Bodenrandori zu dritt

Antworten
Benutzeravatar
Joachim
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 81
Registriert: 03.05.2007, 12:19
Bundesland: Bayern
Verein: TSV Lindau
Kontaktdaten:

Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Joachim » 03.05.2007, 23:57

Ein Spiel welches bei meinen Kindern, und sogar bei den Erwachsenen immer wieder gut ankommt, ist ein Bodenrandori zu dritt.

Es finden sich immer drei Partner zusammen. Die müssen nicht einmal gleich stark sein. Und jeder bekommt eine Nummer von eins bis drei.

Nach dem Kommando Hajime ruft der Trainer immer wieder laut eine Zahl, 1,2 oder drei und derjenige mit dieser Nummer muss alleine gegen die beiden anderen kämpfen. Der Trainer sollte relativ zügig immer wieder eine andere Zahl rufen, damit oft und schnell gewechselt werden muss.

Bezweckt natürlich nicht primär das Erlernen von Techniken, macht aber ordentlich warm und Spass.

Hoffe, Euch auch.

Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Giftzwerg
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 93
Registriert: 28.12.2006, 13:36

Beitrag von Giftzwerg » 04.05.2007, 18:24

Da kann ich Joachim nur zustimmen. Es macht wirklich immer wieder Spaß ein Bodenrandori zu dritt zu machen, allerdings wird es umso interessanter, wenn alle ungefähr gleich stark sind.

Sumi-gaeshi
Gelb Gurt Träger
Gelb Gurt Träger
Beiträge: 10
Registriert: 16.03.2008, 18:23

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Sumi-gaeshi » 16.03.2008, 19:00

Klingt lustig :D Bei uns im Training gehen wir bei den Bodenrandoris manchmal zu dritt auf den Größten los ... ist dann trotzdem noch fair... xD

Benutzeravatar
Linowitsch
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 273
Registriert: 05.08.2005, 19:10
Verein: judokan schkeuditz 2000 e.V.
Kontaktdaten:

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Linowitsch » 04.03.2009, 07:45

Als Variante dieser Form, und damit keiner zwei Gegner hat, kämpfen wir zu dritt auch oft so:
Die 1 kämpft gegen die 2, die 2 gegen die 3 und die 3 gegen die 1.
So dass sich der Kampf praktisch im Kreis dreht.
Gruß
Lino

Kompetenzen kann man nur weitergeben, wenn man sie hat. (tutor! am 29.10.2008)

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. (judoka50 am 23.11.2006)

tsingtao2
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2009, 19:58

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von tsingtao2 » 15.05.2009, 20:54

Manchmal spielen wir das auch. Ich liebe es:D

Wobei die Version von Linowitsch auch ehr gut klingt.

Benutzeravatar
ChrisTINA
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 28
Registriert: 01.03.2008, 16:26
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von ChrisTINA » 15.06.2009, 00:17

Wir machen das Bodenrandori zu dritt auch manchmal in Form eines "Helferrandoris". Das heißt zwei beginnen mit dem Randori. Der Unterlegene ruft dann den Dritten zu Hilfe der dann den Schwächeren unterstützt.
Sind die zwei gemeinsam Kämpfenden dann überlegen, hört derjenige, der das Randori mit begonnen hat auf und wartet auf ein Hilfesignal.
Diese Form des Randoris endet manchmal in einem Gewusel, macht den Kindern aber Spaß und ist auch geeignet, wenn der Trainer mehrere Grüppchen gleichzeitig zu betreuen hat und seine Aufmerksamkeit teilen muss.
Allerdings sollte man aufpassen, dass sich nicht immer zwei Judoka (Freunde) zusammentun und den Dritten "fertig machen".

Die Version wo 1 gegen2 und 2 gegen 3 kämpft klingt auch sehr gut. Die werde ich die Tage gleich mal ausprobieren.
Liebe Grüße, ChrisTINA

Benutzeravatar
bushi7
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 526
Registriert: 29.02.2004, 09:58
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: SC Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von bushi7 » 31.03.2012, 20:55

Ich habe vergangene Woche das Randori 2:1 machen lassen und die Kids hatten riesigen Spass daran. Es hat dann auch wohl gleich einen eigenständigen Namen bekommen, Opfer-Randori. Also wenn schon nach dem Aufwärmen die Haare der Jungs naß sind, dann brauch ich gar nicht mehr fragen, "wie hat es euch gefallen...."

Schöne Sache die ich so noch nicht kannte.
Sportgruss Joachim (bushi7)
http://www.scsig.de

Jupp
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 758
Registriert: 31.01.2007, 15:53

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Jupp » 03.04.2012, 15:50

Wir machen bei uns sowohl im "Oldie"-Training als auch mit den Wettkämpfern, das sogenannte "Hilfe-Randori!". Immer dann, wenn einer der beiden Kämpfer in einer schwierigen Situation ist, kann er "Hilfe!" rufen und wird dann durch den 3. Partner abgelöst, der ihm zunächst "zu Hilfe" kommt und ihn dann auch ablöst, wenn dies möglich wird.
Es entsteht dadurch also manchmal eine 2:1 Situation, wenn der eine Partner den "Hilfsbedürftigen" nicht direkt loslassen will. Dann muss der "3. Mann" quasi den "Hilfsbedürftigen" zunächst befreien, bevor er dann mit dem anderen Partner Randori machen kann.

Macht Spaß und ist anstrengend, wenn alle drei Partner ehrgeizig sind.

Jupp

Benutzeravatar
bushi7
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 526
Registriert: 29.02.2004, 09:58
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: SC Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von bushi7 » 03.04.2012, 16:01

Ja, diese Form des Randori zu dritt (Retter - Randori) kennen wir auch und machen es auch immer mal wieder. Der Unterlegene muss "Hilfe" rufen und dann kommt der Retter......

aber das Randori wie es hier beschrieben wird, hat ja eine ganz andere Zielrichtung. Hier kann man einem starken Kämpfer auch mal 2 "halbstarke" geben und das Randori in der Konstallation länger laufen lassen....

Meine Jungs haben sich auf jeden Fall bei der hier beschriebenen Form mächtig ins Zeug gelegt....
Sportgruss Joachim (bushi7)
http://www.scsig.de

Jupp
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 758
Registriert: 31.01.2007, 15:53

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Jupp » 04.04.2012, 16:14

Tja, und dann kann es passieren, dass die beiden "Halbstarken" plötzlich aufeinander oder nebeneinander gemeinsam in einem Haltegriff liegen und merken, dass der "Starke" nicht nur stark ist, sondern auch gaaaaanz viel Judo kann - und dass es nicht so angenehm ist, wenn man übereinander gemeinsam festgehalten wird.

Jupp

HBt.

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von HBt. » 05.04.2012, 09:00

Entschuldigung:
Den Sinn des "Dreier-Boden-Randoris" habe ich noch nicht erfassen können.
  • Sich gegen zwei oder drei 'Gegner' im/am Boden erfolgreich zur Wehr zu setzen (advanced level)
    oder
    Sich stupide zu verausgaben und um externe Befreiungs-u. Erlösungshilfe zu bitten - dabei vieeeel Spaß haben (beginners level)
???

Benutzeravatar
Fritz
Moderator
Moderator
Beiträge: 4684
Registriert: 14.11.2003, 11:06

Re: Bodenrandori zu dritt

Beitrag von Fritz » 05.04.2012, 11:23

HBt. hat geschrieben:Entschuldigung:
Den Sinn des "Dreier-Boden-Randoris" habe ich noch nicht erfassen können.
  • Sich gegen zwei oder drei 'Gegner' im/am Boden erfolgreich zur Wehr zu setzen (advanced level)
    oder
    Sich stupide zu verausgaben und um externe Befreiungs-u. Erlösungshilfe zu bitten - dabei vieeeel Spaß haben (beginners level)
???
Welches der beiden beschriebenen 3er-Randori meinst Du jetzt?
Das mit den Nummern? Der Sinn ist schlicht der, daß man ein paar Partner-Wechsel organisiert, wo
reihum für einen immer die Belastung etwas höher ist, da ja ein etwas erholter Gegner eingewechselt wird.
Bei "knappen" Mattenplatz hilft es auch, das Gewusel etwas zu entzerren...
Beim Helfer-Randori kommt noch dazu, daß der "Obermann" in der Regel seine Umgebung im Blick haben
sollte, um vom "Helfer" nicht völlig überrascht zu werden - ist sicherlich auch nicht verkehrt...

Bei dem 2:1-Randori würde ich den Sinn eher darin sehen, mal einen Anreiz zu setzen, um aus eingefahrenen
Gleisen im Bodenrandori herauszukommen und auch in nahezu aussichtsloser Lage noch tapfer zu kämpfen... ;-)
Das kann sowohl auf Anfänger-, als auf Fortgeschrittenen-Stufe recht lehrreich sein, denke ich...

Von daher würde ich sagen: Verausgaben sicherlich, aber nicht unbedingt stupide...
Mit freundlichem Gruß

Fritz

HBt.

Der Helfer

Beitrag von HBt. » 14.04.2012, 11:57

Ich habe das System "Dreier Randori" gestern einmal (auf meine Weise) uminterpretiert.

Ausgangssituation:
  • - Übling1 sollte Übling2 ausschließlich auf dessen "gehandicapter Seite angreifen", bei den meisten von uns ist es die linke Seite
    - Übling1 befindet sich in der Oberlage und hält Übling2 mit Yoko-shiho oder Kesa-gatame Formen, beliebig
    - Übling2 versucht hauptsächlich durch "den Shrimp" in die Oberlage zu kommen, Kontrolle
    - Übling1 ist kräftiger, schwerer, ... als Übling2; aber wesentlich unerfahrener!!!
jetzt kommt
Übling3 mit ins Spiel, er ist der Helfer
  • - der Helfer übernimmt (unmittelbar und vor Ort) die Aufgabe Übling1 (Oberlage) zu "coachen", er ist fortgeschrittener als Übling1
Sehr interessante Form ;).

Antworten