Rausschieben

Antworten
Benutzeravatar
bushi7
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 526
Registriert: 29.02.2004, 09:58
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: SC Sigmaringen
Kontaktdaten:

Rausschieben

Beitrag von bushi7 » 23.03.2004, 11:04

Alle Judoka sind innerhalb der Kampffläche. Wer mit irgendeinem Körperteil eine Matte ausserhalb der roten Kampffläche berührt, hat verloren. Jeder darf jeden angreifen und durch schieben oder Technikeinsatz (Würgen und Hebeln verboten) den anderen rausbefördern.

Es ist verboten, sich an andere Mitspieler zu klammern.

Wenn nur noch wenige Spieler mitspielen, dann wird die rote Fläche zur verbotenen Zone, d.h. die Kampffläche verkleinert sich.

Ausgeschiedene Spieler laufen 10 Runden und machen dann eine bestimmte Anzahl von Übungen.

Variante: Ausgeschiedene Mitspieler (Zombies) dürfen sich von Aussen noch lebende Mitspieler packen und herausziehen.

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Administrator
Beiträge: 2072
Registriert: 08.10.2003, 01:38
Bundesland: Niedersachsen
Verein: MTV Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian » 05.04.2005, 23:38

Eine Variation:

Es wird aus mehreren Gürteln ein großer Kreis gebildet, indem sich dann die Judoka befinden. Jetzt gilt es, wie oben beschrieben, die Gegner aus dem Kreis zu schieben.
schöne Grüße
Christian

Benutzeravatar
R2D2
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 6
Registriert: 18.10.2004, 17:25
Bundesland: Niedersachsen
Verein: HSV Stöckte
Kontaktdaten:

Beitrag von R2D2 » 08.04.2005, 11:34

Noch eine Variante, die bei uns Mattenkönig genannt wird:

Man nimmt eine Weichbodenmatte (da stehen die Kinder sowieso drauf) und nun das gleiche Spiel. Jeder versucht jeden von der Matte zu schieben. Wer die Judomatte / Hallenboden berührt ist raus.

Gruß Björn

Benutzeravatar
Oberon
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 303
Registriert: 29.09.2004, 07:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberon » 20.04.2005, 15:26

@Bjoerns "Mattenkönig"

Wie wär's wenn immer zwei ein Paar sind, die gegenseitíg aufeiander aufpassen müssen, dass nicht einer von Beiden die Matte berührt. Wenn, dann sind beide raus.

Verschiedene Möglichkeiten der Paarbildung:

Partnerweise
immer unterschiedliche Gürtelfarben zusammen
unterschiedliche Gewichtsklassen
Der Größte und die Kleinste


Gruß Roland

Benutzeravatar
R2D2
Weiß - Gelb Gurt Träger
Weiß - Gelb Gurt Träger
Beiträge: 6
Registriert: 18.10.2004, 17:25
Bundesland: Niedersachsen
Verein: HSV Stöckte
Kontaktdaten:

Beitrag von R2D2 » 21.04.2005, 10:11

@Oberon: Das ist eine gute Idee. Werde ich morgen beim Training gleich mal ausprobieren.

Gruß und bis demnächst
Björn

Danii
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 65
Registriert: 12.05.2005, 14:29

Beitrag von Danii » 12.05.2005, 14:53

Das Spiel spielen wir auch. Bei uns spielen manchmal auch die Trainer mit und dann heißt es: Alle gegen die Trainer.

judo könig

Beitrag von judo könig » 15.05.2005, 15:51

das ist doch ein gutes spiel :) das macht bestimmt voll viel spass :D

Danii
Grün Gurt Träger
Grün Gurt Träger
Beiträge: 65
Registriert: 12.05.2005, 14:29

Beitrag von Danii » 15.05.2005, 18:02

judo könig hat geschrieben:das ist doch ein gutes spiel :) das macht bestimmt voll viel spass :D
Ja, ads macht es. Auf jeden Fall.

Benutzeravatar
Flex
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 166
Registriert: 04.06.2005, 08:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Flex » 04.06.2005, 14:17

dieses spiel kenn ich auch allerdings nehmen wir eine weichbodenmatte und von da aus schieben wir uns gegenseitig runterwer eine judomatte berürt ist draußen :angry9

Goku

Beitrag von Goku » 06.07.2006, 16:51

Andere Variante:
Die Judoka gehen partnerweise zusammen und bilden mit ihren Gürteln einen Kreis. Jetzt wird versucht den Partner aus diesem Gürtelkreis zu schrieben. Verloren hat der Judoka, der Zuerst die Matte außerhalb berührt oder mit den Knien den Boden berührt.

Benutzeravatar
kamiu
1. Dan Träger
1. Dan Träger
Beiträge: 345
Registriert: 09.06.2006, 02:53
Kontaktdaten:

Beitrag von kamiu » 11.03.2007, 19:58

Das mit der Weichmatte lieben unsere Kids über alles. Ein echt spitzenmäßiges Spiel für die Youngster ;) .Außerdem dürfen sie ja fast alles machen und Kraft kostet es auch... und wenn ich da mal mitspiele, gehen alle auf mich los *fg*.
seki ekisei

Benutzeravatar
Belesdan
Gelb - Orange Gurt Träger
Gelb - Orange Gurt Träger
Beiträge: 27
Registriert: 24.05.2007, 11:27

Beitrag von Belesdan » 30.05.2007, 01:31

Genau, das scheint mir der Nachteil an dem Spiel zu sein. Die kleinen verbünden sich gegen den/die Trainer, das kann richtig gefährlich werden. Ich habe mir zwei Finger dabei verstaucht.

Dyni
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2012, 06:05

Re: Rausschieben

Beitrag von Dyni » 07.04.2012, 06:11

Auch wir spielen dieses Spiel sehr gerne mit der Weichbodenmatte. Aber bei uns ist Klammern an die Mitspieler erlaubt. Dies hat zur Folge, dass oft mehrere Personen gleichzeitig eliminiert werden. Obwohl wahrscheinlich das Verletzungsrisiko größer ist. :?

Benutzeravatar
bushi7
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 526
Registriert: 29.02.2004, 09:58
Bundesland: Baden-Württemberg
Verein: SC Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Rausschieben

Beitrag von bushi7 » 08.04.2012, 17:27

Beim Klammern an anderen Mitspielern kann das Spiel schnell statisch werden und Inaktivität möchte ich bei dem Spiel nicht haben. Jeder soll aktiv sein und auf Angriff programmiert werden. Von daher habe ich das Klammern als Regelwidrigkeit festgelegt.
Sportgruss Joachim (bushi7)
http://www.scsig.de

Dyni
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2012, 06:05

Re: Rausschieben

Beitrag von Dyni » 13.04.2012, 11:01

Das stimmt, bei unserer Version versucht natürlich jeder erst mal seinen "Hintern in der Matte zu halten", bevor er einen Angriff macht. Trotzdem dauert es nach meiner Erfahrung bei 6- 10 Erwachsenen selten länger als 5 Minuten. Und mehr Leute haben auf unserer Matte sowiso keinen Platz.

judozwerg
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 238
Registriert: 17.04.2006, 22:39
Verein: Tura Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Rausschieben

Beitrag von judozwerg » 25.01.2013, 17:41

Das spiele ich auch oft mit meinen Kids.
Bei den Kleinen (2-6) erzähle ich immer, dass es ein Planschbecken ist. Und da gar kein Platz ist zum schwimmen, deswegen muss man die anderen rausschieben.
Bei mir gibt es die Zusatzregel, dass sie auf der Matte nicht aufstehen dürfen, es passiert alles im Knien.
Da hilft dann das Planschbecken wieder, weil der Boden in einem Planschbecken so rutschig ist und man dann hinfallen würde, deswegen sollen sie alle auf den Knien bleiben.

Bei den Größeren spielen wir es auch erst so und dann spielen wir es noch so das 2-3 Fänger draußen sind und die anderen von der Matt ziehen müssen.

Gruß Zwerg
Menschen hören nicht auf zu spielen weil sie alt sind, sie werden alt weil sie aufhören zu spielen.

Antworten