2. FT 2006 in Steinach - So wars...

Hier findet ihr alle Berichte und Bilder von den Forumstreffen die bisher stattgefunden haben
Benutzeravatar
LenDa
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 298
Registriert: 02.08.2005, 15:22
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Post SV Düsseldorf
Kontaktdaten:

2. FT 2006 in Steinach - So wars...

Beitrag von LenDa » 19.11.2006, 19:04

Hi

Für all die daheimbebliebenen und verhinderten fasse ich das ganze mal zusammen:

Es war schön.

;-)

Aus den verschiedensten Ecken Deutschlands sind am Freitag zehn mutige Judoka aufgebrochen um sich abends in Steinbach (Ts.) zu versammeln.
Nach dem Gastgeber Simon war ich um ca. 18:30 Uhr der zweite. Langsam aber sicher trudelten dann auch DerMüller, Syniads Kuchen samt Begleitung,
The_Rod und BadenIkkyu in unserer doch recht luxoriösen Unterkunft ein. Nur, wer fehlte... unser Admin samt Fahrerin Bibi und dem Oberon ... Stau...

Nunja... um das Warten zu versüßen haben wir unser Fäßchen schon mal in Angriff genommen... Irgendwann schafften unsere Vermissten es dann aber doch.
Nun waren wir alle da. Nach dem ersten Beschnuppern aller Teilnehmer wurde erstmal eine stabile Grundlage geschaffen. Umdrehtechniken
und Fixierung von Fleischstücken auf dem Grill samt einarmiger Anreiß-Uchi-Komi am 0,25l Glas. :-)

Nachdem nun all satt und zufrieden waren, wurden erstmal - mit den Fotos und Videos vom letzten Treffen - Erinnerungen ausgetauscht.
Die Zeit verging und unsere scheinbar zu knapp bemessenen Getränkevoräte neigten sich dem Ende. Also, was tun mit dem angefangenen Abend?
Gehen wir halt auf die Matte...

Somit machten wir uns alle schick und versammelten uns gegen 02:00 Uhr (in Worten: zwei Uhr) zum Eröffnungstraining. In der gemütlichen
Zwei-Stunden-Einheit gabs ein paar nette spielerische Übungen, ein paar Techniken und ein paar Randoris.
Für einige ein unvergleichbares Erlebnis: Sie bekamen den Kater schon vorm schlafengehen...

Langsam aber sicher ging dann für alle nach und nach der erste Tag zu ende...

1. UPDATE:
Nach einigen (für so manchen Studenten wenigen) Stunden Schlaf wurde erstmal ordentlich gefrühstückt. Im Anschluß daran ging es mal wieder auf die Matte.
Dieses mal gab es einen methodischen Aufbau vom Okuri-Ashi-Barai, Fall- und Vorübungen zu Sasae-Tsuri-Komi-Ashi und Hiza-Guruma und
Antworten und Beispiele zu Technikfragen.

Nach der Trainingseinheit knurrte allen der Magen und es fanden sich schnell Freiwillige, die die ehrenvolle Aufgabe am Pfannenwender übernahmen.
Wir schafften es jedoch nicht, die noch vorhandenen Grillfleischvorräte komplett zu eleminieren...

Gegen abend ging es dann nochmals auf die Matte. Dieses mal war der Schwerpunkt auf Bodentechniken gesetzt. Nach verschiedenen
Lauf- und Fangspielchen kamen einige Umdrehtechniken und ein paar mal wurde der Partner "in die Falle gelockt".

2. UPDATE:
Nachdem wir auch diese Einheit mit überschaubaren Verlusten überlebt hatten (mir taten die Kniee weh und Christian hatte nen dickes Fußgelenk...),
gab es auf dem Weg zur Dusche das ein oder andere überraschte Gesicht. Sassi (ein Mädel aus Steinbach) feierte im Jugendkeller ihren 18 Geburtstag.
Da Simon einen Teil der geladenen Gäste kannte, sollte dieses nicht unsere einzige Begegnung mit den Gästen bleiben.

Wie weiter unten zu lesen sein wird, gab es an diesem Abend Pizza. Aber wer nun glaubt, wir hätten ein ruhigen Abend gehabt, der irrt...
Gegen Mitternacht bekam Oberon ein Zittern... er mußte noch mal auf die Matte und alleine macht das ja bekanntlich wenig Spaß.
Somit (fast) alle noch mal rein in Anzug. Christian, Bibi und ich übten uns unterdessen im Coachen und bewunderten die Show vom Mattenrand.

Es dauerte natürlich nicht lange und die ersten Geburtstagsgäste überprüften mal die Quelle des Krachs. So macher war sogar so
davon begeistert, das er seine Schuhe auszog und die Taschen leerte und auch rumkullern wollte. Zwei unserer Zuschauer - ehemalige
Vereinsmitglieder - schlüpften in eine Judojacke und Simon musste sie kurzerhand besiegen.

Aber jeder Spaß hat einmal ein Ende und somit wurden die sportlichen Aktivitäten nach der Zwei-Stunden-Mitternachtseinheit eingestellt.
Im Anschluss versuchten wir noch, die einzelnen Einheiten aufs Papier zu bringen... oh man, waren wir fleißig... Viele der Techniken waren
jedoch, wie zu erwarten war, schwer zu beschreiben. Somit kam der Vorschlag von unserem Admin, am nächsten morgen früh aufzustehen
und noch ein paar Fotos zu machen. Unser Admin = Student und früh aufstehen... :-)

Das hat natürlich - nicht nur bei ihm - nicht geklappt. Somit nutzen wir die letzten Stunden vor der Abreise für ein ausgiebiges
Frühstück und aufräumen mussten wir ja auch noch... Gegen mittag war aber dann alles verstaut und besenrein und unser Grüppchen löste sich auf.

Auch von meiner Seite aus dank an die Organisatoren und Teilnehmer für das schöne Wochenende. Freue mich schon aufs nächste Mal.

bis dahin
David
Zuletzt geändert von LenDa am 20.11.2006, 16:27, insgesamt 4-mal geändert.
Judo beim Post SV Düsseldorf www.judokas.net.

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 19.11.2006, 21:34

Also: Es war sehr geil.

Die nächtlichen Trainingseinheiten waren sehr geil auch wenn mich der Vor-dem-schlafengehen Kater ganz schön umgehauen hat. Alles in allem hatten wir sehr viel Spass!

Bilder und Videos werden gerad hochgeladen.

Weiteres folgt.
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 19.11.2006, 21:39

es war echt sehr schön und interessant. Hat viel Spaß gemacht

Ihr habt etwas verpasst....

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 19.11.2006, 22:30

Habt ihr auch so nen Muskelkater???


Man, man, man. Ich bin heute morgen kaum aus dem Bett gekommen. Entweder ich bin sowas von aus dem Training durch die 6 Monatige Pause die ich nun hinter mir hab oder ich bin einfach nur empfindlich gewesen am Wochenende!
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
Oberon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 303
Registriert: 29.09.2004, 07:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberon » 20.11.2006, 06:34

Am Sonntag hat es auch etwas gedauert, bis ich mich vernünftig bewegen konnte, aber heute (Montag) geht es wieder wunderbar.
Ich hätte nicht gedacht, dass man mit so viel Hopfenkaltschale noch einen freien Fall hingekommt (und alles drin bleibt).
Ich freue mich auch schon auf die Fotos.
Super Wochenende,
Oberon

Benutzeravatar
Bibi
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 66
Registriert: 07.03.2005, 18:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Bibi » 20.11.2006, 09:20

Mir tat gestern abend auch noch alles weh. Heute geht es wieder.

Die weite Fahrt hat sich auf jedenfall gelohnt. Das I-Tüpfelchen waren die Nachteinheiten. Auf dem Wege möchte ich mich gleich nochmal bei David und Jochen bedanken die super gute Techniken gezeigt haben. :eusa_clap :danke

Viele Grüße

Bianca

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 20.11.2006, 11:33

och, Muskelkater habe ich nicht, war von der Anstrengung optimal ausgelotet. Die Nachteinheit am Samstag morgen war sehr gut!

Gibt es schon einige Vorab-Fotos online?

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 20.11.2006, 11:40

Lieber spät als nie (man möge es mir nachsehen - das Alter - nicht war roddy?) hier mein kleiner Bericht

Protagonists in order of appearence:

Simon - Simon
LenDa - David
Der Müller - Jochen
Syniad - Sonja
und Freundin - Lydia
Christian - himself
Bibi - Bianca
Oberon - Roland
The_Rod - Nils
BadenIkkyu - Frank

Special guest: Der Kuchen - der als einziger seinen schweren Schnittverletzungen erlag und beseitigt werden musste


Freitag Abend 18:26 Uhr. Ankunft in Steinbach an der TUS Halle. Bin ich hier wirklich richtig? Bin ich! Frisch aus dem Auto geschält , mit der Sporttasche bewehrt hinein. Ich höre Stimmen aus der Haupthalle. Also nichts wie rein. Tür verschlossen! Ha, der Weg an den Kabinen vorbei über die kleine Bühne und schon stehe ich in der Halle. Eine Gruppe von jungen Damen läuft im Kreis - hm, auch gut, bleibe ich da ;) Habe mich dann kurzer Hand doch entschlossen mal im oberen Stockwerk nachzusehen. Treppe rauf, dann links und ich stehe in einer feudalen Bar mit viel Platz und Simon und LenDa als einzigen "Insassen". Nach kurzer Begrüßung, persönlichen Glückwunschen für LenDa (3.Dan) und kurzer Plauderei kommen die drei nächstsen Teilnehmer. Syniad inkl. Freundin und der Kuchen - Schoko mit Kirschen, lecker. (Zeitsprung plus ein paar Stunden: Nun ja , Rod durfte aufgrund des Kuchen König des Tages sein, und um diesen Umstand noch festigen zu müssen biss er gleich auf den zweiten Kirschkern ;) Wir anderen gingen leer aus. Zeitsprung zurück)

Während sich alle miteinander bekanntmachten und Nettigkeiten austauschten, sowie die obligatorischen Fragen nach dem Who-is-who und dem Who-does-what war LenDa auf einmal verschwunden, aber nicht für lange. Schon kam er grinsend mit einem "10-Liter-Etwas" (von Diebels) auf dem Arm um die Ecke und machte sich auch gleich an die fachmännische Einsatzfähigkeit dieses Fässchens. Nicht dass die Leser denken mögen, wir wären unhöflich gegenüber der noch fehlenden Personen, insbesondere unseres abwesenden Admins, nein, laut Information sollte es noch gut eineinhalb Stunden dauern (der schon angesprochene Stau), bis er käme. Und wie sollte es Christian mit seinem Gewissen denn vereinbaren, dass seine Schäfchen Durst erleiden ;) Nach ein oder zwei kleinen Gläschen machten wir uns auf den Weg noch fehlende Getränke ohne 2C2H5OH-zusatz, also Limonade, u.ä. Bei der Tätigkeit den Kasten Getränke zu zweit zurück zu schaffen machte sich das ausgiebige Lernen von Kata bemerkbar - der zwanghafte, uns sehr nützliche, Gleichschritt ohne Tsugi- oder Tsuri-ashi versteht sich. Zum Erstaunen von Syniad und Lydia ;)

Wieder in der Halle angekommen begannen Simon und LenDa mit den Grillvorbereitungen. Der Grill wollte aber irgendwie nicht, lag vielleicht an den Grillanzündern, die durch Abwesenheit glänzten. Kurzer Hand wurde auf spärlich Reste von kleinen, dürren Ästen zurüchgegriffen - auch nicht das Wahre. Rettung in letzter Not. Mit Riesensätzen kam aus der Dunkelheit eine Hünengestalt auf uns zu, mit einem Satz über den Zaun stand er vor uns. Ehrfürchtig hauchten wir: Meister - Ja, er war da. Unser Admin. Gefolgt von Bibi und Oberon, die sich auch sehr schnell zu uns gesellten und sich gleich in die Runde vor dem "wärmenden" Grill einfanden. Beinahe zeitglich erscholl von der Seite ein mächtiger Ruf - die beiden noch fehlenden Personen kamen. Nils und BadenIkkyu (unverkennbar durch sein T-Shirt). Wir waren vollzählig. Jetzt konnte es richtig losgehen.

Christian sprang kurz entschlossen ins Auto und besorgte Grillanzünder und Kohle, in Form von Einweggrills, und es wurde ein Fön organisiert, zum Glühzeit verkürzen. Und immer wieder ging das Tablett mit den kleinen Alt-Gläschen rum. Dann ging es zum Essenfassen. Christian, als guter Admin versorgte alle noch mit Tsatsiki, diversen Salaten und hatte zur Sicherheit mehr Fleisch mitgebracht, als den Abend genossen werden konnte. Zum Nachtisch gabe es den sehr guten Kuchen von Sonja und Nils' unfreiwillige Doppelwahl zum König des Tages. Der Tag ging ohnehin nur noch eine halbe Stunde. Satt und zufrieden gesellten wir uns bei Plop' und Laptop zusammen uns bestaunten die Bilder und Videoaufnahmen vom letzten Forumstreffen, gespickt mit Stories und Anekdoten vom letzen Mal. Was mussten die "Neulinge" wohl denken ;) Nach ein paar "sanften" Liedern auf der Geitarre und des dazugehörigen Gesangs kam irgendjemand (keine Ahnung wer) auf die Idee jetzt eine Trainingseinheit anzusetzen. Jetzt war 2:00 Uhr in der früh.

Es ist schon erstaunlich, was man zu solcher Zeit in solchem Zustand alles leisten kann. Erwärmen zu Bumbumm-mucke, Ukemi-waza danach Techniktraining. Zum Abschluss Bodenrandori. Ruck-zuck waren die zwei Stunden vorbei (und der Kater da). Laut Sonja habe ich mich persönlichkeitsgespalten und war gleichzeitig Tori sowie mein eigener Uke (Die Sau hat mich gaz ordentlich gewürgt ;) ). Nach der erholsamen Dusche fanden sich alle noch ein Stündchen zusammen und quatschten oder klampften, bis sich nach und nach alle in die Schlafsäcke verkrochen. Die Nacht war kurz und unruhig, nicht zuletzt dank meiner vergessenen Isomatte.

Geweckt von leiser Raschelei und Kaffeeduft schleppte ich mich in den Aufenthaltsraum, in dem sich schon Sonja, Bianca, David und Frank befanden und bei Kaffee oder Tee beisammensaßen. Dank David, der mir verriet wo die Tassen versteckt waren kam ich auch recht schnell zu meinem geliebten Kaffee san tutto (ohne alles - schwarz).
Da Speedy seine Drohung nicht war gemacht hatte, erklärten sich Bibi und Syniad bereit für das Frühstück zu sorgen und gingen einkaufen. Nach und nach wachten auch die anderen auf und kamen in die Bar. Nach üppigem Frühstück und Bestückung der Spülmaschine setzten wir und zusammen und sahen uns ein paar Techniken der diesjährigen Sommerschule an. Dadurch motiviert fanden wir uns bald alle wieder auf der Matte ein um die nächste Trainingseinheit in Angriff zu nehmen. Techniktraining zu Okuri-ashi-barai, Sasae-tsuri-komi-ashi, Hiza-guruma, Uki-otoshi und Soto-maki-komi. Dank an David für die schönen Übungen zum Fußnachfegen (Okuri-ashi-barai). Zum Abschluss kabbelten wir uns noch in ein paar lockeren Standrandori.

Zu Mittag vernichteten wir die Reste der Unmengen an Fleisch und Salaten. Von Fressnarkose gezeichnet shingen wir ein wenig in den Seilen, schlürften Kaffee und unterhielten uns uber dies und das zum Thema Judo.

Nachdem wir uns alle soweit erholt hatten ging es wieder auf die Tatami. Begonnen wurde mit schönen Aufwärmspielen gefolgt von Sankaku-Techniken. Leider musste ich danach das Treffen verlassen, da ich am nächten morgen für den eigenen Verein zur Verfügung stehen wollte.

Fazit: Es war wieder einmal sehr gelungen. Wir haben uns seit dem letzten Treffen weiterentwickelt, was die Trainingseinheiten betrifft. Einiges gelernt, eine sehr schöne Zeit gehabt. Danke an alle die dabei waren, speziell natürlich auch an Simon, der uns die Lokalität ermöglicht hat. In Hoffnung, dies bald wiederholen zu können. Vielleicht haben wir den anderen Usern einen kleinen Ansporn geben können, das nächste Mal dabei zu sein.

Das Sonntagsgeschehen kann ich leider nicht kommentieren, freue mich aber darüber zu lesen.

Thanx to:
Christian, David, Nils, Simon, Sonja, Bibi, Lydia, Roland, Frank, den Kuchen, und mich (für das Vergessen der Isomatte)

Habe ich was vergessen? - Egal, bin ja schon alt, und kann's mir erlauben ;)
Gruß
Jochen

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 20.11.2006, 11:43

Zum Thema Muskelkater:
Ich habe mich doch am Sonntag dazu hinreißen lassen zu kämpfen. Ein schwerer Fehler, nicht dass ich nach dem zweiten Kampf abbrechen musste, weil mein Sprunggelenk nicht mehr weiter wollte (einige Tritte dagegen bekommen), sondern habe ich heute auch einen herrlichen Muskelkater - ganz toll ;)
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Syniad
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 650
Registriert: 28.07.2006, 16:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Syniad » 20.11.2006, 13:39

Der Müller hat geschrieben: Mit Riesensätzen kam aus der Dunkelheit eine Hünengestalt auf uns zu, mit einem Satz über den Zaun stand er vor uns. Ehrfürchtig hauchten wir: Meister -
Dazu muss man noch die Beschreibung erwähnen, die Der Müller uns Neulingen vorher von Christian gegeben hatte:
"Der ist ja auch kaum größer als so [mit der Hand Anzeige Oberkante Tischplatte], da passt als Avatar auch der kurzbeinige, watschelnde Pinguin!"
Äh... ja...
Mein Muskelkater hält sich übrigens auch in Grenzen, aber gestern nach drei Stunden Autofahrt war's nicht so schön.
Dem Dank an unsere Trainer kann ich mich nur anschließen! Vor allem Der Müllers Fallschule Freitagnacht (oder: Samstagmorgen?) habe ich ehrfürchtig bestaunt, gibt's die auf Video??

Mal gucken, an wem wir morgen den Marhenke-Würger ausprobieren :angel4

Viele Grüße,
Syniad

Benutzeravatar
Alien
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2006, 14:37

Beitrag von Alien » 20.11.2006, 14:49

Ich kann mich dem allem nur anschließen. War ein super Treffen (vorallem, da ich noch nicht mal Forumsmitglied bis dahin war, niemanden kannte und einfach mal stumpf Syniad vertraut habe wo sie mich hinschleppt...). Hat sich auf jeden Fall gelohnt und nächstes mal bin ich auch wieder dabei. Dann sorg ich auch für den Kuchen ;)
Danke noch mal an alle Braun- und Schwarzgurte, die uns so einiges mit viel Geduld erklärt haben, auch wenn ich die Befreiung aus der Beinklammer immer noch nicht hinbekomme... Ich weiß auch was ich morgen üben werde :D

Grüße
Lydia

Der Müller
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1880
Registriert: 25.10.2004, 12:01
Bundesland: Hessen

Beitrag von Der Müller » 20.11.2006, 14:57

Naja, die Befreiung von David hat doch geklappt :D Muss zugeben, dass Syniad die Klammer sehr gut hält
Gruß
Jochen

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 20.11.2006, 15:12

Schöner Bericht @Jochen.

Naja, viel kann man ja ergänzend nicht mehr sagen! :D

Nunja, das Wochenende begann für mich eigentlich sehr unspektakulär.

10:00 Physik Vorlesung. *aufdieuhrschau* wann ist endlich 1800!!!!
10:30 Nun könnte es aber bald mal 1800 sein.
11:15 Ich werde unsanft von meinem Tischnachbarn geweckt "Der Prof hat ne Frage gestellt" und mein Tischnachbar schaut mich erwartungsvoll an. Ich hasse solche Verarschungen!!! :D
14:00 Ende und Pause bis um 1700. Ich stell mir schon vor wie es denn so wird und bin gespannt wer alles so auftaucht.
17:50 keine Lust mehr auf Vorlesung und ab zum Bahnhof. Nun auf die Suche nach Frank alias BadenIkkyu gehen. Nach 5 Minütiger Suche scheint mir ein Avatar entgegen das nur zu Ihm gehören kann.
Nachdem die Bahn dann nach kurzer verspätung einen Ersatzzug schickte, der meiner Meinung nach aus den 80ern hätte sein können so wie die Innenfarben waren kamen wir dann doch recht pünktlich in Steinbach an. Nun die Frage: Wo ist der Berühmt berüchtigte Feldweg der in Simon's Beschreibung steht.
Also kurzer Hand einen Taxifahrer gefragt: Der meinte er kennt den Weg nicht, könne uns aber hinfahren! HÄÄÄÄÄÄÄÄ??????????? Wie jetzt???? :irre Egal!

Naja, nachdem wir dann die hiesige Dorfjugend und eine kaum deutsch sprechende Gebietsfremede gefragt hatten haben wir den berüchtigten Feldweg dann doch gefunden.
Nachdem wir dann ca 20 min duch den Ort geirrt sind haben wir dann doch endlich den Ort des Geschehens ausgemacht. War ja auch nicht schwer da man Jochen und Christian kilometerweit lachen hören konnte.

Erster Eindruck: Alle schon da, der Grill rauchte vor sich hin, cooles Vereinsheim, wer ist wer? Ich mein das wer ist wer war zum Glück nicht mehr ganz so schwer zu klären da ich die Hälfte der Teilnehmer schon vom vorigen Treffen kannte.

Nach einer netten Vorstellungsrunde wurde dann erstmal angestoßen, David sei Dank, und der Abend konnte beginnen. :beer

Nachdem ich dann später zum König für einen Tag gewählt wurde, Syniad und ihrem Kuchen sei Dank, ging es dann an noch mehr Weizenkaltschale.
Mit fortschreitendem Abend wurde dann auch Jochen wieder warm und fing an die Klampfe zu malträtieren.
Leider, bzw Glück für ihn lief er nicht so zu Hochformen auf wie im letzten Jahr wodurch meine Videokamera leider noch nicht zum Einsatz kam. Siehe letzte Forumtreffen! :D
Naja, wenn man älter wird dann braucht man halt was länger um warm zu werden. ;)

Der Abend schritt weiter voran und die nächtliche Trainingseinheit, die schon von meinen Vorrednern wohl gepriesen und beschrieben wurde, begann.

Roland, ich kann dir nur zustimmen. Ich hätte nie gedacht das ich dem Zustand noch in der Lage bin, halbwegs ordentliches Judo zu machen. Vor allem wenn einen Musik beschallt die eher an Defekte Boxen erinnert gekoppelt mit jemanden der versucht auf seinem Keyboard/Synti irgendetwas zustande zu bringen.
Naja, war aber doch sehr geil. Nach knapp 2 Stunden, oder war es länger, ging es dann wieder mit dem schon von Jochen beschriebenen vor-dem-schlafengehen-Kater ran ans Bier, etc. Ist mir auch noch nicht passiert.
Irgendwann gegen 0500 oder so ging auch der Abend zuende und wir krochen nach und nach in unsere Schlafsäcke.
Der nächste Morgen fing für mich dann etwas später an. Stundent halt.
Da schläft man was länger als andere.
Naja, man muss mir zugute halten das irgendWER anfing die Halle zu zersägen, was den Einschlafvorgang stark beinträchtigte! ;)

Durch den super Einsatz von Bibi und Syniad gab es dann wenig später das Frühstück.

Da ich jetzt eh mehr den Jochen oder David zitieren würde spare ich mir nun mal das Programm von Samstag Mittag zu wiederholen.

Weiter im Text:

Gegen abend kamen wir dann mal wieder zu einer netten kleinen Trainingseinheit zusammen bei der wir wieder mal richtig viel spass hatten.
Wieder einmal standen alle 7 Mann und 3 frau auf der Matte und hatten mächtig viel Spass.
Nachdem Jochen uns dann gegen frühen Abend verlassen musste führten wir noch unsere kleine Trainingseinheit zuende und belohnten uns für die so toll geleistete Arbeit mit Weizenkaltschale und Pizza.

Gegen 2200 musste ich mich dann leider auch schon wieder auf den Heimweg machen wswegen ich leider nichts zum Sonntag schreiben kann. Bin aber gespannt was der Rest von euch so zum Sonntag schreibt.

So, auch wenn einiges von dem was ich schon geschrieben hab bereits durch meine Vorredner geschrieben wurde hab ich nun doch nochmal das Wochenende aus meiner Sicht geschildert.

Und ich kann es nur nocheinmal sagen: Es war ein echt tolles Wochende mit euch!!

In diesem Sinne nocheinmal ein herzliches Dankeschön an unsere Organisatoren, an TUS Steinbach, an David und Jochen für die tollen Techniken die sie uns gezeigt haben und an alle anderen die da waren!!

So, ich hoffe ich habe nichts und niemanden vergessen!!!

MFG NILS
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
LenDa
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 298
Registriert: 02.08.2005, 15:22
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Post SV Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LenDa » 20.11.2006, 16:29

Nur für die, die immer nur die letzten Beiträge lesen...

Mein Bericht am Anfang ist jetzt vollständig.

Gruß
David
Judo beim Post SV Düsseldorf www.judokas.net.

Benutzeravatar
Simon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 331
Registriert: 01.07.2006, 17:20
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon » 20.11.2006, 18:46

schöner Bericht David

Hat jemand einige Fotos schon vorab da, damit ich gegenüber dem Vorstand etwas vorbringen kann?

Judomax
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 540
Registriert: 21.10.2006, 20:47
Bundesland: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Judomax » 20.11.2006, 19:23

Super Berichte hört sich richtig lustig an. War bestimmt klasse

Gruß Max
Judo ist in letzter Konsequenz -
der höchstwirksame Gebrauch,
von Körper und Geist zum Zweck,
sich zu einer reifen Persönlichkeit zu entwickeln
und somit einen Beitrag zum
wohlergehen der Welt zu leisten.

Benutzeravatar
Clonk
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 438
Registriert: 30.07.2006, 20:29
Kontaktdaten:

Beitrag von Clonk » 20.11.2006, 20:00

Jaaa, ich hab's tatsächlich geschafft, alles Beiträge hier im Thema durchzulesen!!! Puh, ich bin fix und fertig.
So. Gut. Schön. Naja.
Jetzt klingt es doch tatsächlich so, als wäre das ein schönes treffen gewesen. Bisschen versoffen, wenn ich eure Berichte richtig deute. Aber Bilder würde ich dan auch gerne mal sehen.
Mal sehen, vielleicht bin ich nächstes Mal auch dabei.

Benutzeravatar
The_Rod
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 1012
Registriert: 22.03.2004, 12:43
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Gymnastik-Schule Wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Rod » 20.11.2006, 20:07

Clonk hat geschrieben:Jetzt klingt es doch tatsächlich so, als wäre das ein schönes treffen gewesen. Bisschen versoffen, wenn ich eure Berichte richtig deute.
Das war ja auch zu erwarten. Und versoffen........nein! ;)
1 . Kyu Judo

Verein: GS Wesel
Unisport HS-Mannheim

______________________
http://www.sportteil.net/

Benutzeravatar
LenDa
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 298
Registriert: 02.08.2005, 15:22
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verein: Post SV Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LenDa » 20.11.2006, 21:52

Freier Fall und Handstand in der ersten Nachteinheit meines Judolebens...

Chaotisch: ja, Bekloppt: ja. Verrückt: ja. Versoffen: nein.
Normal halt...

Gruß
David
Judo beim Post SV Düsseldorf www.judokas.net.

Benutzeravatar
Oberon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 303
Registriert: 29.09.2004, 07:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberon » 20.11.2006, 22:13

Ich bin der Meinung wir sollten das mal gerade rücken. Hier lesen schließlich Jugendliche mit.

Also: Es wurde sicherlich hin und wieder mal ein Tropfen eines isotonischen Durstlöschers mit Hopfenanteil getrunken.
Allerdings trifft dieses nicht auf alle zu. Zweitens sprechen die Bilder für sich: Wer um 4 morgens einen Handstand hinbekommt ( z.T auch einhändig) oder aber auch einen freien Fall, der kann keinen Alkohol zu sich genommen haben.

Hier grüßt die pädagogische Ader vom Oberon

Antworten