Judo in jedem Alter

Hier könnt ihr alles posten was mit Judo zu tun hat

Benutzeravatar
guk
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 190
Registriert: 18.12.2012, 08:03
Bundesland: Niedersachsen

Re: Judo, (erst wieder) im Rentenalter

Beitrag von guk » 15.11.2017, 12:15

HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 11:36
So kommt es mir vor (und hoch, irgendwie muss es ja wieder raus aus dem Organismus) - morgens schon, wenn die Trulla blöde aus dem Radio plärrt - und die Klientel sich brav (per Telefon, Telefonwunsch) bedankt. Und dabei singen die meisten Bürger (auch noch) im Kirchenchor oder spielen ein heiliges Instrument.
Normal wird das Programm (und die Sprache) erst wieder in der tiefsten Nachtstunde. Pünktlich um 6:00 Uhr beginnt der Terror erneut; Produkte/Aktionen müssen an den Käufer gebracht werden, Abhängigkeiten geschaffen, der Verstand vernebelt, Pfründe gesichert, ... meine Herde gebunden ... Meinungen gemacht ... u.s.w.
Sorry für das Bla-Bla-Bla,
doch "die Aktionstage u.ä." sind nichts anderes als Umweltverschmutzung.
Mit anderen Worten - alles was nicht deiner Sichtweise entspricht, ist falsch und dumm.
Damit erübrigt sich jede Diskussion. :eusa_think

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 708
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Habe ich dieses geschrieben ???

Beitrag von HBt. » 15.11.2017, 12:34

Nein.
guk hat geschrieben: Mit anderen Worten - alles was nicht deiner Sichtweise entspricht, ist falsch und dumm.
Damit erübrigt sich jede Diskussion. :eusa_think
Welche Diskussion?:
eine über Gott und die Welt oder die nackte, kalte Realität.

'guk',
verlasse doch einmal Dein beschütztes Habitat - gehe auf die Straße, schaue Dich um.

Falls ich Dir auf den Schlips getreten bin, tut es mir wirklich nicht leid. Du hast den einleitenden Teil beim Zitieren unterschlagen:
#
Ich habe den Verdacht, Veranstaltungen wie diese, sind durchaus vergleichbar mit einer Kaffeefahrt des Bibelkreises xyz.

Kommt meine Schäfchen, kommt.
Alles ist schön - Heile Welt.
Lieber 'guk',
kann es sein, dass ich die real existierende Person, den Menschen hinter der Maske guk kenne?

HBt.


Personen korrigiert zu Person, ein Tippfehler
danke 'guk'
Zuletzt geändert von HBt. am 15.11.2017, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
guk
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 190
Registriert: 18.12.2012, 08:03
Bundesland: Niedersachsen

Re: Habe ich dieses geschrieben ???

Beitrag von guk » 15.11.2017, 13:00

HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 12:34
kann es sein, dass ich die real existierende Personen, den Menschen hinter der Maske guk kenne?
Nö.
Ich bin übrigens Einzahl.

Zum Thema: ich finde diese Aktionen nicht lächerlich. Aber es ist um ein Vielfaches leichter, Aktionen schlecht zu reden, als sie zu planen und durchzuführen.
Deine endlosen, im Nachhinein korrigierten oder auf mehrere Posts ausgedehnten Beiträge sind möglicherweise für Leute, die dich nicht kennen, auf Dauer ermüdend und zum Teil sogar beleidigend.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 708
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Lass uns kurzzeitig noch einmal ...

Beitrag von HBt. » 15.11.2017, 13:28

ein bisschen prollen:
guk hat geschrieben:
15.11.2017, 13:00
HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 12:34
kann es sein das ich die real existierende Personen, den Menschen hinter der Maske guk kenne?
Nö.
Ich bin übrigens Einzahl.

Zum Thema: ich finde diese Aktionen nicht lächerlich. Aber es ist um ein Vielfaches leichter, Aktionen schlecht zu reden, als sie zu planen und durchzuführen.
Deine endlosen, im Nachhinein korrigierten oder auf mehrere Posts ausgedehnten Beiträge sind möglicherweise für Leute, die dich nicht kennen, auf Dauer ermüdend und zum Teil sogar beleidigend.
die Person = singular
den Menschen = (im Kontext) ebenfalls singular

magst Du mich bitte korrigieren(?), in der fünften Klasse galt 'HBt.' als Legastheniker ---> das war damals modern und man konnte mit einem STEMPEL im Zeugnis legitimieren, keinen anständigen Unterricht (mit überfüllten Klassen, riesigen Ganztagsschulen ... Versuche halt) auf die Beine gestellt zu haben.
guk hat geschrieben: Deine endlosen, im Nachhinein korrigierten oder auf mehrere Posts ausgedehnten Beiträge
sind möglicherweise für Leute, die dich nicht kennen, auf Dauer ermüdend und zum Teil sogar beleidigend.
Dann freue Dich doch darüber, dass Du Dir LUFT verschafft hast.

Glückwunsch.

#
Womit habe ich Dich denn beleidigt?

HBt.

Psst
'guk', ich habe BTW (nebenbei bemerkt) nicht geschrieben, dass ich dieses EVENT lächerlich finde ;-). Das willst Du mir gerne unterjubeln.

Benutzeravatar
guk
Braun Gurt Träger
Braun Gurt Träger
Beiträge: 190
Registriert: 18.12.2012, 08:03
Bundesland: Niedersachsen

Re: Lass uns kurzzeitig noch einmal ...

Beitrag von guk » 15.11.2017, 13:51

HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 13:28
ein bisschen prollen:
Kannst du haben... :bouncy
HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 13:28
guk hat geschrieben:
15.11.2017, 13:00
HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 12:34
kann es sein, dass ich die real existierende Personen, den Menschen hinter der Maske guk kenne?
Nö.
Ich bin übrigens Einzahl.

Zum Thema: ich finde diese Aktionen nicht lächerlich. Aber es ist um ein Vielfaches leichter, Aktionen schlecht zu reden, als sie zu planen und durchzuführen.
Deine endlosen, im Nachhinein korrigierten oder auf mehrere Posts ausgedehnten Beiträge sind möglicherweise für Leute, die dich nicht kennen, auf Dauer ermüdend und zum Teil sogar beleidigend.
die Person = singular
den Menschen = (im Kontext) ebenfalls singular
magst Du mich bitte korrigieren(?), in der fünften Klasse galt 'HBt.' als Legastheniker ---> das war damals modern und man konnte mit einem STEMPEL im Zeugnis legitimieren keinen anständigen Unterricht (mit überfüllten Klassen, riesigen Ganztagsschulen ... Versuche halt) auf die Beine gestellt zu haben.
Du schrobst die real existierende Personen, das ist Mehrzahl.
Wenn du schon Erbsen zählen möchtest: Bücher zitiert man nicht via Amazon-Link...
HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 13:28
Womit habe ich Dich denn beleidigt?
Ich habe nicht geschrieben, dass du mich beleidigt hast, es war allgemein formuliert, z.B. für die Aussage:
HBt. hat geschrieben:
15.11.2017, 11:36
Sorry für das Bla-Bla-Bla,
doch "die Aktionstage u.ä." sind nichts anderes als Umweltverschmutzung.
Wir können das jetzt endlos weiterführen, aber ich glaube es hat keinen Sinn. Vielleicht treffen wir uns ja mal auf der Matte und verstehen plötzlich, was der andere eigentlich meint.

HBt.
2. Dan Träger
2. Dan Träger
Beiträge: 708
Registriert: 18.10.2016, 10:31

Person(en)

Beitrag von HBt. » 15.11.2017, 14:00

Danke für die Aufmerksamkeit.

Mist, verdammter ...

jetzt glaubt mir der 'guk' nicht mehr, wegen dieser bescheuerten Angelegenheit (denken, tippen, auf einen LED-Schirm glotzen) ...

ich werde es gleich korrigieren (im Nachgang), versprochen.

:rofl

Gut das wir das geklärt haben.

Und auf der Matte gebe ich Dir dann noch ein Küßchen, wo finde ich Dich und wie erkenne ich Dich?
guk hat geschrieben:Wenn du schon Erbsen zählen möchtest: Bücher zitiert man nicht via Amazon-Link...
Nein, damit hast Du wieder einmal recht.

Man zitiert aus einem Buch, man zitiert ... aber mir schwant etwas. Bitte zeige auch diesbzgl. mein Fehlverhalten auf. Ich warte, öffentlich oder auch gerne per HintergrundNachricht (PN).

[guk:] "Wir können das jetzt endlos weiterführen, aber ich glaube es hat keinen Sinn."

Korrekt.

wilfis77160
Weiß Gurt Träger
Weiß Gurt Träger
Beiträge: 1
Registriert: 19.12.2017, 18:46
Verein: JC-Provins (Frankreich )

Re: Judo in jedem Alter

Beitrag von wilfis77160 » 19.12.2017, 19:17

Hallo, nun ich melde mich zum ersten Mal in diesem Forum und hoffe, nichts falsch zu machen.
Zum Thema "Alter beim Judo", finde ich, dass jeder, der diesen Sport gerne macht, sollte ihn solange ausüben, wie es ihm möglich ist.
Ich bin zum Beispiel 68 Jahre alt, bereite mich auf den 3.Dan/Technik vor und helfe beim Training unsere Jugend mit. Weiterhin begleite ich mit meinem Freund Patrick die Jugend zwischen 7 und 14 Jahren zu den Wettkämpfen.

Mir macht es viel Spaß zu sehen, wie sich die Jungs und Mädels bei den Wettkämpfen weiterentwickeln und weiterhin sehe ich immer, wo ich einen Fehler begangen habe.
Nun fragt sich jeder, wie ich einen Fehler begehen kann; nun ich sehe das so: zeigen sich bei der Ausführung von Verteidigung bzw. Angriff Defizite auf, so denke ich, dass ich etwas nicht gut erklärt habe.
Also, versuche ich, diese auszumerzen, in dem ich im Verein mir Rat hole, um es in der Zukunft besser zu machen.
Gut, seid nicht böse, wenn ich irgend etwas unklar geschrieben habe.

Allen weiterhin viel Freude!!!
wilfis

caesar
3. Dan Träger
3. Dan Träger
Beiträge: 847
Registriert: 07.04.2007, 21:44

Re: Judo in jedem Alter

Beitrag von caesar » 07.01.2018, 20:16

Ichiro Abe immer noch aktiv auf der Matte
https://www.facebook.com/ijudo/videos/1 ... 681078536/

Antworten