2. FT 2006 in Steinach - So wars...

Hier findet ihr alle Berichte und Bilder von den Forumstreffen die bisher stattgefunden haben
Benutzeravatar
Syniad
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 650
Registriert: 28.07.2006, 16:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Samstag

Beitrag von Syniad » 20.11.2006, 22:25

Hier meine Schilderung vom

Samstagabend. Niemand hatte mehr Appetit auf das eigens von unserem Über-Admin erjagte, auf professionelle Weise zur Strecke gebrachte (warum heißt das wohl Schweinerolle) und erlegte (unter anderem in Putenschnitzel, Respekt!) Schwein, so dass beschlossen wurde, Pizza zu bestellen. Da wir es bekanntlich mit einer bewegungsunwilligen Truppe zu tun haben ;) , entschied man sich dafür, sich die Pizza anliefern zu lassen.
Die Wartezeit überbrückten Lydia und ich mit der Weiterführung unseres Briefes an unsere abwesende Kollegin, die sich aufgrund lächerlicher Hindernisse vom Status lausiger Ausreden (Praktikumssemester in Irland) nicht hatte anschließen können. Auch Christian war übrigens am fertigen Exposé beteiligt: „Hallo Yvonne. Ich kenne Dich zwar nicht…“
Der Pizzalieferant kam irgendwann und brachte ganz neue Erkenntnisse. Nur seinetwegen wissen wir jetzt, wer „die einzige Frau in der Gruppe“ ist: Oberon!!! Er stand aber ganz selbstbewusst zu dem von ihm bestellten Salat.
(Roland, nächstes Mal erklären wir ihm, dass Geschlechtertausch und Verkleidungen zwar übliche Features im Renaissancedrama sind, er aber gerade im MND nicht fündig werden wird!).
Bei dem Geschmack einiger Forumsmitglieder (morgens Brötchen mit Käse und Marmelade, bah!) wunderte mich eigentlich nur, dass niemand auf die Idee kam, die Pizza mit Bratwurst zu belegen.
Während wir die Pizza aßen und verdauten, begannen unten in Baden Ikkyus Schlafzimmer, das der TuS unverschämterweise doppelt vermietet hatte (Dabei war schon für Frank kaum Platz!), die Vorbereitung für eine Kinderparty: „Sassi“ wurde achtzehn! Wir wissen bis heute nicht, wer Sassi ist, aber sie (oder die für die Deko offenbar zuständige Mama) schreibt jedenfalls noch Herzchen statt I-Punkten (was erwachsenen Menschen natürlich nie einfallen würde. Fragt LenDa. :D ).
Um uns von den Kindern unten deutlich abzuheben, machten Lydia und ich Erwachsenenkram (wir saßen auf der coolen UFO-Schaukel auf dem Kinderspielplatz vor dem TuS und guckten Sterne an!), bis es uns zu kalt wurde. :riding
Vorbildlich hielten wir die uns von den anderen gegebene Anweisung, nicht mit fremden Männern mitzugehen, ein.
Irgendwann fanden sich dann auch ein paar von Sassis Freunden bei uns oben ein. Ich stellte mal wieder fest, dass ich völlig out bin –keine Strohhalme im Haar, Trend verpasst! Die bereits „leicht“ angeheiterten Jungs, die früher auch mit Judo am Start waren, forderten Simon, den in Steinbach offenbar jeder kennt (Bereits am Morgen erhielt ich vom Hausmeister, der zweiten Person innerhalb von 5 Minuten, die mich darauf hinwies, dass wir noch saubermachen müssten – und da nennt Ihr Nils König, mit zwei lächerlichen Kirschkernen!-, den Auftrag, ihm auszurichten, dass er ein „Sausack“ sei) zu einem Judorollencontest auf (über den Gymnastikball und dann den Weichboden). Dazu kann man nur sagen: Alkohol hilft…
Das Ganze beruhigte sich dann, aber nach einer Weile begannen die Kleinen (Lydia und ich) zu quengeln, war doch im Laufe des Tages eine Spieleeinheit angekündigt worden! So wurde beschlossen, sie noch einmal zum Austoben ins Dojo zu lassen, damit sie später auch gut würden schlafen können (Übrigens hat das auch ganz hervorragend geklappt, vielleicht aber auch, weil ich noch zwei Gymnastikmatten aus dem Geräteraum geklaut habe, die ich auf die doch recht harte Isomatte meiner Mitbewohnerin legte. Ich weiß schon, worum ich den Weihnachtsmann :icon_santa dieses Jahr bitten werde – um eine neue Mitbewohnerin mit besserer Isomatte…)!
Die beiden -oni und Baden Ikkyu übernahmen mit Freuden die Aufsicht.
So kam es, dass wir unter den amüsierten Blicken von LenDa, Christian und Bibi wieder um zwei Uhr durch die Halle rannten und spielten, was das Zeug hielt! Wir habe definitiv bewiesen, dass der Ausspruch auf der Rückseite der kurzzeitig entwendeten Aikidozeitschrift: „Die Erwachsenen spielen ja gar nicht!“ kompletter Blödsinn ist! Das mag auf langweilige Aikidoka zutreffen, aber auf Judoka ganz bestimmt nicht… (Sorry… latente Aggressionen… die blockieren immer den Weg zu unserer Halle beim HSP und meckern rum, wenn wir durchgehen).
Auf dem Programm standen viele schöne Dinge:
1. das Körperteil-am-Boden-Spiel! Den Körper berühren durften nur die von den hämisch grinsenden Zuguckern genannten Körperteile, was zu intellektuellen und artistischen Glanzleistungen führte (völlig unkoordiniertes Hin- und Her-Gehüpfe, Zerstörung fast fertiger Figuren durch den enthusiastischen letzten, also mich, Komplettverweigerung von Oberons toller, wenngleich wegen missverstandener Anweisung völlig unangebrachter Pyramidenidee durch Baden Ikkyu…)
2. Handstand in allen möglichen Variationen: Mit Abrollen in beide Richtungen, aus dem halben Rad, als versuchter Handstandüberschlag (gescheitert), als Abkipper über eine Bank und ganz neu: Jetzt auch an der Bank ohne beinfesthaltende Admins.
3. Radschlag und Kuzure-Radschlag (=nicht nur Morote, sondern auch auf nur einem Arm, Radwende, halb mit Stoppen im Handstand und Abrollen). Ganz übel war Oberons Vorschlag mit dem „Radschlag und dann Körperwaage“, und dann auch noch so durch die Halle hüpfen. Dummerweise fühlt sich das nämlich schon wieder fast wie Arbeit an, so dass es sich nicht durchsetzte.
Mehr nach unserem Geschmack war da schon das Schildkrötenrennnen: Einer auf dem Rücken des anderen liegend, mit den Beinen in der Luft. Für alle, die das im Training mit Kindern ausprobieren wollen: Obacht mit den Gewichtsverhältnissen! Während ich auf Lydias breitem Kreuz recht locker liege, war es für sie ein Ding der Unmöglichkeit, diese Übung durchzuführen: nach spätestens 5 Schritten brach ihre Schildkröte unter ihr zusammen. War wohl nix mit Ninja Turtle…
Dafür brach unsere Panzerkette auf der Hallenlänge nicht einmal auseinander (und auch hier bitten wir, das Handicap von etwa 17 kg Unterschied zu beachten). Die Anregung von der Supervisisonsfraktion, doch zwischendurch noch Liegestütz einzubauen, wurde als perfide Idee erkannt und nicht aufgegriffen.
Dafür bauten wir noch unsere Paradeübung ein: Rücken an Rücken, einer geht unter des anderen Schwerpunkt und zieht ihn an den Armen herunter in den Handstand. Juhu! Ich empfehle die Übung sehr, da hier auch der Gewichtsunterschied nicht ganz soviel ausmacht!
Irgendwie packte nun auch die Sitzfraktion der Ehrgeiz, und Christian-„Ich bin turnerisch unbegabt“-Admin :ironie3 machte alle Leute mit einer Rolle kiebig, die keiner auch nur verstand, geschweige denn nachmachen konnte: normales Judo-Vorwärtsrollen bis auf den Schultergürtel, dann umwerfen in die andere Richtung und über den Bauch abrollen. Das Prinzip habe ich dank LenDas hilfreichen Einwurfs verstanden, allein: Das hilft nicht! Vielleicht krieg’ ich das hin, wenn das Forumstreffen sein Silbernes feiert… dann bin ich über vierzig, trete ganz stolz vor und nehme meine Medaille in Empfang!
Was gab es noch? Ach ja… das „Transportband“: Alle minus einer (und wer wird da gern gewählt? Richtig, das Leichtgewicht!) legen sich nebeneinander und rollen den Minuseinen durch die Halle. Wahlweise rollen sie ihn auch nur einen Meter vorwärts, weil man zu viert schlicht zu wenig ist und der erste aus der Riege es nicht schafft, noch nach vorn zu rennen und sich unter den nunmehr extrem nach oben gebogenen Oberen (nicht: Oberon!) zu legen, bevor dieser fällt…
N.B.: Mindestanzahl bei etwa gleicher Körperlänge: fünf Leute unten!
Ach ja, Klettern waren wir auch noch: Lydia schleppt mich ja sowieso ständig durch die Halle („Haaa-haa, deine Beinklammer ist gelöst!“), da bot es sich an, das auch noch auf den Schultern zu machen. Umgekehrt wollten wir grad nicht.
Oberon ist eine extrem gute Unterperson, auf deren Schultern man sogar stehen kann, wenn ein zu Recht besorgter Admin zu Hilfe eilt :danke und das schwankende Etwas da oben stabilisiert, auch fast ganz ohne blöde Witze: „Hui, jetzt ein Soto-Maki-Komi!“
Zwischendurch legte Simon noch das ein oder andere Randori mit ein paar der inzwischen wieder die Matte bevölkernden Jungs ein. Die Judoerfahrung war nicht zu übersehen… Jedenfalls sah ich nach meinem Randori mit Simon doch deutlich zermatschter aus als die… aber vielleicht gilt auch hier wieder: Alkohol hilft - ?

Mein persönliches Highlight zum Abschluss des „gefühlten“ Tages war übrigens Christian, der Bibis Gürtelknoten nachmachen wollte und dafür den nächstbesten herumliegenden Gürtel zur Hand nahm: meinen. :rofl
Zu unser beider Ehrenrettung sei gesagt, dass die beiden Gürtelenden sich noch berührten!! (Christian trug keinen Gi, sondern "Zivil" . Aber das erwähnen wir nun bitte nicht.)
Na, und dann haben wir nicht mehr allzu viel Spannendes gemacht, außer natürlich Oberons Idee mit dem Abschlagen zu „We Will Rock You“ auszuprobieren. Ich habe mal wieder bewiesen, dass Rhythmus meine Sache nicht ist, aber irgendwann hatte sogar ich das „Zweimal Abschlagen, einmal in die Hände klatschen“ raus. Das lässt hoffen!

Soviel zum Samstag aus meiner Sicht!
Sonja

Benutzeravatar
Alien
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2006, 14:37

Beitrag von Alien » 20.11.2006, 23:51

Syniad hat geschrieben: Mein persönliches Highlight zum Abschluss des „gefühlten“ Tages war übrigens Christian, der Bibis Gürtelknoten nachmachen wollte und dafür den nächstbesten herumliegenden Gürtel zur Hand nahm: meinen. rofl.gif
Zu unser beider Ehrenrettung sei gesagt, dass die beiden Gürtelenden sich noch berührten!!
Mich hat viel eher geschockt, dass sich die Gürtelenden bei mir anschließend genauso knapp berührt haben. Aber irgendwo muss der Gewichtsunterschied ja herkommen, nich? Dafür kann ich andere Leute durch die Gegend schleppen, wenn alle anderen Befreiungsversuche aus der Beinklammer scheitern. Ich wäre übrigens dafür, nächstes mal diese Pyramidenidee von Oberon noch mal ausgiebig zu testen. Ich melde mich auch als Grundstein dafür :-)

Viele Grüße
Lydia

Benutzeravatar
Oberon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 303
Registriert: 29.09.2004, 07:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberon » 21.11.2006, 00:03

Pyramide?!!

Dann schlag ich das sicherheitshalber mal gleich für unser nächstes Treffen als ABschlussfoto vor. Oder vielleicht gleich besser als Eingangstest: Vor der Veranstaltung auf Füßen, nach der Veranstaltung auf Händen, damit ein gewisser Anreiz da ist.
Bei unseren akrobatischen (bzw. digitalen Nachbesserungs-) Fähigkeiten, sehe ich da kein Problem

So, Nachtruhe jetzt für Elfenkönige!!

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 21.11.2006, 09:15

Sehr schöne Berichte. Sehr sehr schade, dass ich nicht weiter dabei war. Habe doch einiges verpasst, gerade den turnerischen Teil häte ich gene mitgemacht. Vor allem Christians seltsames Teil, das ich so (oder so ähnlich) eigentlich ab und zu bei unseren Erwachsen trainieren lasse ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 21.11.2006, 09:39

Der Müller hat geschrieben:Sehr schöne Berichte. Sehr sehr schade, dass ich nicht weiter dabei war. Habe doch einiges verpasst, gerade den turnerischen Teil häte ich gene mitgemacht.
der war nach dem n-ten Bier nicht mehr so intensiv. War teilweise etwas risikoreich... :rofl

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 21.11.2006, 09:54

Ach, an meinen Handstand mit freiem Fall habt ihr Euch doch Freitag Nacht / Samstag sehr früh auch rangetraut ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Bibi
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 66
Registriert: 07.03.2005, 18:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Bibi » 21.11.2006, 10:14

Der Müller hat geschrieben:Ach, an meinen Handstand mit freiem Fall habt ihr Euch doch Freitag Nacht / Samstag sehr früh auch rangetraut ;)
Mich hats echt gewundert, dass davon niemandem schlecht geworden ist :drunken_smilie

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 21.11.2006, 10:31

Körperbeherrschung, alles Körperbeherrschung. Das haben wir doch alle trainiert ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 21.11.2006, 10:54

Bibi hat geschrieben:
Der Müller hat geschrieben:Ach, an meinen Handstand mit freiem Fall habt ihr Euch doch Freitag Nacht / Samstag sehr früh auch rangetraut ;)
Mich hats echt gewundert, dass davon niemandem schlecht geworden ist :drunken_smilie

Nunja, ich muss sagen das zu dem vor-dem-schlafengehen Kater auch noch ein großer Teil von Kotzreiz kam der sich nach dem ersten Bier, das ich mir in der Hoffnung das es bald wieder besser würde, reingewürgt habe wieder verflüchtigte!
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 21.11.2006, 13:57

The_Rod hat geschrieben:
Nunja, ich muss sagen das zu dem vor-dem-schlafengehen Kater auch noch ein großer Teil von Kotzreiz kam der sich nach dem ersten Bier, das ich mir in der Hoffnung das es bald wieder besser würde, reingewürgt habe wieder verflüchtigte!
Das muss man sich als Tipp merken um den Kotzreiz loszuwerde... :ironie3 :angel4

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 21.11.2006, 14:12

Ich habs einfach mal riskiert und es ging gut aus! :D
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
LenDa
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 297
Registriert: 02.08.2005, 15:22
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Post SV Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LenDa » 21.11.2006, 14:38

Vermeide den Kater... bleib betrunken...

Und immer dran denken... man ist solange nicht betrunken, wie man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.

Gruß
David
Judo beim Post SV Düsseldorf www.judokas.net.

Benutzeravatar
Alien
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2006, 14:37

Beitrag von Alien » 21.11.2006, 15:57

Oder festgehalten zu werden... ;)

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 21.11.2006, 18:29

nein, dann kann man noch einen trinken alien

Benutzeravatar
Clonk
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 438
Registriert: 30.07.2006, 20:29
Kontaktdaten:

Beitrag von Clonk » 21.11.2006, 20:30

Äußerst interessantes Gesprächsthema... ja, von euch kann ich noch was lernen...

Clonk

Antworten