Uke bleibt aufgrund des Weihnachtsmannes stehen und wird dann geworfen :D
Das Okano-Video hat meine Augen geöffnet^^
Freut mich, Lichtschalter ;-).

Grüße nach Trier,
und an Anke (cooler Auftakt!)

Helge

Benutzeravatar
derLichtschalter
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 491
Registriert: 09.08.2009, 00:15
Bundesland: Saarland
Kontaktdaten:

Re: YouTube Kanal

Beitrag von derLichtschalter » 25.09.2012, 15:16

Bäm, das war sehr hohes Niveau, oder? Die erste Runde war ein bisschen bitter, aber in der zweiten und dritten hat sie ja begriffen, dass reingehen und guard pullen die einzige Alternative war. Wir sind stolz auf sie!

Edit: Grüße zurück, Helge ;-)


Edit2: Wen es interessiert: Anke Müller, 2. Dan Judo aus Trier (auch Blue Belt BJJ), hatte ihr MMA-Debüt bei RESPECT.8 in Wuppertal, ihre Gegnerin war Jessy Schwarz, Thaiboxerin aus den Niederlanden. Das Level war für ein Debüt interessant mit Semi-Pro angesetzt:
Meinetwegen können wir daraus auch einen eigenen Thread machen, wenn erwünscht.

Antworten